R34 Vegane Fifteens

Hallo, Nord-Irland. Bitte erklär uns diese Nachspeise. Wir sind verwirrt. Marshmallows, Cocktail-Kirschen und Kondensmilch? Für das heutige EM-Special haben wir nach den schönsten Nationalgerichten unseres Gegners Nord-Irland gesucht und sind auf diese kleinen Fifteens gestoßen. Von der Zutatenliste etwas abgeschreckt, mussten wir uns jedoch an diese kleinen süßen „Konfektdesserts“ trauen. Und es war genauso seltsam, wie erwartet. Die „Masse“, aus der die Fifteens hergestellt werden, besteht ausschließlich aus Keksen und Kondensmilch. Vegane Kondensmilch und vegane Marshmallows bekommt ihr prima bei Veganz. Wenn nicht, könnt ihr zumindest die Kondensmilch mit veganer Schlagsahne ersetzen, die ihr in vielen Supermärkten bekommt. In den Ofen wandern Fifteens übrigens auch nicht, sondern nur für ein paar Stunden in den Kühlschrank. Die Konsistenz ist also irgendwas zwischen Keks, Marshmallow und süß. Was wir nun genau davon halten sollen, wissen wir nicht, aber finden wir bis zum Finale bestimmt heraus.

R34 Vegane Fifteens
R34 Vegane Fifteens
R34 Vegane Fifteens

Vegane Fifteens

10 Stücken 20 Minuten (+ Kühlzeit)

Zutaten

  • 15 vegane Butterkekse
  • 20 vegane Marshmallows
  • 20 Cocktail-Kirschen aus dem Glas, entsteint
  • 200 ml vegane Kondensmilch
  • 200 g Kokosnussraspeln

Anleitung

  1. Packt eure Kekse in einen Mixer und zerkleinert sie. Alternativ könnt ihr sie auch in eine Plastiktüte stecken und mit einem Nudelholz zerkleinern.
  2. Danach in eine große Schüssel die Kekskrümel, Kirschen, Marshmallows und Kondensmilch geben.
  3. Anschließend formt ihr das ganze zu einer langen Rolle und rollt sie in den Kokosraspeln.
  4. In Klarsichtfolie einpacken und ab in den Kühlschrank, am besten über Nacht.
  5. In Scheiben servieren.
R34 Vegane Fifteens
R34 Vegane Fifteens
Isa Zucker
Isa Zucker

Isa Zucker liebt Kuchen und Kartoffelsalat. An einem perfekten Sonntag gibt's bei ihr warme Waffeln und hausgemachte Limo.