R154 Vegane Chicken Wings aus Blumenkohl

Knusprig, zart und frittiert: Vegane Buffalo Chicken Wings! Um direkt mal mit dem Hammer auf den Tisch zu hauen: große Fans von Chicken Wings waren wir eigentlich nie. Viel zu fettig, viel zu aufwendig und am Ende dieser eklige Knochen. Illgs! Unsere Erfahrungen auf diesem Gebiet liegen also bei einer Skala von 0 bis 10 bei einer guten 1. Wir teasern euch aber hier Partyfood an, also dürfen diese kleinen fiesen Dinger nicht fehlen, ja schon verstanden!

Vegane Chicken Wings kann man ganz unterschiedlich machen, mit Jackfruit, Tofu oder Seitan. Wir haben uns für die Variante mit Blumenkohl entschieden. Voll gesund (vor dem Frittieren) und irgendwie schön, dass der Blumenkohl so viel mehr drauf hat, als nur der langweilige Sidekick von Kartoffeln oder Gemüsepfannen zu sein.

R154 Vegane Chicken Wings aus Blumenkohl
R154 Vegane Chicken Wings aus Blumenkohl
R154 Vegane Chicken Wings aus Blumenkohl

Vegane Buffalo "Chicken" Wings aus Blumenkohl

1 große Schüssel für 3-4 Personen 2 Stunden

Zutaten

  • 1 großer Blumenkohl

MARINADE

  • 500 ml Sojamilch
  • 175 ml Chilisauce
  • Salz
  • Pfeffer

PANADE

  • 250 g Mehl
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 3 TL Paprikapulver
  • 1 TL Selleriesalz
  • 1 TL getrockneter Salbei
  • 1 TL getrockneter Basilikum
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL getrockneter Majoran

ZUSÄTZLICH

  • 200 ml BBQ Sauce (wer es scharf mag kann hier auch Chilisauce verwenden)
  • 1.5 Liter Rapsöl zum Frittieren

Anleitung

MARINIEREN

  1. Blumenkohl waschen und in Stücken schneiden. Schneidet die Röschen ab und behaltet den Stiel so lang wie möglich dran, sodass sie aussehen, wie kleine Chicken Wings.
  2. Alle Zutaten für die Marinade in einer kleiner Schüssel vermischen.
  3. Den Blumenkohl in eine große Schüssel geben, mit der Marinade übergießen und für 1 Stunde einziehen lassen. Zwischen drinnen drehen, damit sich alle Seiten der Blumenkohlröschen schön voll saugen können.
  4. Den Backofen vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen, den Blumenkohl etwas abtropfen lassen und auf dem Backpapier verteilen. Nun für 30 Minuten bei 180°C backen. Die restliche Marinade auf gar keinen Fall wegkippen!

PANIEREN

  1. In der Zeit könnt ihr schon einmal alle Zutaten für die Panade in einer großen Schüssel vermischen.
  2. Sobald der Blumenkohl fertig ist ihn etwas abkühlen lassen.
  3. Nun kommt jedes Blumenkohlröschen zuerst in die Schüssel mit der Panade. Jedes Röschen sollte überall gut eingedeckt werden mit der Mehlmischung.
  4. Nun zurück in die Marinade und alle Stücken gut darin tunken.
  5. Und jetzt wieder zurück zum Mehl! Die zweite Rutsche Panade kommt auf die Blumenkohlröschen.

FRITTIEREN

  1. Wenn alle Stücken in der Panade, in der Marinade & wieder in der Panade waren, könnt ihr einen Topf mit 1,5l Rapsöl auf mittlerer Stufe erhitzen.
  2. Gebt nun nach und nach alle Blumenkohl-Wings hinzu und frittiert sie. Wir haben alle Stücken zwei Mal frittiert, so werden sie knuspriger.

SERVIEREN

  1. Zum Schluss die Blumenkohl-Wings in eine große Schüssel geben, mit BBQ- oder Chilisauce übergießen, vorsichtig drehen, damit alle Stücken etwas Soße abbekommen und sofort essen.
R154 Vegane Chicken Wings aus Blumenkohl
R154 Vegane Chicken Wings aus Blumenkohl
R154 Vegane Chicken Wings aus Blumenkohl
Isa Zucker
Isa Zucker

Isa Zucker liebt Kuchen und Kartoffelsalat. An einem perfekten Sonntag gibt's bei ihr warme Waffeln und hausgemachte Limo.