R49 Veganer Coleslaw

Trotz veganer Mayo ist dieser Coleslaw noch immer frisch und trieft nicht vor Fett. Das liegt auch daran, dass wir einen Teil der Mayo mit veganer Sourcream ersetzen. Diese könnt ihr natürlich auch selbst machen, es gibt aber auch schon leckere fertige Produkte, z.B. von SOYANANDA. Danach steht eurem Coleslaw nichts mehr im Weg und wird eure Soja-Steaks, Pulled Pork Burger und und und glücklich machen!

R49 Veganer Coleslaw
R49 Veganer Coleslaw
R49 Veganer Coleslaw
R49 Veganer Coleslaw

Veganer Coleslaw

eine große Schüssel 15 Minuten (+ Kühlzeit)

Zutaten

  • 2 Möhren
  • 300 g Weißkraut
  • 300 g Rotkraut
  • 1/2 weiße Zwiebel

FÜR DAS DRESSING

  • 200 g Mayo
  • 100 g Sourcream
  • 2 EL Weißweinessig
  • 2 EL Senf
  • 1 EL Zucker
  • 2 EL Zitronensaft
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Selleriesalz

Anleitung

  1. Nehmt euch eine große Salatschüssel, denn zuerst bereiten wir schon mal das ganze Gemüse vor. Das heißt: Alles waschen, raspeln oder in dünne Scheiben schneiden: Weißkraut, Rotkraut, Zwiebel und geschälte Möhren.
  2. In einer zweiten kleinen Schüssel verrührt ihr alle Zutaten für das Dressing und schmeckt mit Salz und Pfeffer ab.
  3. Gebt das Dressing zum Salat und vermischt alles gut.
  4. Euer Coleslaw sollte am besten 1-2 Stunden im Kühlschrank ziehen. Vor dem Anrichten nochmal kosten und ggf. mit ein bisschen Salz und Pfeffer final abschmecken.
R49 Veganer Coleslaw
Julia Justus
Julia Justus

Julia Justus hat eine große Vorliebe für Tacos und ist förmlich süchtig nach Edamame. An einem perfekten Sonntag gibt's bei ihr Lasagne.