A65 Bis einer nach hause rollt Green Market

Wir spielen die nächste Runde „Bis einer nach Hause rollt“ beim Green Market Berlin. Unsere erste Runde liegt schließlich schon zwei Wochen zurück und wir haben wieder Hunger! Naja, eigentlich nicht. Im Gegensatz zum letzten Mal sind wir heute schlecht vorbereitet. Denn statt nur „ein halbes Brot“ gegessen zu haben (O-Ton Isa beim letzten Mal), haben wir dieses Mal vorab ein paar Rezepte für den Blog gefilmt, fotografiert und… anscheinend auch gegessen. Hat da jemand veganes Butter Chicken und veganer Pulled Pork Burger gesagt? Mist. Aber das hat bestimmt den Magen gedehnt! Und der Hunger kommt ja bekanntlich sowieso beim Essen.

Die Location heute: Der Green Market Berlin in der alten Kindl-Brauerei. Nach Arena Berlin und der Neuen Heimat ist es die dritte Location für den Markt. An und für sich auch eine gute Idee, aber die Aufteilung wirkt ein bisschen seltsam. Ein relativ kleiner Food-Court, Bierbänke als fast abgeschotteter Ess-Bereich neben ein paar baufälligen Häusern. Die Non-Food-Abteilung erreicht man durch einen Tunnel. Wir bleiben dennoch optimistisch - wo ist das Essen?

Green Market Berlin

### Alte Kindl Brauerei, Neukölln

A post shared by HYPEBEAST (@hypebeast) on

Winki Winki auf Instagram. Wir können das einfach spitze. Keinen Hunger, aber Bock. Den Eintritt von 2 Euro bezahlt Isa für alle. Vielleicht eine Nettigkeit. Vielleicht aber auch ein Trick, um nachher das größere Stück vom Donut abzubekommen.

A65 Green Market Berlin in der Kindl Brauerei

Direkt treffen wir auf die Experten Sophie und Kathi, die schon eine Runde um den Markt gegangen sind und von Bauchschmerzen erzählen. Klingt verlockend! Sie geben uns erste Hinweise, was gut geschmeckt und was wir uns sparen können. Und überbringen dann die Schocknachricht: Die Donuts sind schon leer. WAAAAS? Schockstarre. Stille über dem Markt. Grillenzirpen. Fassungslose Gesichter, wohin man sieht. Dann die Erlösung: Nachschub ist schon auf dem Weg. Achso, sagt das doch gleich!

A65 Green Market Berlin in der Kindl Brauerei

Wir müssen zu den beiden anderen aufschließen und holen uns gleich einen Flammkuchen von Nordic Balance . Knoblauch drauf? Na klar, heute haben wir eh nichts mehr vor! Der Teig ist super dünn, die Kartoffeltasche nicht zu fettig oder teigig, toll. Nur ein bisschen veganer Schmand wäre noch perfekt gewesen.

A65 Green Market Berlin in der Kindl Brauerei

Julia cornert in der Zeit ein bisschen frech vor den Kartoffeltaschen ab.

A65 Green Market Berlin in der Kindl Brauerei

Der Fress-Stände sind heute überschaubar. Vielleicht sind wir schon zu spät, dabei ist Sonntag 17 Uhr doch keine ungewöhnliche Zeit, oder? Leider sind die ersten Sachen schon ausverkauft. War hier nicht eben noch Kontor? Wir sind ein bisschen traurig.

A65 Green Market Berlin in der Kindl Brauerei

Die Tränen verpuffen jedoch förmlich auf unseren Wangen, als wir den Avocado-Toast-Stand von Two Planets erblicken. Zugegeben, 5,50 Euro ist echt die Schmerzgrenze für ein Avocado-Schnittchen, aber dann sehen wir das Ergebnis und unser avocadoförmiges Herz schlägt schneller. Mit ganz vielen Toppings und superleckerem Brot wird der Avocado-Toast heute zu unserem Favoriten. Ganz fein abgeschmeckt, tolle Säure und frisch, frisch, frisch.

A65 Green Market Berlin in der Kindl Brauerei

Ein paar Stände kennt man ja schon von anderen Marktbesuchen, daher wollen wir eigentlich heute gern Sachen probieren, die wir noch nicht kennen. Bis wir BRAMMIBAL sehen. Na gut, eine Ausnahme! Außerdem haben wir den Pfirsich-Rosmarin-Donut wirklich noch nie gegessen, ha! Schmeckt auch toll, wobei die Diskussion aufkommt, was da oben auf dem Donut liegt. Ingwerscheiben? Kartoffelscheiben? Ach so, klar, ist Pfirsich, keine Sorge.

A65 Green Market Berlin in der Kindl Brauerei

Preis-Leistungs-Verhältnis Platz 1: Dieser Gyros-Pita von Planet Veganus, die übrigens ihren Laden im Bergmannkiez wieder eröffnet haben. 5 Euro und ein wirres Gespräch mit dem Verkäufer. Wir könnten schwören, der hat uns eben ein kostenloses Essen versprochen.

A65 Green Market Berlin in der Kindl Brauerei

Julia flitzt in der Zwischenzeit zum Taco-Stand! Veganes Pulled Pork? Mist, schon leer. Wir nehmen also das Bohnen-Topping und ahnen, warum da noch ein paar übrig sind. Aber Äußerlichkeiten sind uns schnurtzpieps. Der Bohnenbrei schmeckt nicht schlecht, aber leider auch ein bisschen fad.

A65 Green Market Berlin in der Kindl Brauerei

Auch ein guter Instagram-Account: Cute Guys with donuts in front of their faces. Wünschen wir uns dringend und haben den perfekten Kandidaten schon gefunden.

A65 Green Market Berlin in der Kindl Brauerei

Die Gruppe wird größer, Lena ist jetzt auch dabei und isst ein gelbes Dings von TocToc. Das gelbe Dings ist in Wirklichkeit ein Kokosmilchpfannkuchen aus Reismehl und Kurkuma, der okay schmeckt. Wenn man so am Tisch sitzt, beobachtet man ja gern, was die anderen so essen. Eigentlich sind wir schon ganz gut gesättigt, aber ständig laufen hier riesige gefüllte Crepes an uns vorbei. Haben wir die übersehen auf unserer kleinen Runde? Unmöglich! Retter Maximilian zieht los und kommt tatsächlich mit einem großen Crepe zurück, der mit Kartoffeln und einer süßen Mango-Sauce gefüllt ist. Wir könnten schwören, das ist geschmolzenes Mango-Eis! Die Meinungen am Tisch gehen auseinander.

A65 Green Market Berlin in der Kindl Brauerei

Maximilian belustigt die Mädchen mit schweinischen Gifs auf seinem Handy. Das hilft kurz, das Völlegefühl zu vergessen.

A65 Green Market Berlin in der Kindl Brauerei

Julia sehnt sich nach einem Kaffe, in der Hoffnung, dass er hilft. König Koffein ist ganz nach unserem Geschmack.

A65 Green Market Berlin in der Kindl Brauerei

Die Anderen sind total unbeeindruckt und essen noch weiter. Eis von Superfrans! Raw. Da hat man schon fast das Gefühl, kauen zu müssen. Aber bestimmt gesund!

A65 Green Market Berlin in der Kindl Brauerei

Unser Fazit: Das war ein guter Ausflug, die Hose spannt. An der Location könnte noch ein bisschen gearbeitet werden und wir gehen beim nächsten Mal wieder früher hin. Satt und zufrieden sind wir aber auf jeden Fall.

A post shared by HYPEBEAST (@hypebeast) on

Hier geht’s zur letzten Episode von „Bis einer nach Hause rollt“ aus der Markthalle Neun.

Isa Zucker
Isa Zucker

Isa Zucker liebt Kuchen und Kartoffelsalat. An einem perfekten Sonntag gibt's bei ihr warme Waffeln und hausgemachte Limo.