A7 Streetfood Thursday in der Markthalle Neun

Willkommen zur ersten Folge „Bis einer nach Hause rollt“. Das Prinzip ist easy: Wir besuchen Plätze, an denen es viel zu essen gibt und probieren so viel, bis einer nach Hause rollt. Oder beide. Wir trauen uns direkt in einen der Berliner Hot Spots schlechthin. Donnerstags trifft man sich anscheinend in der Markthalle Neun beim „Streetfood Thursday“. Gerade deswegen hat sich Julia bisher noch nicht hingetraut. Zu oft wurde von „Menschenmassen“ und „ewigen Schlangen“ erzählt. Aber vielleicht geht’s allen so und deswegen ist die Markthalle Neun mittlerweile ganz leer? Vollkommen grün hinter den Ohren (und dank Regen klatschnass) betreten wir die heiligen Markthallen. Los geht’s.

Markthalle Neun

Eisenbahnstraße 42-43, Kreuzberg

A post shared by HYPEBEAST (@hypebeast) on

Start! Status: Noch frisch und munter. Extra den ganzen Tag wenig gegessen, um ausreichend Platz im Bauch zu haben. Deprimierter O-Ton von Isa: „Ich hab extra heute nur ein halbes Brot gegessen!“

A7 Streetfood Thursday in der Markthalle Neun

Noch keine Minute drin und direkt überfordert. Nach links? Nach rechts? Wo ist Brammibal? Wehe, es gibt keine Donuts! Oh, Eis! TACOS! Wieviel Geld hast du eigentlich mit? Burger! Gnaaah! Wir entscheiden uns für den übersichtlichen Weg von rechts nach links. Werden direkt am ersten Gang abgelenkt und laufen ab sofort Zickzack. Wäre sonst ja auch zu einfach.

A7 Streetfood Thursday in der Markthalle Neun

Wow, den Käse haben sie aber toll vegan hinbekommen! Achso… ist gar nicht… na gut.

A7 Streetfood Thursday in der Markthalle Neun

Ha, aber hier! Brot! Stopft gleich mal den Magen voll, prima! Wir nehmen zwei! Eins mit Zucker und eins mit Tomate von „Sironi“. Auf süß folgt herzhaft, dann süß, dann herzhaft. Man kann nicht sagen, wir hätten kein System. Natürlich absoluter Irrsinn, mit Brot anzufangen, aber es riecht doch so gut! Für 2,50 Euro auch eins der günstigsten Sachen hier. Schmeckt auch gut, eine solide Grundlage!

A7 Streetfood Thursday in der Markthalle Neun

Zwischendurch ein Supertipp von Julia! Packt euch mal immer bisschen Rester in die Tasche, da freut ihr euch später noch drüber. Isa hat heute übrigens ihre Kontaktlinsen nicht drin, sieht daher nichts und sucht stets den Nahkontakt. 10 Zentimeter ans Schild ran! „Was gibt’s denn da? Wo seid ihr? Ich seh nichts!“

Wenn wir jetzt schon einmal im Kohlenhydrate-Modus sind, schieben wir einfach direkt einen Tofuburger von „Sunday Burgers“ hinterher. Es stellt sich heraus: Isa hasst scharfes Essen immernoch. Leider ist Chili-Dressing auf dem Burger, das ordentlich knallt. Finden Andy und Julia super. Isa sitzt mit tränenden Augen gegenüber. Och.

A7 Streetfood Thursday in der Markthalle Neun

Plötzlich ist unsere Begleitung Andy weg. Kurze Panik. Er taucht mit Tofubällchen und Zoodles von den „Tofu Tussis“ wieder auf. Große Freude am hart erkämpften Tisch. Die schmecken super und Isa kann auch mitessen.

A7 Streetfood Thursday in der Markthalle Neun

Hatten wir jetzt noch gar nicht erwähnt: Keine Sorge, Markthalle Neun ist immer noch ganz gut besucht. Unsere kleine Gruppe ist eigentlich optimal für die Halle. Andy findet in Nullkommanix mit seinen 1,90m alle veganen Stände, Isa und Julia winden sich darauf wie kleine, schnelle Wiesel durch die Menge.

A7 Streetfood Thursday in der Markthalle Neun

Tata! Und schon haben wir uns zum heimlichen Highlight des Abends gewuselt: „Brammibals Donuts„. 10 Minuten Entscheidungsschwierigkeiten. Wir entscheiden uns für Salted-Caramel und Erdbeer-Pistazie. Das Salz haben wir nicht so rausgeschmeckt, aber trotz allem natürlich wie immer köstlich.

A7 Streetfood Thursday in der Markthalle Neun

Die Hose spannt schon langsam, aber wir sind noch nicht mal durch alle Gänge gelaufen… glauben wir. Die Nachteile des Zick-Zack-Fortbewegungsmodus‘. Dafür stehen wir urplötzlich vor „Son Kitchen“, die auch noch vegane Tofu-Kimchi-Tacos dabei haben. Hallo?! Der geht natürlich noch! Mit dabei: Chili-Sauce. OH NO!

A7 Streetfood Thursday in der Markthalle Neun

Während Isa quiekend durch die Halle flitzt „Es brennt! Es brennt auf meiner Zunge!“, ist Julia verliebt. Bestes Gericht bisher. Ist noch Platz in der Tasche für später? Darauf erst mal ’ne Minz-Limo zur Abkühlung.

A7 Streetfood Thursday in der Markthalle Neun

Mittlerweile müssen wir tatsächlich Gerichte skippen. Daher können wir gerade so verkraften, dass die veganen Eis-Sandwiches von „Zwei Dicke Bären“ schon leer sind. Die türkischen Vorspeisen von „Meze“ sehen eigentlich verlockend aus, aber man will ja nicht so satt sein, dass man nicht noch Platz hätte für eine letzte Kleinigkeit…

A7 Streetfood Thursday in der Markthalle Neun

… Moooment. Sommerrollen? Na asiatisch hatten wir ja bisher noch nicht, das muss schon sein. Allerdings fehlt es ein bisschen an Kräutern und Nüssen. In Kombination mit der Sauce aber doch sehr lecker, für 3 Euro aber schon eine kleine Portion von „Dai Cuong“.

A7 Streetfood Thursday in der Markthalle Neun

Auf dem Weg nach draußen, hat Andy auf einmal ein Gurke-Zitronen-Eis von Paletas in der Hand. Das schmeckt so erfrischend, dass wir gar nicht merken, dass wir noch etwas essen, obwohl wir wirklich sehr satt sind. Toll!

Fazit: kurz ist unsere Liste nicht. Wir begrüßen Taco, Focaccia, Burger, Limo, Eis, Donuts und Sommerrollen in unserem Bauch. Keine schlechte Mischung. Beim nächsten Mal versuchen wir unsere Süß-Herzhaft-Süß Taktik auszubauen und Isa ein paar neue Kontaktlinsen zu besorgen. Mal sehen, wo es uns beim nächsten Mal hin verschlägt. Vorschläge?

A post shared by HYPEBEAST (@hypebeast) on

Isa Zucker & Julia Justus
Isa Zucker & Julia Justus

Hat jemand Käsenudeln gesagt?