A44 Eier beim Backen ersetzen

Ohne Eier geht nix? Von wegen! Um ehrlich zu sein haben mir fehlende Eier nie Probleme gemacht bei der Umstellung von omnivor zu vegan. Entweder habe ich sie einfach weggelassen oder direkt Rezepte entwickelt und gebacken, die ganz ohne auskamen. Wenn man dann aber doch mal in die Situation kommt und Omas Nussrolle nachbacken will, dann sollte man immer ein paar Ei-Alternativen im Kopf haben. Bis zu zwei Eier lassen sich eigentlich immer easy ersetzen, geht es aber darum 8 Eier mal fix zu ersetzen, wird es manchmal schon tricky. Sucht am besten für jedes Rezept die passende Alternative heraus. Je nach Gericht und Geschmack müsst ihr entscheiden, welche Alternative am besten passt.

Bananen

Fangen wir doch gleich mal mit den gesunden Ersatzprodukten an: Banane! Besonders gut funktioniert das, wenn eure Banane schon etwas braun ist und schön weich. Die Banane halbieren mit der Gabel zerdrücken und einfach in den Teig geben. Passt zu allem süßen wie Kuchen oder Pancakes. Eignet sich natürlich perfekt für Chai-Bananen-Brot.

1 Ei = 1/2 Banane

Leinsamen

Bei den Leinsamen solltet ihr beachten, dass es sich lohnt diese etwas zu schroten. Dafür einfach mit einem guten Messer etwas zerkleinern. Man kann allerdings auch geschrotete Leinsamen direkt kaufen.

1 Ei = 1 EL Samen + 3 EL Wasser

Ei-Ersatzpulver

Das gute Ei-Ersatzpulver. Ihr findet es in Bio-Märkten, bei Veganz aber auch bei ein paar Supermärkten. Easypeasy angerührt und gut für Kuchen, Kekse oder Nudelteig. Wir haben es zum Beispiel für unsere frittierten Capellini oder die Schupfnudeln genutzt.

1 Ei = 1 EL Ei-Ersatzpulver + 2 EL Wasser

Sojamehl

Sojamehl ist dem Ei-Ersatzpulver sehr nah. Ihr findet es in vielen Super- und Biomärkten. Einfach fix anrühren und dazugeben. Sojamehl eignet sich auch für Süßes oder Nudelteig.

1 Ei = 1 EL Sojamehl + 2 EL Wasser

Apfelmuß

Ha, du kleiner Apfelmuß! Auch Apfelmuß eignet sich besonders gut für die süßen Sachen. Einfach das Apfelmuß so wie es ist hinzugeben, zack, fertig! Auch Apfelmuß ist prima für Gebackenes, wie Brownies.

1 Ei = 3 EL Apfelmuß

Chiasamen

Isa mag Chia, Julia nicht. Chia ist echt so eine Sache, denn viele mögen die Konsistenz von Chia nicht. Schaut bei Chia, dass es wirklich zu eurem Gericht passt, wenn ihr ein Ei mit ihm ersetzen wollt. Für den Kuchenteig würden wir Chia nicht empfehlen, bei einem Brotteig kann das jedoch ganz sinnvoll sein.

1 Ei = 1 EL Chiasamen + 3 EL Wasser

Isa Zucker
Isa Zucker

Isa Zucker liebt Kuchen und Kartoffelsalat. An einem perfekten Sonntag gibt's bei ihr warme Waffeln und hausgemachte Limo.