Vegane Weihnachtssüßigkeiten im Supermarkt

Jedes Jahr stellt man sich die gleiche Frage: Ab wann ist es eigentlich in Ordnung, Lebkuchen, Spekulatius und Co. zu essen (oder noch besser: selber zu machen)? Unsere bisherige Recherche ergab, dass man im Oktober noch etwas verwundert angeschaut wird, aber im November schon die ersten neidischen Blicke einfängt. Und wer im Dezember noch keinen einzigen Lebkuchen verdrückt hat, der hat definitiv den Sprung verpasst.

Als große Weihnachtssüßigkeiten-Liebhaberinnen sind wir von Supermarkt zu Supermarkt gezogen und haben aufgeschrieben, welche veganen Weihnachtssüßigkeiten wir dort gefunden haben. Dieser Guide ist natürlich alles andere als vollständig – über Anmerkungen und Erweiterungen in den Kommentaren freuen wir uns wie immer sehr!

Aufgepasst #1! Wir können natürlich nicht gewährleisten, dass alle Lebkuchen dieser Welt vegan sind. Schaut beim Kauf also bitte auf die Zutatenliste! Manchmal verändern sich Zutatenlisten schneller, als man eine Packung Dominosteine aufessen kann.

Aufgepasst #2! Wir nennen und zeigen in diesem Beitrag zwar Markennamen, dieser Beitrag ist jedoch mit keinerlei Kooperationen verbunden. Wir haben weder von einer Marke, einem Supermarkt oder einer Agentur Geld oder eine andere Art der Vergütung erhalten.

Lebkuchen

Lebkuchen sind einer DER Klassiker im Süßigkeitenregal zu Weihnachten: Es gibt sie mit den unterschiedlichsten Schokoladenüberzügen und Füllungen, klein und groß, als Allerlei, in der Form eurer Wahl und auf Oblaten. Alle Lebkuchenarten gibt es natürlich auch vegan zu kaufen. Schaut am besten direkt nach der Variante mit Zartbitterschokolade.

Veganen Lebkuchen haben wir bisher hier entdeckt:

  • denns (z.B. glasierte Lebkuchen, Kirschbomben, Lebkuchenherzen, Elisenlebkuchen)
  • dm (z.B. Kirschbomben, Elisenlebkuchen)
  • Edeka (z.B. Gefüllte Lebkuchenherzen, Mini-Lebkuchen)
  • Kaufland (z.B. Herze-Sterne-Brezel-Lebkuchen, gefüllte Lebkuchenherzen, Aachener Printen)
  • Rewe (z.B. Schoko-Lebkuchen-Brezeln)

Und wenn ihr doch mehr Lust auf selbermachen statt kaufen habt, schaut euch hier unser Rezept für einfache, vegane Lebkuchen an.

Spekulatius

Spekulatius kann man auch gut zu Hause backen, denn es ist nichts anderes als ein gewürzer Mürbeteig. Allerdings können wir aus eigener Erfahrung sagen, dass die Sache mit den schönen Motiven gar nicht so leicht nachzumachen ist (trotz Spekulatius-Rolle!). Wir verstehen daher jeden, der lieber bequem im Supermarkt zuschlägt.

Veganen Spekulatius haben wir bisher hier entdeckt:

  • denns (z.B. Dinkel-Mandel-Spekulatius)
  • Edeka (z.B. Gewürzspekulatius)
  • Lidl (z.B. Gewürzspekulatius)
  • Kaufland (z.B. Gewürzspekulatius)
  • Rewe (z.B. Gewürzspekulatius, Mandelspekulatius)

Dominosteine

Ebenfalls aus eigener Erfahrung können wir eher davon abraten, Dominosteine zu Hause nachzumachen – es sei denn, ihr habt SEHR viel Zeit und auch SEHR viel Geduld. Die einzelnen Schichten aus braunem Lebkuchen, Gelee, Marzipan und Schokoladenüberzug müssen jeweils länger ruhen und auch das Zusammensetzen hat so seine Tücken. Wie gesagt: Wenn euch mal richtig langweilig ist, dann ran an das Dominostein-Projekt. An allen anderen Tagen kaufen wir die kleinen, süßen Würfel einfach.

Vegane Dominosteine haben wir bisher hier entdeckt:

  • Alnatura
  • Edeka
  • Lidl
  • Rossmann

MARZIPANKARTOFFELN & CO.

Die Zutatenliste für Marzipan ist recht simpel: Mandeln, Zucker/Sirup, Kakao (teilweise mit Zimt gemischt), manchmal kommen noch Rosen- oder Kirschwasser, Öle oder Aromen dazu. Das heißt zum einen: Marzipankartoffeln könnt ihr auch easy-peasy zu Hause machen (noch bequemer wird's, wenn ihr direkt Marzipanrohmasse verwendet) aber auch, dass die meisten Marzipankartoffeln im Supermarkt vegan sind. Aus Marzipan kann man natürlich noch viel mehr herstellen, zum Beispiel Stollen oder mit Schokolade überzogene Süßigkeiten (da das oft mit Zartbitterschokolade gemacht wird, habt ihr auch hier große Chancen auf einen veganen Treffer).

Vegane Marzipankartoffeln und Marzipan-Süßigkeiten haben wir bisher hier entdeckt:

  • denns (z.B. Marzipankartoffeln)
  • dm (z.B. Marzipankugeln mit Kakao)
  • Edeka (z.B. Edelmarzipan Goldsterne, Mandelbällchen, Marzipantiere, Marzipankartoffeln)
  • Kaufland (z.B. Marzipankartoffeln)
  • Rewe (z.B. Marzipankartoffeln)
  • Rossmann (z.B. Marzipankartoffeln, Marzipan-Stollen)

Gebrannte Nüsse

Gebrannte Mandeln kennt man vor allem vom Weihnachtsmarkt, wo sie uns nicht nur mit Karies versorgen, sondern immerhin auch unsere Hände wärmen, wie lieb! Deswegen müssen wir auch sagen, dass wir kalten gebrannten Nüssen etwas weniger abgewinnen können, aber das ist ja nur unsere Meinung. Für alle anderen gibt es in einigen Märkten vegane, zuckrige Mandeln zur Auswahl.

Gebrannte Nüsse haben wir bisher hier entdeckt:

  • denns (z.B. gebrannte Cashewkerne, gebrannte Mandelkerne)
  • Edeka (z.B. gebrannte Mandeln)

Wenn ihr gebrannte Nüsse lieber selbermachen möchtet, dann haben wir hier ein Rezept für euch.

Geleesterne

Kennt ihr auch diese Süßigkeiten, die ihr als Kind geliebt habt, und bei denen ihr euch jetzt gar nicht mehr vorstellen könnt, WARUM ihr das eigentlich lecker fandet? So geht es Julia mit Weihnachtsgelee (oh Gott, und Fondant Baumbehang!). Okay, das war jetzt ein gemeiner Einstieg, denn das ist natürlich Geschmackssache und niemand muss sich dafür schämen, eine Packung Geleesterne oder Fondant Baumbehang zu verdrücken. Immerhin gibt es beides auch sehr oft in veganer Ausführung. Schaut euch bei Gelee dennoch immer nochmal die Zutatenliste an und achtet auf Gelatine und generell auf Farbstoffe – E120 ist echtes Karmin aus weiblichen Schildläusen. Köstlich!

Vegane Gelee-Süßigkeiten haben wir bisher hier entdeckt:

  • Edeka (z.B. Ananas-Geleesterne)
  • Kaufland (z.B. Gelee-Baumbehang, Gelee-Bananen)

Pfeffernüsse

Das würzige, leicht trockene Gebäck namens Pfeffernüsse kommt nicht nur ganz ohne Pfeffer aus, sondern auch ohne Ei und Milch. Lediglich Butter kreuzt unseren Weg und das heißt, dass man sie leicht veganisieren kann. Bei Zuckerperlen als Dekoration gilt aber wie immer: Obacht bei den Farbstoffen (Stichwort E120).

Vegane Pfeffernüsse haben wir bisher hier entdeckt:

  • Alnatura
  • Denns
  • Edeka
  • Rewe
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.