Vegan Essen in San Francisco: Unsere liebsten Restaurants

Z&J Traveling: Auch auf Reisen verbringen wir die meiste Zeit mit Essen – und das wollen wir natürlich mit euch teilen. Wo gibt’s gutes veganes Essen in Barcelona, Athen und Kopenhagen? Wohin sollte man unbedingt gehen, wenn man in New York, Lissabon oder Mallora ist? In unseren Travelguides verraten wir euch, wo es uns am besten geschmeckt hat.

Schon das zweite Mal hat es mich nach Kalifornien gezogen. Von San Francisco über Santa Cruz, durch den Yosemite National Park und wieder zurück. Egal, welche Route ihr euch aussuchen werdet - es lohnt sich definitiv! Wer sich jedoch schon vor der Reise den Kopf zerbricht, was er essen sollte und was nicht, dem sei dieser kleine Guide ans Herz gelegt: ihr findet Tipps für San Francisco, aber auch für Monterey, Big Sur und Santa Cruz. Zuvor aber noch zwei kurze allgemeine Tipps, falls ihr eine Rundreise durch Kalifornien plant.

Tipp 1: Um eine Übernachtung müsst ihr euch keine Sorgen machen. Ihr könnt jederzeit ein Motel mobil buchen oder einfach ranfahren und fragen. Denkt jedoch daran, dass das Frühstück von amerikansichen Motels unterirdisch schlecht ist. Am besten habt ihr immer eine pflanzliche Milch dabei, damit ihr zumindest einen Kaffee oder ein Müsli zu euch nehmen könnt.

Tipp 2: Einen Blick in die Supermärkte zu werfen lohnt sich! Nicht nur weil wir die Dimensionen dieser schlichtweg nicht kennen, sondern weil sich auch viele, tolle pflanzliche Produkte in ihnen verstecken. Über diese Produkte habe ich mich sehr gefreut: vegane Chorizo-Wurst, Cashew-Joghurts, verschiedene Eis-Sorten, fabelhafte Frischkäse-Sorten und viiiieles mehr.

Jetzt geht's aber los!

Nourish Cafe

Das kleine Nourish Café ist komplett vegan und ein optimaler Anlaufpunkt, wenn ihr auf der Suche nach Frühstück, einer Bowl oder Kaffee und Kuchen seid. Es gibt Bánh Mì Sandwiches, „Tuna“ Bowls, Grilled Cheese Sandwiches, Smoothies und „Lachs Toasts". Wir mochten das kleine Café sehr, sehr gerne und wären am liebsten öfter vorbei gekommen. Ihr bekommt hier alles, um glücklich und voll durch San Francisco zu rollen! Übrigens gibt es zwei Locations: 189 6th Avenue & 1030 Hyde Street.

Impossible Burger

Den Impossible Burger könnt ihr in ziemlich vielen Restaurants in Kalifornien bestellen. Eine komplette Übersicht aller Restaurants findet ihr hier. Jedes Restaurant bereitet den Burger etwas anders zu! Wir sind zufällig am „The Brixton“ vorbei gekommen, direkt auf der Union Street und haben die Chance ergriffen. Besonders viel veganes bietet das Restaurant anosonsten leider nicht. Das ist aber auch Wurst, denn der Impossible Burger war wie erwartet ziemlich köstlich. Schaut euch um und probiert ihn unbedingt!

Gracias Madre

Das Gracias Madre liegt direkt im Mission District und versetzt euch für eine kurze Zeit nach Mexiko. Die Atmosphäre ist ganz wunderbar wuselig und auf der Karte könnt ihr euch zwischen einer Bowl mit Tempeh-Chorizo und Pico de Gallo oder einem Tostada mit Cashew Nacho Soße und Süßkartoffel entscheiden. Die Preise sind für die Portionen recht hoch, aber es lohnt sich sehr.

The Castro Fountain

Moment! Ein kleines Eis geht doch immer rein, oder? Im „The Castro Fountain“ haben wir sehr leckeres Schokoladeneis gefunden, das phänomenale 6$ pro Kugel gekostet hat. Das ist ... wow. Dafür liegt der Eisladen wunderschön auf der Castro Street, umgeben von vielen, kleinen Geschäften.

Loving Hut

Das wir bisher noch nie bei Loving Hut gegesen haben, schockiert mich immer noch. So günstiges und so leckeres Essen findet ihr wahrscheinlich nirgens mehr. Die vegane Kette findet ihr auf der ganzen Welt verstreut und auch in Kalifornien gibt es viele Filialen. Probiert unbedingt die veganen Garnelen, die sind der absolute Wahnsinn!

Lilly Mae's Cinnamon Rolls in Monterey

Wer in Monterey unterwegs ist, wird schnell bemerken: die Stadt ist ziemlich klein und die vegane Auswahl ganz schön begrenzt. Wer Trost sucht, darf sich mit einer veganen Zimtrolle bei „Lilly Mae's Cinnamon Rolls“ vergnügen. Neben veganen Zimtrollen gibt es natürlich auch omnivore und glutenfreie, toll!

The Bagelry in Santa Cruz

„The Bagelry“ war ein absoluter Glücksgriff. Wir haben Stop in Santa Cruz gemacht (was ich euch nur wärmstens ans Herz legen kann) und früh am morgen nach einem Laden mit veganem Angebot Ausschau gehalten. Das „The Bagelry“ ist kaum von Touristen erschlossen und in einer sehr ruhigen Straße gelegen. Ihr habt eine recht große Auswahl an veganen Möglichkeiten und das zu einem (für kalifornsiche Verhältnisse) Spott-Preis! Unbedingt hingehen!

Veg on the Edge in Santa Cruz

Das „Veg on the Edge“ beschreibt sich selbst als „Vegan with a West African twist“. Ihr findet den Stand in einem kleinen Food Court des Abbott Square Market. Übrigens ein sehr sehenswerter Ort Santa Cruzs. Abends wird hier noch draußen getanzt und getrunken und neben an ist direkt das „Museum of Arts & History“. Verbringt euren Abend doch einfach hier.

Big Sur River Inn

Wenn ihr euch auf den Weg des Big Sur begebt, werdet ihr schnell merken: viele Restaurants gibt es hier nicht und die wenigen sind auch noch ganz schön teuer (von der veganen Auswahl will ich gar nicht erst anfangen). Das Big Sur River Inn hat immer mal wieder zufällig vegane Gerichte auf der Karte und ist auch noch bezahlbar. Das Essen war keine Offenbarung, aber immerhin besser als nichts.

CyBelle's Front Room

MAC'D

Rosamunde Sausage Grill

Chisme Cantina

Ike's Love & Sandwiches

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.