#04 – Vegane Ersatzprodukte bei McDonalds & Co.: Wichtig oder unnötig?

P04 Cover

In unserer vierten Folge widmen wir uns einem aktuell heiß diskutierten Thema: Immer mehr Fast-Food-Ketten und Firmen, die sonst eher für Fleischiges bekannt sind, haben auf einmal vegane Produkte im Angebot. Ist diese Entwicklung wichtig oder unnötigt? Boykottiert man als Veganer*in diese Angebote oder darf man sich freuen und zuschlagen?

Wir haben euch vor der Podcast-Aufnahme auf Instagram nach eurer Meinung zum Thema gefragt und unzählige und sehr lange Nachrichten bekommen. Nochmal viiielen Dank dafür! Da wir im Podcast allerdings nicht all eure Gedanken teilen konnten, möchten wir einige Ansätze zum Thema hier (ganz anonym) veröffentlichen und sind gespannt darauf, was ihr denkt. Unsere Meinung zum Thema erfahrt ihr natürlich ausführlich im Podcast!

Ein kleiner Auszug eurer Meinungen:

„Ich find's wichtig! Auch wenn ich den Standpunkt von gestandenen LangzeitveganerInnen verstehen kann, dass man damit weiterhin Konzerne unterstützt, die Massentierhaltung betreiben glaube ich, dass diese Überlegungen realistisch gesehen erst im späteren Prozess dazu kommen können. Erstmal ist es wichtig Menschen, die neu in der Thematik sind, zu zeigen, dass es nicht so schwer ist, wie sie denken und sie da abzuholen wo sie sind. Außerdem haben große Konzerne eben viel mehr Einfluss und im Kapitalismus geht's nun mal um Angebot und Nachfrage. Wenn man die also außen vor lässt und sie ausschließlich beim Verkauf von Tierprodukten bleiben, dauert es mit der veganen Welt noch viiiel länger!“

„Man unterstützt damit einen Konzern, der ekelhaft viele Tiere verarbeitet.“

„Ich boykottiere es nicht unbedingt. Wenn ich unterwegs bin und richtig Hunger habe und nichts anderes in der Nähe ist würde ich den Bürger im McDonalds wahrscheinlich testen und Rügenwälder Produkte hab ich auch schon daheim gehabt aber ich versuche möglichst wenig davon zu kaufen. Klar ist es super wenn die großen Marken vegane Produkte im Sortiment haben, aber ich möchte sie trotzdem nicht unbedingt unterstützen.“

„Absolut uncoole Massenware – egal ob vegan oder nicht.“

„Ich freue mich gerade über vegane Produkte von Herstellern, die eigentlich hauptsächlich Fleisch produzieren. Wenn ihre vegetarischen oder veganen Produkte gut laufen, ist das doch der beste Grund, hier ein wenig aufzustocken und dafür vielleicht etwas weniger auf Fleisch zu setzen. Ich befürworte jeden Weg, der für eine Reduktion der Fleischproduktion sorgt.“

„McDonalds ist ein börsennotiertes Wirtschaftsunternehmen und muss Geld verdienen, dazu gehört es Trends zu erkennen. Jemand der wirtschaftet, muss auf Kosten achten und ich denke dabei daran, dass vegane Speisen und Zutaten mit Zusatzstoffen ‘gepunscht‘ werden.“

Abonniere unseren Podcast, um über neue Folgen benachrichtigt zu werden, gib uns eine
Bewertung und schreib uns Themenwünsche und dein Feedback an podcast@zuckerjagdwurst.com.

Du findest unseren Podcast auf Spotify, Apple Podcast, Soundcloud und YouTube.

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.