Caprese-Salat mit veganem Cashew-Mozzarella

Der so ordentlich arrangierte Vorspeisensalat Caprese aus Tomate, Mozzarella und frischem Basilikum ist von keinem Buffet, keinem Grillabend und keiner Familienfeier mehr wegzudenken. Als Veganer*in schleicht man oft schmachtend um diese Teller und wünscht sich, auch eine kleine Portion abzubekommen, aber an jeder Tomate klebt Mozzarella und jetzt nur eine Scheibe Tomate mit Basilikum zu essen wäre ja auch nicht das selbe.

Also wussten wir, dass veganer Mozzarella her muss. Den gibt es im Bioladen sogar schon zu kaufen – allerdings ist er dort auch recht teuer. Damit wir alle Caprese essen können, gibt es daher jetzt ein Rezept auf, na klar, Cashewbasis. Die einzig „komplizierte Zutaten“, die ihr jetzt noch kaufen müsst, ist Tapiokastärke.

Sie wird aus getrockneter Maniokwurzel hergestellt, ist geschmacksneutral und bindet als Stärke auf eine Art und Weise, die man eher ... Kleister nennen würde. Das klingt im ersten Moment nicht besonders geil, ist aber genau das, was wir für veganen Mozzarella möchten. Zu kaufen gibt’s Tapiokastärke ebenfalls im Bioladen. Dort könnt ihr dem „fertigen“ veganen Mozzarella im Kühlregal ja nochmal lieb zuwinken und dran vorbeigehen.

Caprese Salat mit veganem Cashew-Mozzarella

4 Personen als Vorspeise
20 Minuten

Zutaten

Für den Cashew-Mozzarella:

  • 100 g Cashewnüsse (über Nacht in Wasser eingeweicht)
  • 150 ml Wasser
  • 1 EL Hefeflocken
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 35 g Tapiokastärke
  • 0.5 TL Salz

Zum Servieren:

  • frische, gemischte Tomaten
  • frischer Basilikum
  • Baguette

Für die Balsamico-Vinaigrette:

  • 1.5 EL Öl
  • 1 EL dunkler Balsamicoessig
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die eingeweichten Cashews abgießen und zusammen mit Wasser, Hefeflocken, Knoblauchpulver, Tapiokastärke und Salz in einen Standmixer geben oder mit dem Pürierstab glatt mixen. Danach abschmecken.
  2. Bereitet eine Schüssel mit eiskaltem Wasser vor. Die Cashew-Mischung in einen kleinen Topf geben und über mittlerer Hitze und unter konstantem Rühren erwärmen. Ihr dürft wirklich nie aufhören zu rühren, da die Mischung nach ein paar Minuten zäh wird und sich vom Topfrand löst. An diesem Punkt den Topf vom Herd nehmen.

  3. Mit Löffeln oder einem Eisportionierer kleine Kugeln vom Teig nehmen und diese direkt in die Schüssel mit dem Eiswasser geben.

  4. Tomaten in Scheiben schneiden und auf einem Teller oder einer Platte verteilen. Alle Zutaten für die Balsamico-Vinaigrette miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Den Cashew-Mozzarella über den Tomaten verteilen, mit frischen Basilikumblätter garnieren und alles mit der Vinaigrette beträufeln. Der vegane Caprese-Salat schmeckt auch ganz hervorragend auf leicht geröstetem Weißbrot, Ciabatta oder Baguette!

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.