Gebackener Blumenkohl mit Kartoffelbrei & veganer Bratensauce

Weihnachten steht vor der Tür und somit auch die Zeit, in der man sich auch mal den aufwendigeren Projekten in der Küche widmet. Selbstgemachte Klöße, ein gefüllter Butternut-Kürbis oder selbstgemachter Linsenbraten sind da nur der Anfang. Wir zeigen euch heute ein Hauptgericht für euer Weihnachtsmenü, dass gar nicht so aufwendig ist, wie es scheint und vor lauter Gemüse nur so platzt.

Als „Ersatz“ für den Braten haben wir uns dieses Mal nicht an Seitan, Tofu oder Linsen bedient, sondern einen ganzen Blumenkohl genutzt. Diesen haben wir als ganzes im Ofen gebacken und zuvor mit einer würzigen Marinade eingestrichen. Damit der Blumenkohl die Marinade gut aufnehmen kann, ist es natürlich optimal, wenn dieser 1-2 Stunden in Ruhe marinieren kann, bevor es in den Backofen geht. Wenn ihr diese Zeit nicht habt, dann pinselt ihr ihn einfach während des Backvorgangs immer wieder mit der Marinade ein. Im Rezept erklären wir euch das genau. Dazu gibt es süßliche Karotten, einen cremigen Kartoffelbrei und eine würzige Bratensoße, die wir aus Gemüse einkochen.

Übrigens ist dieses Gericht auch eine tolle sojafreie Variante, falls ihr kein Tofu oder Soja-Geschnetzeltes nutzen wollt. Ihr könnt dafür einfach die Sojasauce in der Bratensauce und der Marinade des Blumenkohls mit etwas mehr Salz ersetzen. Mehr Weihnachtsrezepte findet ihr ansonsten auch hier.

Vegane Bratensauce aus Gemüse

4 Portionen
30 Minuten

Zutaten

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 Möhren
  • 3 Champignons
  • 0.5 (150 g) Lauchstange
  • pflanzliches Öl
  • 1 Prise Zucker
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL Tomatenmark
  • 50 ml Rotwein
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 2 Zweige Rosmarin
  • 2 Lorbeerblätter
  • 1 TL Senf
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Zuckerrübensirup oder Agavendicksaft
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Zwiebel, Knoblauch und Möhren schälen, die Champignons putzen und die äußere Lauch-Schicht entfernen. Das Gemüse klein schneiden, das muss allerdings nicht superfein sein, da es am Ende wieder ausgesiebt wird.
  2. Eine Pfanne mit etwas Öl erhitzen und das Gemüse darin anbraten. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen. Das Gemüse auf mittlerer Hitze etwa 5 - 10 Minuten garen lassen, bis es weich ist.
  3. 2 EL Mehl und 2 EL Tomatenmark hinzugeben, gut verteilen und 1-2 Minuten rösten lassen. Mit Rotwein ablöschen und Gemüsebrühe aufgießen.
  4. Rosmarin waschen und gemeinsam mit den Lorbeerblättern hinzugeben. Senf, Sojasauce und Zuckerrübensirup ebenfalls dazu geben. 5 Minuten köcheln lassen.
  5. Mit Hilfe eines großen Siebs das Gemüse herausfiltern und die Bratensauce auffangen.
  6. Noch weitere 5 - 10 Minuten köcheln lassen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  7. Mit Salz, Pfeffer, Zucker, Rotwein, Zuckerrübensirup und Senf je nach Bedarf abschmecken.

Gebackener Blumenkohl mit Kartoffelbrei & veganer Bratensoße

4 Portionen
60 Minuten

Zutaten

  • frische Petersilie

Blumenkohl-Braten

  • 1 Blumenkohl
  • 2 EL Öl
  • 2 EL Senf
  • 1 EL Tomatenmark
  • 2 EL Sojasoße
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 TL Zwiebelpulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Thymianpulver
  • Salz
  • Pfeffer

Karotten

  • 12-15 Karotten mit Grün
  • 1 EL weißer Zucker
  • 1 EL pflanzliche Butter
  • Salz
  • Pfeffer

Kartoffelbrei

  • 800 g mehlige Kartoffeln
  • 100 ml pflanzliche Milch
  • 3 EL pflanzliche Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Muskat

Zubereitung

Blumenkohl

Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen.
1. Alle Zutaten für die Marinade miteinander vermengen.
2. Den Blumenkohl waschen, die Blätter und den Strunk entfernen und den Blumenkohl auf ein Backblech mit Backpapier platzieren.
3. Mit einem Pinsel ungfährt die Hälfte der Marinade auf dem Blumenkohl verteilen und bei 180°C Umluft auf mittlerer Schiene für 45 Minuten backen. Alle 15 Minuten den Blumenkohl heraus nehmen und mit der restlichen Marinade bepinseln.
4. Die Bratensoße nach dem Rezept auf unserem Blog zubereiten.

Glasierte Karotten

  1. In einem kleinen Topf die pflanzliche Butter zum Schmilzen bringen und den Zucker hinzugeben.
  2. Die Karotten schälen und das Grün etwas kürzen.
  3. Das Backblech mit dem Blumenkohl 15 Minuten vor Ende der Backzeit vorsichtig aus dem Ofen nehmen und die Karotten ebenfalls darauf platzieren.
  4. Mit einem Pinsel die gesüßte Butter auf den Karotten verteilen und etwas salzen und pfeffern.
  5. Das Backblech (mit dem Blumenkohl und den Karotten drauf) zurück in den Ofen geben und für die restlichen 15 Minuten backen.

Kartoffelbrei

  1. Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen.
  2. Die Kartoffeln schälen und in kleine Stücken schneiden.
  3. Die Kartoffelstücken in das Wasser geben und für 15 bis 20 Minuten kochen, bis sie weich sind.
  4. Die Kartoffelstücken abgießen, kurz ausdampfen lassen und in einer Schüssel mit der pflanzlichen Milch, der pflanzlichen Butter und Salz, Pfeffer und Muskatnuss mischen und zerstampfen. Gut abschmecken.

Servieren

  1. Die frische Petersilie waschen, trocken schütteln und mit einem Messer zerkleinern.
  2. Den Blumenkohl aus dem Ofen nehmen und mit dem Kartoffelbrei, den Möhren und der Bratensoße servieren. Mit der frischen Petersilie toppen.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.