Bisher gibt es tatsächlich recht wenige vegane Schokoriegel zu kaufen. Neben den Klassikern wie Snickers, Mars, Bounty oder Kitkat sucht man schon mal oft vergeblich nach etwas pflanzlichem. Vor allem wenn man sich in kleineren Supermärkten oder Spätis umschaut, ist die Auswahl an süßen Snacks to go ziiiemlich begrenzt. Wir machen sie also kurzerhand selbst!

Mit gerade einmal vier Zutaten und weniger als 30 Minuten Zeit könnt ihr eine große Ladung der Tahin-Amaranth-Riegel vorbereiten und seid so die ganze Woche vorbildlichst mit Schokoriegeln ausgestattet. Toppt das ganze mit Meersalz und ihr werdet keinen Supermarkt mehr nach Schokoriegeln durchsuchen wollen. Versprochen!

Tahin-Amaranth-Riegel

12 Riegel
30 Minuten

Zutaten

Zusätzlich

  • Trauben
  • Kekse
  • Cracker
  • Apfel

Zubereitung

  1. Schokolade in einem kleinen Topf schmelzen. Tahini nach und nach hinzugeben.
  2. Den Amaranth ebenfalls unterrühren und den Topf vom Herd nehmen.
  3. Ein Gefäß mit den Maßen von 22x22 cm mit Backpapier auslegen.
  4. Die Amaranth-Mischung hineinfüllen und etwas andrücken. Etwas grobes Meersalz darüber streuen. Bei Zimmertemperatur auskühlen lassen.
  5. Mit einem scharfen Messer Vierecke bzw. Riegel aus der Masse schneiden. Bis zum Servieren bzw. dem Transport im Kühlschrank aufbewahren.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.