Vegane Babka mit Nougat & Haselnuss

So langsam beginnt der vorweihnachtliche Wahnsinn! Auf jedem Tisch steht eine Box gefüllt mit Lebkuchen, Plätzchen und Spekulatius und man fragt sich selbst, wie viele man heute davon eigentlich schon gegessen hat. Versteht uns nicht falsch, wir lieben Plätzchen sehr! Dennoch stellen wir euch heute ein Rezept vor, dass euch eine kleine Pause gewährt von den vielen Weihnachtssüßigkeiten und mit einem fluffigen Hefeteig und einer süßen Füllung besticht: eine vegane Babka!

Doch was ist eine Babka überhaupt? Kurz gesagt ist es ein Hefekuchen oder auch Hefezopf, der ursprünglich aus Mittel- und Osteuropa stammt. Im Gegensatz zu einem Hefezopf, den wir klassischerweise an Ostern backen, werden die Teigstränge nicht geflochten, wie ein Zopf, sondern meist überschlagen und umeinander gewickelt. Wichtig sind dabei immer die vielen Lagen, die durch das Aus- und Aufrollen des Teiges entstehen.

Eine Babka vegan zuzubereiten ist überhaupt nicht kompliziert. Bei dem Hefeteig haben wir die Butter und Milch mit einer pflanzlichen Alternative ersetzt. Unsere Nougat-Schokoladen-Füllung basiert auf einer veganen Tafelschokolade, die wir mit Nüssen, etwas Milch und Butter angereichert haben. Das einzige, das ihr benötigt, ist ein wenig Geduld, bis der Hefeteig aufgegangen ist. In dieser Zeit packt ihr einfach schon die ersten Geschenke ein oder genießt einfach die Ruhe bei einer heißen Tasse Tee.

Bei diesem Rezept wurden wir von iChoc unterstützt. Wir sind sehr, sehr große Fans der veganen Schokoladentafeln und können euch die Produkte nur ans Herz legen! In dem Sortiment von iChoc findet ihr pflanzliche „Milch-Schokoladen“, die sich toll zum Backen eignen, aber auch als Snack zwischendurch schmecken. iChoc nutzt 100 % ökologische Verpackung, produziert komplett klimaneutral und bezieht alle Rohstoffe aus geprüftem Bio-Anbau. Noch mehr Rezepte findet ihr auf dem Blog von iChoc, wie diesen Triple Chocolate Chip Cake.

Vegane Babka mit Nougat & Haselnuss

12 Stücke
30 Minuten (+90 Minuten Wartezeit, 60 Minuten Backzeit)

Zutaten

  • 1 EL pflanzliche Butter (zum Einfetten der Kastenform)
  • 1 EL Mehl (zum Ausklopfen der Kastenform)
  • 2 EL pflanzliche Milch (zum Einstreichen der Babka)

Hefeteig

  • 125 ml pflanzliche Milch
  • 35 g vegane Butter
  • 250 g Mehl
  • 20 g Hefe
  • 30 g Zucker
  • 1 Prise Salz

Füllung

  • 160 g vegane Nougat-Schokolade (z.B. White Nougat Crisp von iChoc)
  • 50 ml pflanzliche Milch
  • 30 g pflanzliche Butter
  • 25 g gehackte Haselnüsse

Zubereitung

  1. Die pflanzliche Milch in einem kleinen Topf erhitzen, bis diese warm ist. Die Butter hinzugeben, einrühren und vom Herd nehmen. Anschließend abkühlen lassen, bis die Milch nur noch lauwarm ist.
  2. Das Mehl in eine große Schüssel geben und mit dem Zucker und Salz vermischen.
  3. Die lauwarme Milch hinzugeben und die Hefe auf der warmen Milch zerbröseln und 10 Minuten ohne zu kneten ruhen lassen.
  4. Nun den Teig gut kneten, zu einer Kugel formen und für 45 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.
  5. 10 Minuten vor Ende der Wartezeit die Füllung vorbereiten: Dafür die vegane Nougat-Schokolade in einem Wasserbad erhitzen.
  6. Wenn die Schokolade geschmolzen ist die pflanzliche Milch, die pflanzliche Butter und die gehackten Haselnüsse hinzugeben und gut verrühren. Das ganze etwas abkühlen lassen, bis es etwas andickt.
  7. Eine Kastenform mit pflanzlicher Butter einfetten und mit etwas Mehl ausklopfen.
  8. Den Teig auf einem bemehlten Untergrund ausrollen und die Füllung darauf gleichmäßig verteilen.
  9. Den Teig von der langen Seite aufrollen, die Enden gut schließen und anschließend um sich selber wickeln, als würde man ein Handtuch auswringen. Wenn die Füllung etwas ausläuft, ist das gar nicht schlimm. Damit die Babka nach dem Backen noch schön saftig ist, ist es wichtig, dass die Füllung nicht zu trocken ist.
  10. Den Teig möglichst verdreht in die Kastenform legen und mit einem scharfen Messer den Teig etwas einschneiden, sodass die Schichten der Babka sichtbar werden.
  11. Den Teig in der Form nochmals 30 Minuten gehen lassen.
  12. Den Backofen auf 180°C Umluft vorheizen. Mit etwas pflanzlicher Milch bepinseln und für 50-60 Minuten bei 180°C Umluft auf mittlerer Schiene backen.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.