Vegane, einfache Schwarzwälder Kirschtorte

Um ehrlich zu sein, habe ich noch nie eine Schwarzwälder Kirschtorte gegessen (und Julia übrigens auch nicht). Dabei klingen viele der Bestandteile einer Schwarzwälder Kirschtorte ziemlich gut: Schokoladenteig, Schlagsahne, Schattenmorellen und geraspelte Schokolade. Die einzige Zutat, die auf mich etwas abschreckend wirkt ist Kirschwasser. Wir meinen hiermit nicht das Wasser im Glas der Schattenmorellen, sondern den alkoholischen Obstbrand. Er wird auf die einzelnen Böden gegeben und gibt der Torte seinen typischen Geschmack.

Glücklicherweise kommt der Geschmack des Kirschwassers im Endergebnis nur dezent vor. Für eine alkoholfreie (und kinderfreundliche Variante) könnt ihr das Kirschwasser natürlich auch weglassen. Für den Original-Geschmack (wie vom Bäcker) benötigt ihr jedoch ein paar Tropfen des Obstbrandes und die lohnen sich tatsächlich sehr. In unserer Themenwoche „7 vegane Kuchen-Klassiker“ war die vegane Schwarzwälder Kirschtorte sogar mein liebster Kuchen von allen. Die einzige Frage, die jetzt bleibt, ist, was wir mit den restlichen 900 ml Kirschwasser wohl machen.

Vegane, einfache Schwarzwälder Kirschtorte

1 Kuchen / 12 Stücke
90 Minuten (+ Kühlzeit)

Zutaten

  • 1 EL vegane Butter (zum Einfetten)

Biskuitteig

  • 420 g Mehl
  • 40 g Backkakao
  • 250 g Zucker
  • 16 g Backpulver
  • 8 g Vanillezucker
  • 500 ml Sprudelwasser
  • 100 ml pflanzliches Öl (Raps- oder Sonnenblumenöl)

  • 100 ml Kirschwasser (alkoholischer Obstbrand)

Kirschschicht

  • 1 Glas (720 g) Schattenmorellen
  • 40 g Speisestärke
  • 2 EL Kirschwasser (alkoholischer Obstbrand)

Sahne

  • 1 l pflanzliche Sahne zum Aufschlagen
  • 40 g Sahnesteif

Dekoration

  • 150 g Zartbitter Schokoraspeln

Zubereitung

Biskuitteig

  1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. In einer großen Schüssel Mehl, Zucker, Kakao, Vanillinzucker und Backpulver vermischen.
  3. Anschließend das Öl und das Mineralwasser dazugeben und nur noch kurz unterrühren.
  4. Eine Kuchenform (26 cm Durchmesser) mit veganer Butter einfetten und den Teig hineingeben.
  5. Auf mittlerer Stufe für 40 Minuten bei Umluft auf mittlerer Schiene backen.
  6. Mit einem Stäbchen testen, ob der Teig durch ist. Danach komplett abkühlen lassen.

Kirschen & Sahne

  1. Die Kirschen in ein Sieb geben und den Kirschsaft dabei auffangen.
  2. 100 ml Kirschsaft mit 40 g Speisestärke in einer kleinen Schüssel verrühren.
  3. 12 Kirschen bei Seite legen zum Verzieren des Kuchens.
  4. Den restliche Kirschsaft in einem kleinen Topf aufkochen und den Stärkemix unterrühren. Eine Minute köcheln lassen, die restlichen Kirschen und das Kirschwasser unterrühren und vom Herd nehmen. 5 Minuten abkühlen lassen.
  5. Die pflanzliche Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen und im Kühlschrank aufbewahren.

Anrichten

  1. Den abgekühlten Biskuitteig mithilfe eines Kuchenmessers oder eines Tortenschneiders zwei Mal waagerecht teilen, sodass drei gleichhohe Böden entstehen.
  2. Auf den untersten Boden 1-2 EL Kirschwasser träufeln und die eingekochten Kirschen darauf gleichmäßig verteilen. Eine Schicht Sahne auf der Kirschmasse verstreichen.
  3. Den zweiten Boden aufsetzen, 1-2 EL Kirschwasser darüber träufeln und wieder eine Schicht Sahne verstreichen. Den dritten Boden aufsetzen, 1-2 EL Kirschwasser darüber träufeln und die komplette Torte mit der restlichen Sahne einstreichen.
  4. Den Deckel der Torte mit Sahnetuffs verzieren und die zur Seite gelegten Schattenmorellen auf den Tuffs platzieren.
  5. Die noch freien Stellen der Torte mit den Zartbitter Schokoladenraspeln bestreuen. Die Torte mindestens 2-3 Stunden kalt stellen.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.