Kinder Country waren neben Toffifee und Happy Hippo (aber die Version mit Schokoladenüberzug) eine meiner allerliebsten Süßigkeiten als Kind. Ich weiß gar nicht so genau, woran das lag, denn besonders aufregend ist die Idee von Kinder Country ja tatsächlich nicht: ein Schokoriegel mit Milchcremefüllung und gepufften Cerealien. Für die Umsetzung einer veganen Version kommt uns die schlichte Zutatenliste aber natürlich zu Gute, denn ihr braucht gerade mal drei Zutaten: vegane Milchschokolade, vegane weiße Schokolade und gepuffte Cerealien.

Für Letzteres würden wir euch empfehlen, einen Blick in die Müsliabteilung im Supermarkt zu werfen, denn hier gibt es einige Sorten, die ausschließlich aus gepufften Cerealien bestehen. Ihr könnt z. B. gepufften Mais, Weizen, Amaranth, Reis und Dinkel verwenden - je nachdem, was ihr findet. Schaut euch am besten online mal die Suchergebnisse für „Cerealien gepufft kaufen“ oder Ähnliches an, dann bekommt ihr ein paar Produkte und Marken vorgeschlagen, nach denen ihr Ausschau halten könnt! Achtet beim Kauf aber immer auf die Zutatenliste, denn oft schleicht sich bei diesen Produkten Honig mit auf die Zutatenliste.

Wir haben unsere Version der Kinder Country mit veganer weißer Schokolade gefüllt und mit veganer Milchschokolade ummantelt. Wenn ihr keine vegane weiße Schokolade findet (in Berlin findet man sie in großen Supermärkten, im Veganz oder Biomarkt) oder es einfach etwas simpler mögt, könnt ihr übrigens auch nur vegane Milchschokolade verwendet. Dafür rührt ihr die gepufften Cerealien einfach in die geschmolzene Schokolade und lasst das ganze erkalten. Das haben wir auch probiert und schmeckt ebenfalls super!

Wir haben unsere Silikonformen für kleine Schokoladentafel online gefunden, ihr könnt aber auch in Haushaltswarenläden danach Ausschau halten! Ansonsten könnt ihr auch Eiswüfelformen aus Silikon verwenden. Wenn ihr gar keine Form zu Haus habt, probiert am besten die simplere Variante ohne weiße Schokolade und verteilt die flüssige Schokolade mit den Cerealien auf einem Backblech mit Backpapier oder einer Silikonmatte. Sobald die Masse erkaltet ist, brecht ihr die Schokolade in Stücke.

Vegane Kinder Country

8 Schokoladenriegel
30 Minuten (+ Kühlzeit)

Zutaten

  • 150 g vegane „Milchschokolade“ (optional: Zartbitterschokolade)
  • 200 g vegane weiße Schokolade
  • 40 g gepuffte Cerealien, z.B. Quinoa, Reis, Amaranth, Weizen, Dinkel)

  • Silikonform/Eiswürfelform

Zubereitung

  1. Die vegane „Milchschokolade“ grob hacken und im Wasserbad schmelzen.
  2. Mit einem Pinsel die Silikonformen mit der geschmolzenen veganen Schokolade bestreichen. Dafür könnt ihr etwas mehr als die Hälfte der Schokolade verwenden. Die restliche geschmolzene Schokolade beiseitestellen und die Formen in den Kühlschrank stellen, bis die Schokohülle fest ist.
  3. In der Zwischenzeit die vegane weiße Schokolade im Wasserbad schmelzen.
  4. Sobald die weiße Schokolade flüssig ist, den Topf vom Herd nehmen und die gepufften Cerealien gut unter die geschmolzene weiße Schokolade rühren.
  5. Die Silikonform aus dem Kühlschrank holen und mit dem Schokolade-Cerealien-Mix füllen. Erneut ca. 10 Min. in den Kühlschrank stellen.
  6. In der Zwischenzeit (falls nötig) die vegane „Milchschokolade“ erneut schmelzen. Eine dünne Schokoladenschicht mithilfe des Pinsels auf den Riegeln verteilen, sodass die Riegel nun rundherum mit der dunkleren Schokolade bedeckt sind. Im Kühlschrank erneut abkühlen lassen und innerhalb von 5-7 Tagen essen (das sollte kein Problem sein).
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.