Vegane Mandel-Karamell-Riegel

Achtung, es wird klebrig, messy und leider verboten lecker. Millionaire's Shortbread sind süße Riegel mit einem Mürbeteig als Boden, einer Karamellschicht in der Mitte und einer Decke aus geschmolzener Schokolade. Der englische Name leitet sich wahrscheinlich davon ab, dass diese Riegel so „rich“, also reichhaltig, sind – und dem kann man nur schwer widersprechen. Die Zubereitung erfordert ein bisschen Zeit und grundlegende Back-Skills, ist aber auf jeden Fall auch für AnfängerInnen geeignet.

Der Boden: Wie immer ist es bei Mürbeteig wichtig, schnell zu arbeiten und möglichst kalte Zutaten zu verwenden. Die Butter also erst kurz vorher aus dem Kühlschrank nehmen und den Teig nicht sonderlich lang mit euren warmen Händen kneten. Bevor ihr den Teig in die Backform gebt, solltet ihr sie unbedingt mit Backpapier auslegen. Das Papier darf (und sollte bestenfalls sogar) über den Rand abstehen, denn so könnt ihr die Riegel später viel leichter aus der Form nehmen. Durch das Einstechen des Teigs vor dem Backen mit einer Gabel sorgt ihr dafür, dass sich keine Luftblasen bilden und der Boden flach bleibt.

Das Karamell: Ich mochte diese Variante mit Mandelmus sehr gern, weil sie dem Karamell eine etwas andere, nicht ganz gewöhnliche Geschmacksrichtung gibt, aber natürlich könnt ihr auch unser Basisrezept für veganes Karamell zubereiten – ganz ohne Mandeln und Mandelmus.

Das Schneiden: Knuspriger Boden trifft auf weich-zähe Karamellschicht und eine gekühlte, feste Schokoladendecke – da fällt es gar nicht so leicht, saubere Riegel zu schneiden. Gleich zu Beginn will ich anmerken, dass das auch gar nicht nötig ist. Selbst die gröbsten Brocken dieser Riegel werden unwiderstehlich lecker sein, also keine Sorge. Je länger die Riegel im Kühlschrank sind, desto schnittfester wird zwar auch das Karamell (es wird nie richtig fest werden und das wollen wir auch gar nicht), aber die Schokoladendecke wird eben auch fest und droht dadurch, beim Schneiden eher auseinanderzubrechen. Ein kleiner Trick: Nehmt am besten ein gezacktes Messer und haltet es kurz unter heißes Wasser. Trocknet es schnell ab und schneidet dann durch die Schokoladendecke, die durch die Hitze leicht „schmilzt“ und sich leichter schneiden lässt. Drückt das Messer auch nicht einfach nach unten, sondern schneidet wirklich damit. Zusätzlich könnte ihr die Schokoladenschicht auch vorschneiden, wenn sie noch nicht ganz fest und abgekühlt ist.

Vegane Mandel-Karamell-Riegel

1 Backform (18x25cm)
30 Minuten (+15 Min. Backzeit, + 90 Min. Kühlzeit)

Zutaten

Für den Mürbeteig

  • 150 g Weizenmehl
  • 75 g Zucker
  • 0.5 TL Salz
  • 125 g vegane Butter (kalt)

Für die Karamellschicht

  • 250 g Kokoszucker
  • 200 ml Kokosmilch
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 100 g Mandelmus
  • 100 g Mandeln

Für die Schokoladenschicht

  • 200 g Zartbitterschokolade
  • Meersalzflocken

Zubereitung

  1. Wir beginnen mit dem Boden der Riegel. Weizenmehl, Zucker und Salz in einer großen Schüssel mischen. Die kalte vegane Butter in Flocken dazugeben und mit kalten Händen einkneten, bis ein krümeliger Teig entsteht.

  2. Eine Backform mit Backpapier auslegen, die über den Rand geht. Damit könnt ihr die Riegel später ganz leicht aus der Form heben. Den krümeligen Teig in die Backform geben und zu einer gleichmäßig dicken Schicht festdrücken. Den Teig mit einer Gabel einstechen und noch mal 10 Minuten in den Kühlschrank stellen. In dieser Zeit den Backofen auf 180°C vorheizen. Den Teig ca. 10-15 Min. backen, bis er goldbraun ist. Danach aus dem Ofen nehmen und in der Form komplett auskühlen lassen.

  3. In der Zwischenzeit das Karamell vorbereiten. Kokoszucker, Kokosmilch, Salz, Vanilleextrakt und Mandelmus in einen kleinen Topf geben und bei mittlerer Hitze aufkochen lassen und dabei immer gut verrühren, bis sich alle Zutaten vermengen. Wenn die Mischung aufkocht, ist sie deutlich flüssiger. Hitze auf kleinere Stufe reduzieren und das Karamell ca. 10 Minuten köcheln lassen. Danach vom Herd nehmen und abkühlen lassen, wodurch das Karamell noch andickt.

  4. Mandeln hacken und unter das Karamell rühren. Die Karamell-Mandel-Schicht über den abgekühlten Boden geben und gleichmäßig verteilen. Ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen, damit die Schicht fester wird.

  5. Zartbitterschokolade in kleine Stücke hacken und über dem Wasserbad schmelzen lassen. Ca. 5 Minuten abkühlen lassen und danach über die Karamellschicht geben und gleichmäßig verteilen. Mit Meersalzflocken bestreuen und die Riegel wieder im Kühlschrank so lang abkühlen lassen, bis die oberste Schicht fest ist.

  6. Zum Servieren in kleinere Stücke schneiden. Ja, wir haben es hier mit einer klebrigeren Karamell-Angelegenheit zu tun, aber sie ist verboten lecker. Das Schneiden durch die Schokoladenschicht geht in der Regel mit einem gezackten Messer besser, das ihr kurz unter heißes Wasser haltet, dann abtrocknet und schneidet. Selbst wenn die Riegel etwas brechen, werden sie aber köstlich sein.

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.