Vegane Nudelsuppe mit Gemüse

Eine meiner liebsten Kindheitserinnerungen sind Wanderurlaube in Österreich. Damals fand ich das gar nicht so geil – das frühe Aufstehen und durch die Landschaft laufen. Aber mit dem Alter wird man ja schlauer und beginnt vor allem als Großstadtmensch, die Natur nicht nur als „Gegend“ zu sehen und erwischt sich auf einmal selbst beim „Aussicht genießen“.

Aber zurück zum Österreich-Urlaub – auch wenn mir das Wandern an sich nicht als größtes Abenteuer vorkam, gab es doch ein paar Dinge, die mich schon damals mit größter Freude erfüllt haben. Angekommen an der Berghütte liefen nämlich immer ein paar Ziegen zum Streicheln herum und es gab buttrige, warme Nudelsuppe mit Würstchen und Almdudler. Während ich Almdudler tatsächlich aus sentimentalen Gründen nur im Urlaub trinke, wenn ich irgendwo Berge sehe, könnte ich Nudelsuppen jeden zweiten Tag essen, wenn’s draußen kalt und stürmisch wird.

Wie ihr das Rezept abwandeln könnt: Mir persönlich reicht die Nudelsuppe mit Gemüse vollkommen aus (na, wann habt ihr das letzte Mal Suppengrün gekauft?), aber falls ihr möchtet, könnt ihr natürlich auch vegane Würstchen oder einen veganen Hühnchenersatz dafür verwenden. In diesem Fall würde ich empfehlen, diese zuerst anzubraten und danach erst das Gemüse dazuzugeben und dem Rezept weiterzufolgen. Die Butter könnt ihr natürlich auch kicken, wenn ihr das Fett einsparen wollt, aber sie gehört zu meiner persönlichen Kindheits-Nudelsuppe eben einfach zu.

Vegane Nudelsuppe mit Gemüse

4 Personen
30 Minuten

Zutaten

  • 250 g Suppennudeln
  • 1 Möhre
  • 80 g Knollensellerie
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Lauch
  • 1 l Gemüsebrühe
  • 2 TL getrockneter Thymian
  • 1 TL getrockneter Majoran
  • 0.5 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL gemahlener Muskat
  • 1 EL pflanzliche Butter
  • frische Petersilie
  • Öl zum Braten
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Knollensellerie schälen und in kleine Würfel schneiden, genauso wie die Möhre und die Zwiebel. Lauch in dünne Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.
  2. Pflanzenöl in einem großen Topf über mittlerer Hitze erwärmen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin ca. 2-3 Minuten anschwitzen, bis die Zwiebeln glasig werden. Danach das restliche Gemüse dazugeben und jetzt schon getrockneten Thymian, Majoran und Oregano dazugeben. Alles gemeinsam ca. 7 - 8 Min. auf kleiner bis mittlerer Hitze anbraten.
  3. Mit Gemüsebrühe auffüllen (falls ihr vorher schon merkt, dass das Gemüse am Topfboden anröstet, gebt ihr einfach schon ein bisschen Brühe dazu, um das Gemüse zu lösen). Jetzt kommen die kleinen Suppennudeln dazu.
  4. Die Suppe köcheln lassen, bis die Nudeln fertig und das Gemüse weich sind. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und gemahlenem Muskat abschmecken und zum Schluss vegane Butter dazugeben (das ist nur optional und könnt ihr nach Geschmack auch weglassen).
  5. Die Nudelsuppe mit frischer, gehackter Petersilie servieren.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.