R190 Veganer Kaiserschmarrn

Eine kleine Recherche hat uns nämlich verraten, dass der Begriff Kaiserschmarrn auf den österreichischen Kaiser Franz Joseph I. zurückzuführen ist, der diesen veganen Zwetschen-Kaiserschmarrn am liebsten gegessen hat. Wirklich! Verrückterweise braucht man wirklich kein einziges Ei, um einen fluffigen Teig in der Pfanne beim Brutzeln zu beobachten. So geht euer veganer Kaiserschmarrn viel einfacher als ihr denkt. Un selbst wenn euer Kaiserschmarrn nicht perfekt werden sollte, hilft im Notfall immer eine dicke Schicht Puderzucker und alle sitzen zufrieden am Tisch.

R190 Veganer Kaiserschmarrn

Veganer Zwetschen-Kaiserschmarrn

4 Personen 25 Minuten

Zutaten

FÜR DEN TEIG

  • 3 EL Zucker
  • 2 Vanilleschoten
  • 1 Prise Salz
  • 1 Packung Backpulver
  • 300 ml pflanzliche Milch
  • 200 g Mehl
  • 50 ml Sprudelwasser
  • 50 g flüssige vegane Butter (z.B. Alsan)

AUSSERDEM

  • 8 Zwetschgen
  • 4 EL Rosinen
  • 3 EL Zucker
  • Puderzucker

Anleitung

  1. Nehmt euch die Vanilleschoten, schneidet sie längs auf und schabt das Vanillemark mit einem Messer heraus. Zusammen mit 3 EL Zucker, einer Prise Salz und Backpulver werden alle Zutaten in einer Schüssel verrührt. Gebt nun abwechseln Mehl und Milch dazu und verrührt das ganze sehr sorgfältig. Dafür könnt ihr auch eine Mixer nehmen und das ganze auf hoher Stufe vermengen.
  2. Lasst die vegane Butter schmelzen und rührt sie unter den Teig. Gebt anschließend Sprudelwasser unter und rührt um. Jetzt ist euer Grundteig fertig.
  3. An dieser Stelle kommen die Zwetschgen dazu. Wer keine mag oder wenn er gerade keine gibt, könnt ihr sie natürlich auch ersetzen (Apfel-Kaiserschmarrn, Birnen-Kaiserschmarrn, etc.!) oder einfach weglassen. Zwetschgen waschen und in kleine Stücke schneiden, danach vorsichtig unter den Teig heben, aber nicht mehr stark rühren, damit er nachher in der Pfanne fluffig wird.
  4. Lasst in einer großen Pfanne Butter zergehen und gießt den Teig circa 1 cm hoch. Macht ihn nicht zu hoch, weil er sonst nicht durchzieht und beim Wenden zerfällt. Aus diesem Teig bekommt ihr so gleich mehrere Pfannen Kaiserschmarrn. Gebt am besten direkt ein paar Rosinen auf den noch weichen Teig in der Pfanne, damit sie etwas einsickern. Lasst den Teig danach auf mittlerer bis mittelhoher Stufe auf einer Seite braun werden, bevor ihr ihn wendet. Nun von der anderen Seite braun werden lassen.
  5. Anschließend mit zwei Gabeln in Stücke reissen. Bevor ihr den Kaiserschmarrn aus der Pfanne nehmt, könnt ihr noch einmal 3 EL Zucker darüber geben und das Ganze leicht karamellisieren lassen! Serviert das ganze mit Puderzucker und lasst es euch schmecken.
R190 Veganer Kaiserschmarrn
R190 Veganer Kaiserschmarrn
R190 Veganer Kaiserschmarrn
R190 Veganer Kaiserschmarrn
R190 Veganer Kaiserschmarrn
R190 Veganer Kaiserschmarrn
Julia Justus
Julia Justus

Julia Justus hat eine große Vorliebe für Tacos und ist förmlich süchtig nach Edamame. An einem perfekten Sonntag gibt's bei ihr Lasagne.