Vegan Essen in Barcelona: Unsere liebsten Restaurants

Z&J Traveling: Auch auf Reisen verbringen wir die meiste Zeit mit Essen – und das wollen wir natürlich mit euch teilen. Wo gibt’s gutes veganes Essen in Barcelona, Athen und Kopenhagen? Wohin sollte man unbedingt gehen, wenn man in New York, Lissabon oder Mallora ist? In unseren Travelguides verraten wir euch, wo es uns am besten geschmeckt hat.

Zweieinhalb knackige Tage hatte ich in Barcelona und meinen ersten Urlaub überhaupt in Spanien. Nachdem ich es im Nachbarland Portugal äußerst kompliziert fand, veganes landestypisch Essen zu finden, war ich natürlich besonders auf die Tapas-Situation gespannt.

Falls auch ihr gerade überlegt, nach Barcelona zu fliegen, kann ich es euch nur ans Herz legen. Die Tapas-Situation war nämlich äußerst zufriedenstellend und obwohl wir die wahrscheinlich einzigen Regentage Barcelonas jemals erwischt haben, hat einen die Stadt mit ihren hübschen Hausfassade und Balkon-Alleen sofort im Griff. Ich werde auf jeden Fall auch nochmal hin, denn glaubt es oder glaubt es nicht - ich habe nicht eine einzige Kugel Eis gegessen. Böh. Dafür gab's aber von Tapas bis zu einem der leckersten Törtchen, die ich jemals gegessen habe, genug Anderes.

Flax&Kale

Das Flax&Kale gehört Teresa Carles, einer Pionierin der vegetarisch-veganen Restaurantszene in Spanien, wenn man so möchte. Sie betreibt mit dem selbstnamigem Restaurant und gleich drei Flax&Kale-Standorten mehrere sehr schöne Läden, in denen ihr äußert leckeres veganes Essen bekommt. Ich hatte leider nur Zeit für einen Besuch im größeren Flax&Kale-Restaurant, das genauso gut in Berlin Erfolg hätte. Stilvolle Einrichtung trifft wie so oft auf eher rustikale Räume mit unverputzten Backsteinwänden, man hat einen Blick in die Küche und ein sehr beschäftigter Angestellter mit Headphone führt einen zum freien Tisch, wenn es denn einen gibt. Je nach Tageszeit wechselt die Karte und es gibt ein großes Kühlregal voller Säfte in allen möglichen Farben (sogar eine Berliner schwarz-rot-gold Variante, oha). Das Frühstück samt Kaffee waren super, ihr habt hier genug Auswahl, doch mein heimlicher Favorit war ein kleiner Kuchen, der mir auf Instagram empfohlen wurde (Danke dafür!). Pink Lady heißt dieses kleine Törtchen und ist gefüllt mit einer Cashew-Zitronen-Creme ummantelt von einer mit Rote Bete gefärbte vegane weiße Schokoladenschicht und etwas Teig. Ach, was soll ich sagen. KÖSTLICHST! Ihr solltet das auch unbedingt bestellen und ich sollte das unbedingt "nachbacken".

La Besnéta

"La Besnéta" ist die erste vegane Patisserie in Barcelona und wir sind nur zufällig daran vorbeigelaufen. Drinnen erwarten euch Kuchen, Cupcakes, Kekse und noch mehr Süßkram. Ich habe trotz größtem Sättigungsgefühl vor lauter Freunde über diesen spontanen Fund noch einen Karottenkuchen-Cupcake verdrückt. Sehr süß, aber sehr lecker.

Dolce Pizza y Los Veganos

Das Dolce Pizza y Los Veganos ist der Italiener in Spanien. Allein der Name führt doppelt "in die Irre" (aber mein Spanisch ist auch nicht so gut), denn das Restaurant ist vegetarisch, hat aber sehr, sehr viel vegane Auswahl. Und es gibt auch nicht nur Pizza, sondern auch Burger, Pasta, Salate, Snacks und Dessert. Ich wollte dennoch das offensichtliche Herzstück des Restaurants testen und muss gestehen, dass ich schon bessere vegane Pizzen gegessen habe, sowohl was den Teig als auch den Belag angeht. Warum das Restaurant dennoch im Guide landet? Zum einen kann man über Geschmack streiten und zum anderen habe ich eben nur eine einzige Pizza getestet, dabei gibt es noch eine viel größere Auswahl, auch an "Käsealternativen". Testet die also auf jeden Fall aus.

Santoni Cafe Vegano

Würde ich in Barcelona leben, wäre ich wohl Stammgast im kleinen komplett veganen Santoni Cafe. Hier bekommt ihr sehr leckere Croissants (auch mit Füllung), Empanadas, Bocadillos, Kombucha, frisch gepressten Saft und sogar Club Mate (auf die bin ich gar nicht so scharf, aber lustig zu sehen, wo die so zu finden ist). Es gibt auch ein kleines Menü, aber nur wenige Sitzplätze. Daher kann ich das Cafe vor allem in Sachen schnelle Snacks empfehlen.

Tapas

Natürlich sind Tapas DAS kulinarische Thema in Barcelona. Besonders schön ist, dass ihr in jedem Café, Restaurant, etc. vegane Tapas bekommt, mal mehr und mal weniger. Die Auswahl auf dem Foto oben mag nicht berauschend aussehen, aber ein paar andere Tapas hatte ich da schon gegessen (huchsi) oder kamen später noch dazu. Wonach ihr immer fragen könnt bzw. was ihr fast immer auf der Karte finden werdet sind "Pimientos de padrón" (kleine, grüne Grillpaprika mit Salz), "Escalivada" (gegrilltes Gemüse), "Pa amb tomàquet" (geröstetes Brot mit Tomaten) und "Patatas bravas" (Kartoffeln mit einer würzigen Paprika-Tomaten-Soße, die jedoch oft auch mit Mayonnaise on top serviert werden, die einfach direkt abbestellen). Außerdem gibt's immer wieder auch saisonale Gemüsetapas wie gegrillte Artischocke.

Ich habe es leider nicht in die "BarCeloneta Sangria Bar" geschafft, aber in Sachen Tapas habe ich nur Gutes über sie gelesen. Dort gibt's sogar vegane Garnelen.

Cat Bar

Ein weiterer guter Ort für euer Abendessen ist die Cat Bar. Hier gibt's neben Craft Beer genug veganes Comfort Food, um sich den Bauch vollzuschlagen - Burger, Pommes und Tapas wie Patatas Bravas. Die Burger waren wirklich lecker, aber bei Kartoffeln schlägt mein Herz einfach höher - also unbedingt Patatas Bravas als Beilage bestellen!

Chök

"The chocolate kitchen" ist für alle Dessert-Liebhaber ein echter Traum. Das Chök ist vollgestopft mit kleinen und großen süßen Leckereien und zwischen ihnen tummeln sich auch ein paar vegane Kekse, Muffins und gefüllte Donuts - was für welche. Denn da ist nicht nur eine Schokoladencreme drin, sondern auch noch eine ordentliche Portion Creme obendrauf. Lasst also lieber ein bisschen Platz im Bauch, bevor ihr hier hin geht.

The dog is hot

Ich scheine die Superkraft zu besitzen, über vegane Hot Dogs zu stolpern, selbst wenn ich sie nicht suche. Aber was soll ich euch sagen, es gibt wirklich schlimmeres. Wenn ihr auch Appetit auf einen kleinen Snack auf die Hand habt, dann geht zu "the dog is hot" und stellt euch einen veganen Hot Dog aus dem Menü zusammen. Der Verkäufer hat mir sehr freundlich dabei geholfen, alle Toppings und veganen Soßen aufzuzählen, es gibt aber auch eine vegane Vorauswahl auf dem Menü.

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.