Produkttest: Vegane Feta-Alternativen im Supermarkt

Woche für Woche kommen immer mehr vegane Produkte in den Super- und Biomarkt – da ist es schwer, den Überblick zu behalten. Wir probieren uns deshalb regelmäßig durch vegane Alternativen, damit du es nicht mehr tun musst. Welcher vegane Käse- oder Wurstaufschnitt ist unser Favorit, welches vegane Eis würden wir nicht nochmal kaufen und welche pflanzliche Wurst landet bei uns auf dem Grill? Alle Produkttests und veganen Einkaufsguides findest du hier.

In der veganen Ernährung gibt es ein omnipräsentes Thema: pflanzlicher Käse. Er ist der Grund, warum viele den Sprung weg vom Vegetarier-Sein (noch) nicht schaffen, denn - und da sind auch wir ehrlich – bisher ist bei diesem Thema noch Platz nach oben. Ob das nun ein Grund ist, sich nicht vegan zu ernähren, ist jede:m selbst überlassen, aber auch wir freuen uns selbstverständlich, wenn die rein pflanzlichen Produkte immer besser werden. Deshalb widmen wir unseren heutigen Produkttest einem griechischen Käse, den wir früher wirklich sehr gerne gegessen haben.

Veganen Feta gibt es mittlerweile von einigen Marken, doch insgesamt ist der Markt bisher trotzdem überschaubar und vor allem: ziemlich ähnlich. Die meisten veganen Feta basieren nämlich auf den gleichen Zutaten, weshalb wir erwartet hätten, dass der direkte Vergleich auch schwer wird. Überraschenderweise gab es dann aber doch Unterschiede, Favoriten und sogar einen veganen Feta, den wir zum veganen Grillkäse umtaufen würden.

Zur Orientierung: Wir haben die Produkte alphabetisch nach Firmennamen sortiert. Außerdem wurden wir weder von einer Marke noch einer Agentur bezahlt und haben rein nach persönlichem Empfinden geurteilt.

Helft uns, diesen Guide aktuell zu halten!
Natürlich sind das noch nicht alle veganen Fetakäse, die es gibt. Wenn ihr also noch mehr von ihnen probiert, schreibt uns doch gern in die Kommentare, wie sie euch geschmeckt haben, damit dieser Guide aktuell bleibt. Natürlich freuen wir uns aber auch über eure Meinung zu den Produkten, die ihr hier im Artikel findet.

A183 Produkttest: Vegane Feta-Alternativen im Supermarkt

Firma: Bedda
Sorten: Natur, Kräuter
Preis: 2,99 € (150 g)
Du findest es hier: diverse Supermärkte und online

„Bedda call saul“, „The music sounds bedda with you“ und „Who’s gonna love you bedda?“ – unser Produkttest beginnt mit reichlich schlechten „Wortwitzen“. Vor uns liegt das einzige Mal bei diesem Test eine Auswahl an zwei Sorten, denn ihren „Hirte in Salzlake“ bietet Bedda in Natur und mit Kräutern an. Die meisten im Büro haben den „Feta“ auf Kokosöl-Basis bereits privat probiert und dennoch erkennen ihn nicht alle direkt bei unserer Blindverkostung. Zur Verteidigung müssen wir aber sagen: Vor uns liegen eben auch knapp zehn weiße Blöcke in minimal unterschiedlichen Größen. Unser Test bestätigt jedoch auch so, dass wir hier einen unserer liebsten veganen Fetakäse vor uns haben. Er hat eine sehr feste Konsistenz (fast wie ein Hartkäse), schmeckt pur bereits lecker und hat ein tolles Maß an Salzigkeit. In unserem Produkttest wird er letztendlich sogar unser Gewinner in der Kategorie „Geschmack“. Einziger Kritikpunkt: Beide Sorten schmecken ziemlich ähnlich, so dass man nicht unbedingt die Kräuter-Variante kaufen müsste oder hier in der Rezeptur noch nachlegen könnte.

Konsistenz: 4.5/5
Geschmack: Natur 5/5, Kräuter: 4/5

A183 Produkttest: Vegane Feta-Alternativen im Supermarkt

Firma: Food for Future
Sorten: Natur
Preis: 2,99 € (150 g)
Du findest es hier: Penny

Die vegane Eigenmarke von Penny ist zum ersten Mal bei unserem Produkttest dabei, denn irgendwie haben wir bei den bisherigen Tests nie die jeweiligen Produkte in unseren Penny-Märkten in der Nähe finden können. Jetzt ärgert uns das doppelt und dreifach, denn ihr „Genuss-Hirte” auf Kokosöl-Basis zählt heute zu unserem Favoritenkreis! Er ist wunderbar fest (vielleicht einen klitzekleines bisschen zu trocken) und punktet vor allem in Sachen Geschmack, denn er ist am intensivsten und wirklich mal salzig. Das gefällt tatsächlich aber nicht jeder aus dem Büro – Lina bemerkt: „Das ist die Salzigkeit, die ich wollte, aber jetzt merke ich, dass ich das gar nicht so mag.” Dessen sollte man sich also bewusst sein und darauf achten, in welcher Kombination man diesen veganen Feta isst. In Kombi mit etwas Fruchtigem wie einer Wassermelone würden wir definitiv auf ihn zurückgreifen!

Konsistenz: 4.5/5
Geschmack: 4.5/5

A183 Produkttest: Vegane Feta-Alternativen im Supermarkt

Firma: Safos
Sorten: Natur, mit Chili
Preis: 2,49 € (150 g)
Du findest es hier: diverse Supermärkte und online

Von der Firma Safos haben wir bisher noch gar nichts gehört. Das ist aber auch nicht verwunderlich, denn eigentlich sind sie auf „griechische Molkereispezialitäten“ spezialisiert. Genau in dieser Produktrange haben sie jedoch mittlerweile zwei vegane Fetakäse im Angebot – wir haben leider nur die „pure“ Variante gefunden, aber es gibt sie auch mit Chili. Andererseits müsste sie das ja auch zum absoluten Experten machen. Ihr veganer Feta aus Kokosfett-Basis ist nicht in einer Lake und das merkt man ihm auch etwas an. Er sieht zwar herrlich aus, ist aber etwas trockener und man kann ihn nicht so schön bröseln. Einige von uns überlegen, woran er uns (vor allem geschmacklich) erinnert und als es die Erste ausspricht, können wir an nichts anderes mehr denken: Hefe! Er erinnert uns ziemlich sehr an einen Hefewürfel und schmeckt ehrlich gesagt auch ein bisschen so. Interessanterweise haben ihn manche von uns auch schon privat getestet und fanden ihn „damals” nicht unlecker – jetzt im Vergleich fällt er geschmacklich aber deutlich ab.

Konsistenz: 4/5
Geschmack: 2/5

A183 Produkttest: Vegane Feta-Alternativen im Supermarkt

Firma: Simply V
Sorten: Natur
Preis: 2,99 € (150 g)
Du findest es hier: diverse Supermärkte und online

Die Frischkäse von Simply V haben in unserem Produkttest sehr gut abgeschnitten, weshalb wir gespannt sind, wie ihr veganer Fetakäse schmeckt. Aber nicht nur das schürt große Erwartungen – anders als die anderen veganen Fetasorten basiert dieser hier nämlich als einziger auf Mandeln. Das bedeutet, dass man ihn auch erwärmen und backen kann – er wird nicht wegschmelzen. Zum Glück enttäuscht er uns auch in den anderen Kriterien nicht – der „Hirtengenuss“ wird sogar zum Gesamtgewinner in der Kategorie „Konsistenz“. Er ist etwas grisselig und doch fest und fast sogar saftig. Geschmacklich erinnert er uns an eine Art „Fetakäse light“, wobei Anni ihn sogar am authentischsten findet. Durch die Mandeln hat er jedoch eine süßliche Note, die nicht jeder von uns gefällt. Dank der Lake kommt jedoch auch eine leicht salzige Note durch. Anni und Julia haben hier ihren Liebling gefunden, die anderen sind aber ebenfalls überzeugt.

Konsistenz: 5/5
Geschmack: 4/5

A183 Produkttest: Vegane Feta-Alternativen im Supermarkt

Firma: Soyananda
Sorten: Natur, Kräuter
Preis: 3,99 € (200 g)
Du findest es hier: Bioladen und online

Bei einigen unserer Tests haben die Produkte aus den Bioläden leider geschmacklich schlechter abgeschnitten als die konventionellen Produkte (Stichwort: Grillwürstchen), aber von der Schweizer Firma „SOYANANDA“ sind wir wirklich Fans, denn sie bieten einige besondere Produkte an, die man sonst selten findet. Auch heute sticht ihr veganer Fetakäse eindeutig heraus, denn er ist nicht in Blockform, sondern sieht eher wie ein Ricotta mit Kräutermarinade aus. Es gibt ihn übrigens auch in „Natur”, aber diese Variante haben wir nirgends gefunden. Er basiert auf fermentiertem Soja und das merkt man ihm auch an – einige von uns mögen das ganz gern, andere weniger. Er hat einen säuerlichen Geschmack, ist leicht chewy und manche von uns finden ihn sogar etwas „wässrig”. Insgesamt ist er okay, aber überzeugt uns leider weder geschmacklich noch von seiner Konsistenz so richtig, wenn wir ihn mit Feta vergleichen. Auch preislich würden wir uns eher überlegen, andere Produkte vorzuziehen, denn er ist heute der Teuerste im Test.

Konsistenz: 2/5
Geschmack: 2.5/5

A183 Produkttest: Vegane Feta-Alternativen im Supermarkt

Firma: Taifun
Sorten: Natur
Preis: 2,99 € (200 g)
Du findest es hier: Bioladen und online

Wir kommen zum fast spannendsten Produkt des heutigen Tests, denn der „FETO“ von Taifun bringt reichlich Diskussionsmaterial mit sich. Natürlich fehlt hier nur ein Buchstabe, um aus „Feto“ „Feta“ zu machen und auch die Beschreibung auf der Webseite zeigt mit einem doch deutlichen Fingerzeig darauf, dass das Produkt schon in diese Richtung gehen soll (Stichwort „Er eignet sich hervorragend [...] mit Melone zu einem köstlichen Salat angerichtet!”). Darauf festnageln kann man sie aber eben nicht, denn eigentlich steht der Name einfach für „FErmentierten TOfu”. In unserer Runde gibt es erstaunte “Oooh”s und “Aaah”s, denn diesen kleinen Fun Fact haben bisher nicht alle auf den ersten Blick verstanden. Die Basis dieses „Fetas“ ist also schon deutlich anders als bei der Konkurrenz.

Nach dem Probieren müssen wir sagen: Das hier ist ein ganz toller und interessanter Naturtofu. Er hat aber eigentlich nicht viel mit Feta zu tun, sondern erinnert uns eher an Grillkäse, den man noch mit Kräutern und Öl marinieren könnte. So pur schmeckt er nämlich… na eben wie fermentierter Naturtofu. Uns fallen sofort zig Ideen und Rezepte ein, die wir mit ihm mal ausprobieren wollen. Daher fällt uns diese Bewertung sehr schwer und wir wissen auch nicht, ob wir Taifun hier zu unrecht in den Feta-Test gesteckt haben. Andererseits liegt es bei dem Namen eben auch nahe, dass man gewisse Erwartungen weckt. Nun ja. Seht diese Bewertung als Feta-Vergleich. Abseits davon finden wir ihn aber ehrlich gesagt spitze und würden ihn auf jeden Fall wieder kaufen.

Konsistenz: 2.5/5
Geschmack: 2.5/5

A183 Produkttest: Vegane Feta-Alternativen im Supermarkt

Firma: vehappy
Sorten: Natur
Preis: 1,79 € (150 g)
Du findest es hier: Edeka

Wir begrüßen die noch junge vegane Eigenmarke von Edeka in unserem Produkttest, die wir bisher noch nie dabei hatten. Dabei haben sie in kürzester Zeit eine sehr breite Produktauswahl auf den Markt gebracht – auch ihr veganer Fetakäse ist uns in die Hände geraten, ohne dass wir ihn vorher auf dem Schirm hatten oder ihn schon irgendeine von uns jemals probiert hätte. Die Produktpremiere läuft aber insgesamt ganz gut! Der „Hirtengenuss” schwimmt zwar nicht in einer Lake, ist aber interessanterweise nicht all zu trocken, sondern eher ziemlich cremig. Das mögen leider nicht alle von uns. Er bricht deshalb auch in ziemlich glatte Stücke und lässt sich nicht wirklich zerbröseln. Geschmacklich ist er eher auf der salzigen Seite. Mit der Zeit haben manche von uns sogar das Gefühl, dass er einen ganz leicht mehligen Nachgeschmack hinterlässt. Das Fazit lautet dennoch: solide! In einer Pasta könnten wir ihn uns gut vorstellen, bei einem Salat hätten wir lieber eine festere Variante. Festzuhalten ist aber auch, dass er heute der günstigste „Feta“ im Test ist.

Konsistenz: 3.5/5
Geschmack: 4/5

A183 Produkttest: Vegane Feta-Alternativen im Supermarkt

Firma: Vemondo
Sorten: Natur
Preis: 2,29 € (150 g)
Du findest es hier: Lidl

Die Eigenmarke von Lidl hat sich bereits einen kleinen Platz in unseren Herzen gesichert. In den letzten Jahren haben sie SO viele neue vegane Produkte herausgebracht, dass wir mit dem Probieren gar nicht hinterher kommen. Ihr veganer Frischkäse gehörte zu unseren Favoriten im Frischkäse-Test, doch ihr pflanzlicher Feta auf Kokosöl-Basis landet heute nur im Mittelfeld. Man muss dazu aber sagen – kaufen würden wir den „Greek Style Block” dennoch wieder, denn er ist alles andere als schlecht. Unsere Kritikpunkte: Er ist uns im Vergleich zu den anderen einen Tick zu trocken und fast schon „staubig”, wenn man ihn zerbröselt. Auch geschmacklich entwickelt er sich erst nach einer gewissen Zeit beim Essen – vielleicht wäre eine Lake hier sinnvoll. Fazit: Wenn man nur ihn isst, wäre man auch zufrieden. Aber im heutigen Vergleich gibt es doch bessere

 Optionen.

Konsistenz: 3.5/5
Geschmack: 3.5/5

A183 Produkttest: Vegane Feta-Alternativen im Supermarkt

Firma: Violife
Sorten: Natur
Preis: 2,79 € (200 g)
Du findest es hier: diverse Supermärkte und online

Die Firma „Violife“ konzentriert sich auf vegane Käsealternativen und hat daher selbstverständlich auch einen veganen Fetakäse im Angebot. Ihr „Greek White“ basiert auf Kokosöl und das merkt man bei ihm (leider) ziemlich stark. Er zerschmilzt fast zwischen den Fingern, wenn man ihn verdrückt, ist also sehr cremig – wir würden ihn uns trockener wünschen. Geschmacklich ist er einigen von uns zu süßlich für einen Fetakäse, andere finden gerade das sehr angenehm. Im Vorgespräch unserer Blindverkostung kam heraus, dass er der heimliche Favorit von manchen im Büro war – nach dem Test landet er jedoch „nur“ im oberen Mittelfeld.

Konsistenz: 3.5/5
Geschmack: 4/5

Mehr Vegan im Supermarkt: Wir machen den großen Test!

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.