Dieses Rezept ist eigentlich schon zu einfach, um es hier überhaupt aufzuschreiben, aber es ist schlicht der beste Snack in der Feigensaison. In der nicht-veganen Variante werden die Feigen oft mit Ziegenkäse gefüllt, daher möchte ich direkt vorwegnehmen, dass wir nicht versucht haben, einen tatsächlichen Geschmacks-Ersatz zu finden. Gibt es das überhaupt, veganen Ziegenkäse? Viel mehr haben wir einfach eine eigenständige, verdammt leckere Füllung zusammengerührt. Mäh.

Feigen aus dem Ofen

2 - 3 Portionen
20 Minuten

Zutaten

  • 8 Feigen
  • 4 Rosmarinzweige
  • 200 g veganer Quark
  • 200 g veganer Frischkäse
  • 1 EL Zitronensaft
  • 1 TL Apfelessig
  • Ahornsirup
  • 10 Walnüsse
  • 2 EL Pistazien
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Zunächst bereiten wir die Füllung vor und verrühren veganen Quark und Frischkäse mit Apfelessig, Zitrone und schmecken mit Salz und Pfeffer ab. Kurz zur Seite stellen.
  2. Feigen waschen und vierteln, aber nicht ganz durchschneiden. Legt sie in eine ofenfeste Form und drückt die Feigen-Viertel leicht auseinander.
  3. Hackt Walnüsse grob und zupft die Rosmarinzweige.
  4. In jede Feige kommt 1 EL der veganen Quark-Füllung und darauf ein paar Walnüsse, Pistazien und Rosmarin. Zum Schluss beträufelt ihr alles mit Ahornsirup.
  5. Im Ofen etwa 10 Minuten bei 150 Grad backen und danach warm und mit Brot servieren. Ihr könnt vor dem Servieren auch nochmal etwas Ahornsirup darübergeben.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.