Wir haben ein großes Herz für Tacos und lieben es, mit ihnen zu experimentieren. Neben Klassikern wie Fischtacos (in vegan, natürlich!), Tostadas oder Taquitos kommen bei uns auch koreanische Tacos, Ramen Tacos, Pfifferling Tacos oder sogar Schokoladentacos auf den Tisch. Alle bisherigen Taco-Rezepte findest du hier.

Richtig gesund ist dieser Taco nicht, soviel können wir verraten. Aber es gibt schließlich auch Momente, in denen euer Körper nach etwas Grundlage im Magen bettelt. Für die nächste lange Nacht oder den Katermorgen danach wird diese Taco-Bowl eure Rettung sein. Und letztendlich ist dieses Rezept auch nicht die Kalorien- und Fettbombe, wie man beim Anblick vermutet, denn unser veganer Queso-Dip besteht zum Großteil aus Kartoffeln, Möhren und Zwiebel. Also eigentlich superviel Gemüse drin, ha!

Vegane Nacho Taco Bowl mit Käsedip

5 Tacos
30 Minuten

Zutaten

  • 5 weiche Tacos
  • 250 g veganes Hack
  • 1 Zwiebel
  • 1 Dose Kidneybohnen
  • 3 EL Barbeque-Sauce
  • 200 g veganen Käse
  • 2 Handvoll Nachos
  • 1 Portion veganen Queso Dip
  • Olivenöl
  • Sojasauce
  • Jalapeno-Scheiben (optional)
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Zubereitung

  1. Zunächst geht es an die Vorbereitung: Die Zwiebel schälen und fein würfeln. In einer großen Pfanne mit etwas Öl die Zwiebeln zunächst glasig braten und danach das vegane Hackfleisch dazugeben und knusprig braten. Nach etwa 3-4 Minuten einen Schuss Sojasauce dazugeben und am Ende noch etwas Pfeffer dazugeben.
  2. 1 Dose Kidneybohnen abrtopfen lassen und in einem Saucentopf mit der Barbecue-Sauce erwärmen.
  3. Die Queso-Sauce nach Rezept (Rezept auf dem Blog) zubereiten und nochmal in einem kleinen Topf erwärmen.
  4. Und dann geht's auch schon los! In einer Auflaufform platziert ihr eure weichen Tacos und füllt sie danach mit zerkrümelten Nachos, der Hackfleisch-Zwiebel-Mischung, Kidneybohnen und veganem Käse.
  5. Danach wandert die Auflaufform für etwa 10 Minuten bei 180 Grad in den Ofen.
  6. Zum Schluss warmen, veganen Queso Dip, Jalapeno-Scheiben und Paprikapulver darübergeben.

Veganer Queso Dip

1 große Schüssel
15 Minuten

Zutaten

  • 400 g Kartoffeln
  • 1 große Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 60 g Cashewkerne Natur* (eingeweicht über Nacht, oder mindestens in warmen Wasser für 30 Minuten)
  • 30 g Hefeflocken*
  • 50 ml pflanzliche Milch*
  • 0.5 TL Knoblauchpulver*
  • 0.5 TL Zwiebelpulver
  • 3 EL Jalapenosaft + 5 Jalapenos (eingelegt aus dem Glas)
  • 1 EL Zitronensaft
  • Salz & Pfeffer
  • Cayennepfeffer

Zubereitung

  1. Nehmt euer Gemüse. Schält Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln und schneidet sie in etwa gleich große Stücken. Gebt die Stücke in einen Topf, bedeckt das ganze mit leicht gesalzenem Wasser. Lasst alles köcheln, bis das Gemüse weich ist. Gemüse abtropfen und die Kochflüssigkeit dabei auffangen.
  2. In einen Mixer werft ihr euer weiches Gemüse, die eingeweichten Cashews, 5 Jalapeno-Ringe und Hefeflocken und füllt mit ca. 100 ml der Kochflüssigkeit, Sojamilch und Jalapeno-Saft auf. Mixer anschalten und alles gut pürieren lassen, bis es cremig ist.
  3. Jetzt geht es ans Abschmecken mit Knoblauch- und Zwiebelpulver, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Cayenne.
  4. Wem das ganze noch nicht "käsig" genug schmeckt, der würzt mit etwas mehr Hefeflocken nach. Unbedingt warm servieren!
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.