Einfache Spaghetti Aglio e Olio

Spagetti Aglio e Olio zu kochen ist nun wirklich kein Kunstwerk! Wer qualitativ hochwertige Zutaten benutzt, der hat in nicht einmal 20 Minuten ein tolles, frisches Pasta-Gericht auf dem Tisch zu stehen, dass eure ganze Küche in eine Knoblauchhöhle verwandeln wird – ein Traum!

Dennoch gibt es einige Dinge, die es auch hier zu beachten gibt. Wir lieben es zum Beispiel ein paar Scheiben frische Zitronen mit anzubraten, da diese dem Gericht eine tolle Frische und Säure verleihen. Außerdem darf bei uns nie, nie, nie der vegane Parmesan fehlen und die frischem Tomaten. Aber das habt ihr euch bestimmt schon gedacht! Alle restlichen Infos findet ihr unten im Rezept.

Einfache Spaghetti Aglio e Olio

4 Portionen
20 Minuten

Zutaten

  • 500 g Spaghetti
  • viel gutes Olivenöl
  • 2-3 Knoblauchzehen
  • 2 kleine Chilischoten
  • 2 Zitronen
  • 10 g frische Petersilie
  • 10 kleine, frische Tomaten
  • Salz&Pfeffer
  • veganer Parmesan (Rezept auf dem Blog)

Zubereitung

  1. Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Die Spaghetti darin gar kochen vom Herd nehmen und abtropfen lassen.
  2. Knoblauch schälen und in Scheiben schneiden. Eine Zitrone und beide Chilis gut waschen und in ebenfalls in Scheiben schneiden.
  3. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken. Die Tomaten waschen und halbieren.
  4. Den Boden einer Pfanne mit ausreichend Olivenöl bedecken und erhitzen. Knoblauch, Chili und Zitronenscheiben (von einer Zitrone) hinzugeben und für 3-4 Minuten darin gut anbraten.
  5. Petersilie und Tomaten dazugeben und weitere 2-3 Minuten darin braten.
  6. Die Pasta hinzugeben und im Öl schwenken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit mehr Olivenöl, frischer Petersilie, frischem Zitronensaft, halbierten Tomaten und veganem Parmesan servieren.

Veganer Parmesan

150 g
5 Minuten

Zutaten

  • 100 g Cashewkerne (Natur)
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 3 EL Hefeflocken
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Knoblauchpulver

Zubereitung

  1. Gib alle Zutaten in einen Mixer. Lass das ganze so lange darin rumspringen, bis alles fein und klein ist. Wenn ein paar größere Stücken übrig bleiben, ist das gar nicht schlimm.
  2. Wenn du deinen Parmesan nicht sofort verwendet, solltest du ihn in einem Einweckglas aufbewahren. Du kannst ihn sofort über deine Pasta streuen oder für ein Pesto verwenden.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.