Vegane Fettuccine Alfredo

Moment, sehen wir das richtig, dass dieses Rezept in 20 Minuten fertig ist und ihr nur 5 Zutaten dafür braucht (bei Salz und Pfeffer drücken wir die Augen mal zu)? Also ja, bevor der oder die Erste ruft, dass man die Cashewnüsse ja erst einweichen muss: Recht hast du, aber wir haben ja schon mehr als zweimal gesagt, dass man eingeweichte Cashews am besten immer im Kühlschrank haben sollte, ha! Kein Grund zur Sorge, falls ihr gerade keine habt: Legt die Cashews ca. 30 Minuten im warmen Wasser ein, das reicht für einen guten Mixer schon aus. Wenn euer Mixer nicht so stark ist, lasst sie lieber länger einweichen, damit ihr sie später gut pürieren könnt.

Im Originalrezept werden Fettuccine in Parmesan und Butter geschwenkt, wir wollten ein ähnlich cremig, „käsiges“ und reichhaltiges, schnelles Gericht machen. Der Seidentofu sorgt dafür, dass die Cashewnüss-Mischung etwas cremiger wird und das Kochwasser der Nudeln verbindet Soße und Fettuccine. Die vegane Butter ist optional, gibt zum Schluss noch ein bisschen gemütliches Fett ab.

Vegane Fettuccine Alfredo

2 Personen
20 Minuten

Zutaten

  • 200 g Fettuccine
  • 250 g Cashewnüsse (eingeweicht)
  • 400 g Seidentofu
  • 3 EL Hefeflocken
  • 2 EL pflanzliche Butter
  • Salz
  • Pfeffer
  • Petersilie zum Servieren
  • veganer Parmesan zum Servieren

Zubereitung

  1. Gesalzenes Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Fettuccine nach Packungsanleitung al dente kochen.
  2. In der Zwischenzeit könnt ihr sie eingeweichten Cashewnüsse, Seidentofu und die Hefeflocken in einen Standmixer geben oder alternativ mit einem Stabmixer glatt pürieren. Schmeckt die Mischung kräftig mit Salz und Pfeffer ab.
  3. Nehmt, bevor ihr die Nudeln abgießt, ca. eine große Tasse vom Kochwasser ab und stellt es beiseite.
  4. Gießt die Fettuccine ab und gebt sie zusammen mit der Soße in eine Pfanne über mittlerer Hitze. Schwenkt das ganze gut durch und gebt dabei nach und nach Kochwasser hinzu, bis die Soße abgebunden und wunderbar cremig ist. Nun noch die vegane Butter unterschwenken und nach Geschmack nochmal mit Salz und Pfeffer würzen. Serviert die Fettuccine mit Petersilie, veganem Parmesan und frischem Pfeffer oder auch ein paar Chiliflocken!

Veganer Parmesan

150 g
5 Minuten

Zutaten

  • 100 g Cashewkerne (Natur)
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 3 EL Hefeflocken
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Knoblauchpulver

Zubereitung

  1. Gib alle Zutaten in einen Mixer. Lass das ganze so lange darin rumspringen, bis alles fein und klein ist. Wenn ein paar größere Stücken übrig bleiben, ist das gar nicht schlimm.
  2. Wenn du deinen Parmesan nicht sofort verwendet, solltest du ihn in einem Einweckglas aufbewahren. Du kannst ihn sofort über deine Pasta streuen oder für ein Pesto verwenden.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.