Vegane Pasta All'Amatriciana

Pasta All’Amatriciana ist ein italienischer Klassiker. Die bekannteste Variante ist wohl die mit Bucatini, langen dickeren Röhrennudeln, in denen es sich die Soße gemütlich machen kann. Wer diese aber nicht findet, kann auch zu Spaghetti greifen (die ursprünglich für dieses Gericht verwendet wurden) oder ganz frech jede beliebige Nudelsorte verwenden.

An sich ist das Gericht sehr simpel. Es besteht aus einer leicht scharfen Tomatensoße, in der sich Speck und Pecorino verstecken, die für uns natürlich rausfallen. Stattdessen gibt’s geräucherten Tofu, den wir mit einem Schuss Liquid Smoke anbraten. Diese Zutat haben wir schon mehrmals auf dem Blog benutzt, aber sie ist wahrscheinlich nicht jedem bekannt. Bei Liquid Smoke handelt es sich um Raucharoma, das man manchmal in großen Supermärkten findet, oder online bestellen kann. Eine kleine Flasche ist nicht ganz günstig (ca. 6-10 Euro), ihr benötigt allerdings auch nur ein paar Tropfen um schon ein kräftiges Raucharoma zu erzeugen. Die Zutat ist dennoch optional und die Pasta wird auch ohne Liquid Smoke toll schmecken. Die Zubereitung an sich ist jedoch sehr simpel und schnell, wodurch sich dieses Gericht wirklich wunderbar für ein Abendessen unter der Woche eignet.

Vegane Pasta All'Amatriciana

3 - 4 Portionen
50 Minuten

Zutaten

  • 300 g Pasta
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Chilischote
  • 200 g Räuchertofu
  • 0.5 TL Liquid Smoke
  • 1 TL Sojasauce
  • 800 g ganze Tomaten aus der Dose
  • 150 g Cocktailtomaten
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl zum Braten
  • Basilikum zum Servieren
  • veganer Parmesan zum Servieren

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln. Chilischote halbieren, entkernen und die Schote ebenfalls fein hacken. Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und Cocktailtomaten halbieren.

  2. Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und zuerst den Räuchertofu ca. 5 Minuten scharf anbraten. Nach der Hälfte der Zeit Liquid Smoke und Sojasauce dazugeben. Den Räuchertofu aus der Pfanne nehmen und beiseitestellen.

  3. Nun Zwiebel, Knoblauch und Chili in die selbe Pfanne geben. Bei Bedarf, erneut Öl dazugeben. Alles zusammen bei kleiner Hitze ca. 3-4 Minuten anschwitzen. Die Dosentomaten in die Pfanne geben, kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und die Soße ca. 30 Minuten über kleiner bis mittlerer Hitze köcheln lassen. Dabei immer wieder umrühren und die ganzen Tomaten mit einem Holzlöffel zerdrücken. Zum Schluss den Räuchertofu und die halbierten Cocktailtomaten dazugeben.

  4. Während die Soße kocht, gesalzenes Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und eure gewünschte Pasta je nach Packungsangaben kochen. Bevor die Nudeln abgegossen werden, eine Tasse vom Kochwasser der Nudeln abschöpfen. Danach die Nudeln abgießen und direkt zur Soße in die Pfanne geben. Alles gut vermengen und dabei so viel Nudelwasser wie nötig hinzugeben, bis die Soße sämig wird.

  5. Mit frischem Basilikum servieren und mit veganem Parmesan bestreuen.

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.