R433 Veganes Eggplant Parm Sandwich

Veganes Eggplant Parm Sandwich

Sandwich Sunday: Wir lieben Sandwiches, doch leider sind viele der klassischen, berühmten Sandwiches nicht vegan. Darum stellen wir euch jeden Monat ein traditionelles Sandwich vor und zeigen, wie einfach man es vegan zaubern kann. Vom Grilled Cheese bis zum Pastrami-Sandwich – hier findet ihr alle bisherigen „Sandwich Sundays“.

Sagt Hallo zum: Eggplant Parmesan Sandwich

Wieso, woher, weshalb: Streng genommen ist das Eggplant Parm Sandwich „nur“ eine Restverwertung für ein italienisches Gericht namens Eggplant Parmesan. Dieser Auflauf besteht aus mehreren Schichten Marinarasoße, panierten Auberginenscheiben, die im Ofen oder in der Pfanne knusprig ausgebacken werden, sowie Mozzarella und Parmesan. Die Reste des Auflaufs landen dann am nächsten Tag zwischen zwei Brotscheiben.

Was normalerweise drauf ist: Ein knuspriges Sandwich oder dicke helle Brotscheiben (z.B. Weißbrot, Sauerteigbrot) wird mit der besagten Marinarasoße, den panierten Auberginenscheiben und extra Mozzarella belegt. Wer mag, kann das ganze Sandwich nochmal im Ofen oder in der Pfanne rösten, damit der frische Käse schmilzt.

Was wir drauf machen: Soviel zu verändern gibt es für uns heute gar nicht. Die Aubergine wird paniert, für die letzte Ummantelung verwenden wir Semmelbrösel mit einer kleinen Extraportion veganem Parmesan. Einzig der Mozzarella würde uns im Weg stehen und dafür haben wir zum Glück ja auch mittlerweile ein veganes Rezept.

Veganes Eggplant Parm Sandwich

2 Sandwiches
20 Minuten (+ 45 Minuten Ruhezeit, + 20 Minuten Backzeit)

Zutaten

  • 1 großes Ciabattabaguette (oder 2 kleine Ciabatta)
  • 1 Aubergine
  • 3 EL Mehl
  • 4 EL Semmelbrösel
  • 2 EL veganer Parmesan
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 3 EL Sojamehl
  • 7 EL Wasser
  • 100 g Marinarasoße
  • 200 g veganer Mozzarella
  • Olivenöl zum Einfetten
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Aubergine in Scheiben schneiden. Jede Scheibe von beiden Seiten salzen und auf eine Schicht Küchenpapier auf ein Backblech legen. Eine weitere Schicht Küchenpapier darauflegen und mit einem zweiten Backblech bedecken. Einen schweren Gegenstand wie einen Topf daraufstellen, damit die Auberginenscheiben zusammengedrückt werden und Wasser verlieren. So werden sie später im Backofen toll zart. Die Auberginenscheiben ca. 45 Minuten ruhen lassen. Anschließend die Aubergine nochmal abtupfen um das restliche Salz zu entfernen.

  2. Drei Schüsseln zum Panieren vorbereiten: Mehl in eine Schüssel geben, Sojamehl und Wasser in einer zweiten Schüssel anrühren und in einer dritten Schüssel Semmelbrösel, veganen Parmesan, getrockneten Oregano, Salz und Pfeffer verrühren.

  3. Die Auberginenscheiben erst im Mehl wenden, dann durch die Sojamehl-Mischung ziehen und zum Schluss mit dem Semmelbrösel-Mix panieren.

  4. Backofen auf 200°C vorheizen. Die Auberginenscheiben auf ein mit Olivenöl eingefettetes Backblech legen und ca. 20 Minuten backen. Dabei nach der Hälfte der Backzeit wenden. Sie sollten gebräunt und die Panierung knusprig sein. Wer sie richtig knusprig haben möchte, kann sie auch in einer Pfanne mit Öl von beiden Seiten ausbacken, bis sie goldbraun sind.

  5. Ciabatta halbieren, die Schnittseiten mit Olivenöl bestreichen und in den letzten 5 Minuten mit in den Backofen legen und rösten.

  6. Sobald Brot und Auberginenscheiben knusprig sind, geht's ans Belegen. Die untere Brothälfte mit einer guten Schicht Marinarasoße bestreichen. Knusprige Auberginenscheiben darauf legen und diese ebenfalls mit Tomatensauce bestreichen. Mit veganem Mozzarella belegen und entweder direkt mit der zweiten Brothälfte zuklappen oder das Sandwich vorher nochmal kurz in den Ofen geben, damit der vegane Mozzarella leicht „schmilzt“, oder weicher wird.

R433 Veganes Eggplant Parm Sandwich
R433 Veganes Eggplant Parm Sandwich
R433 Veganes Eggplant Parm Sandwich

Mehr Käsealternativen

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.