Wünsch Dir Was: In unserer Serie „Wünsch dir was“ entwickeln wir Rezepte, die ihr euch von uns gewünscht habt. Egal ob vegane Schokobons, Arme Ritter oder vegane Mettbrötchen. Du hast auch ein Wunschrezept? Dann schick uns eine Mail an hello@zuckerjagdwurst.com. Bis dahin findest du alle bisherigen Wunschrezepte hier.

Es scheint so, als würde man bei der Umstellung auf eine vegane Ernährung vor allem eins vermissen: Süßigkeiten! Für unsere Kategorie „Wünsch Dir Was“ fragen wir euch ja immer wieder auf Instagram nach Rezeptwünschen. Nachdem ihr uns schon nach Rezepten für vegane Toffifee, Yogurette und Schokobons gefragt habt, tauchte auch eine weitere Süßigkeit immer wieder in euren Antworten auf: Bounty!

Um ehrlich zu sein, fragen wir uns wirklich, warum die Originalrezeptur nicht schon längst vegan ist. Schließlich bestehen die Schokoriegel aus einer Kokosnussfüllung und einem Schokoladenüberzug. Zwei Komponenten, die sich ziemlich einfach und schnell pflanzlich zubereiten lassen. Bis es allerdings so weit ist, bereiten wir Bountys einfach selber zu Hause zu. Wir zeigen euch, wie's geht!

Please add a title

Vegane Bounty selber machen

20 Bountys
30 Minuten (+90 Minuten Wartezeit)

Zutaten

Kokosfüllung

  • 200 g Kokosnussraspeln
  • 20 g Kokosnussöl
  • 50 g Ahornsirup/Agavendicksaft
  • 150 ml Kokosnussmilch

Schokoladenüberzug

  • 200 g dunkle Schokolade
  • 20 g Kokosöl
  • 2 EL Kokosnussraspeln

Zubereitung

  1. Das Kokosöl für die Füllung in einem kleinen Topf schmelzen.
  2. In einer Schüssel die Kokosnussraspeln, das Kokosöl, den Ahornsirup und die Kokosnussmilch vermengen (nur die obere, dicke Schicht einer Kokosmilchdose verwenden, nicht das Kokoswasser).
  3. Aus der Masse 15-20 Bountys formen und diese auf einem Schneidebrett platzieren. Die Bountys für mindestens eine Stunde im Gefrierschrank kaltstellen.
  4. In einem Wasserbad die dunkle Schokolade und das Kokosöl schmelzen. Vom Herd nehmen und etwa 10 Minuten abkühlen lassen.
  5. Mithilfe von zwei Gabeln (oder Löffeln) die Bountys in die flüssige Schokolade tauchen, sodass sie rundherum umhüllt werden.
  6. Die Bountys auf einem Gitter platzieren, mit Kokosraspeln dekorieren und abkühlen lassen.

Die Bountys im Kühlschrank aufbewahren (bis zu 5 Tage haltbar).

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.