Veganer versunkener Apfelkuchen

Ich kenne versunkenen Apfelkuchen ausschließlich durch meine Mutter. An Geburtstagen oder anderen Feierlichkeiten hat sie den Kuchen immer und immer wieder gebacken und meine Schwester und ich haben ihn abgöttisch geliebt. Als wir also mit der Planung unserer veganen Kuchenklassiker-Woche starteten, schrieb ich meiner Mutter kurzerhand eine Nachricht, um ihr Rezept zu bekommen. Und tada, hier ist es!

Bevor ihr mit dem Backen beginnt, habe ich noch kurz ein paar Hinweise für euch: Für die Zubereitung des Kuchens haben wir Weizen-Vollkornmehl genommen, aber ich bin mir sicher, dass auch Dinkelmehl oder Dinkel-Vollkornmehl funktionieren sollte. Zudem könnt ihr sicherlich auf die Äpfel mit Birnen ersetzen und an Stelle des Apfelmus eine zermatschte Banane verwenden. Lasst aber auf gar keinen Fall das Quittengelee am Ende weg, das rundet den Kuchen perfekt ab. Der Rest des Kuchens ist wirklich furchtbar einfach und prima geeignet, wenn ihr Einsteiger im veganen Backen seid.

Veganer versunkener Apfelkuchen

1 Kuchen (12 Stücke)
30 Minuten (+30 Minuten Backzeit)

Zutaten

  • 5 kleine Äpfel (oder 2-3 große Äpfel)
  • 50 g Aprikosenmarmelade oder Quittengelee
  • 1 EL vegane Butter (zum Einfetten)
  • 1 EL Mehl (zum Einfetten)

Teig

  • 200 g Vollkornmehl
  • 150 g Zucker
  • 130 g Speisestärke
  • 8 g Backpulver
  • 0.5 TL Ingwerpulver
  • 1 Prise Muskatpulver
  • 2 EL Zimt
  • 200 g vegane Butter
  • 200 g Apfelmus

Zubereitung

  1. In einer großen Schüssel Vollkornmehl, Zucker, Speisestärke, Backpulver, Ingwerpulver, Muskat und Zimt vermischen.
  2. Das Apfelmus und die vegane Butter hinzugeben und zu einem homogenen Teig vermischen.
  3. Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.
  4. Eine Kuchenform (22 cm Durchmesser) mit veganer Butter einfetten und etwas Mehl ausklopfen und den Teig hineinfüllen.
  5. Die Äpfel schälen, halbieren und das Kerngehäuse entfernen. Die Äpfel an der äußeren Seite (Wölbung) fächerähnlich einschneiden.
  6. Die halbierten Äpfel gut in den Teig drücken (die Fächer schauen nach oben).
  7. Den Kuchen bei 200°C Umluft auf mittlerer Schiene für etwa 60 Minuten backen. Wenn der Kuchen zu dunkel wird, mit Alufolie abdecken.
  8. Den Kuchen etwa 5 Minuten abkühlen lassen und im Anschluss mit Aprikosenmarmelade oder Quittengelee bestreichen.
  9. Kurz vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.