Cremiger Nudel-Kürbis-Auflauf

Ja richtig gelesen: Unser legendärer Makkaroni Pie bekommt Gesellschaft. Für unseren neuesten Pasta Pie haben wir uns Inspiration bei TikTok geholt. Wer auf der Plattform ab und zu unterwegs ist, hat ihn vielleicht schon einmal gesehen: Honeycomb Pasta aka Rigatoni Pie. Meistens serviert mit einer Bolognese-Soße und viel Käse. Wir haben die Pasta herbsttauglich gemacht und stattdessen eine super leckere Butternut-Soße gezaubert. Aber keine Angst: Viel veganer Käse ist natürlich trotzdem drin!

Dass wir hier im Büro alle große Pasta-Fans sind, habt ihr ja sicher schon bemerkt. Es kommt nicht selten vor, dass es fünf Tage hintereinander Nudeln zum Mittagessen gibt. Was ihr vielleicht nicht wisst: Wir greifen mittlerweile immer öfter auf Dinkelnudeln zurück, da wir sie deutlich bekömmlicher finden. Die Dinkelnudeln von DINKEL MAX sind aus unserem Büro nicht mehr wegzudenken. Aussehen und Geschmack unterscheiden sich kaum von herkömmlicher Pasta aus Hartweizen. Die Nudeln von DINKEL MAX gibt es mittlerweile in 19 verschiedenen Sorten – wir verwenden für dieses Rezept Rigatoni. Finden könnt ihr sie online oder in vielen Edeka-, Rewe- und Kaufland- und sogar dm-Filialen.

Bei der Entwicklung des Rezepts mussten wir uns vor allem einer großen Herausforderung stellen: Die Konsistenz der Soße! Sie muss flüssig genug sein, um in das Innere der Nudeln zu laufen, aber nicht so flüssig, dass der Pie auseinanderfällt. Für die Soße werden zunächst Kürbis, Zwiebeln und Knoblauch angebraten und mit veganem Weißwein und Gemüsebrühe abgelöscht. Anschließend wird alles fein püriert und mit einer ordentlichen Portion veganem Käse verrührt. Dieser schmeckt nicht nur herrlich, sondern sorgt auch dafür, dass die Nudeln später gut zusammenhalten. Nehmt dafür lieber geriebenen veganen Käse, weil er am besten in der Soße schmilzt.

Die Nudeln werden zunächst gekocht und dann in einer Springform angeordnet. Das dauert zwar etwas, lohnt sich aber! Natürlich könnt ihr sie aber auch zusammen mit der Soße „ungeordnet” in einer Auflaufform zubereiten. Während unseres Testkochens haben wir auch probiert, die Nudeln ungekocht zu verwenden – das würden wir euch aber nicht empfehlen, da ihr sonst viel mehr Flüssigkeit bräuchtet, um sie beim Backen zu garen. Kocht sie also lieber vor.

Zum Schluss müsst ihr nur noch die Soße vorsichtig über die Nudeln gießen. Achtet unbedingt darauf, dass die Soße auch ins Innere der Nudeln läuft, damit der Pie schön saftig wird. Wir haben die Soße zum Beispiel mit einem Küchenschaber nach und nach auf den Nudeln verstrichen.. Sollte eure Soße zu dickflüssig geraten sein, könnt ihr noch etwas Gemüsebrühe hinzugeben. Anschließend wandert unsere Honeycomb Pasta auch schon im Ofen. Bevor ihr die Springform öffnet, solltet ihr die Pasta unbedingt etwas abkühlen lassen. Serviert wird das Ganze mit gebratenem Räuchertofu oder wahlweise veganem Speck – das gibt dem Nudelkuchen noch mehr Biss. Herrlich! Viel Erfolg beim Nachkochen!

R772 Veganer Nudel-Kürbis-Auflauf mit Rigatoni
R772 Veganer Nudel-Kürbis-Auflauf mit Rigatoni
R772 Veganer Nudel-Kürbis-Auflauf mit Rigatoni

Cremiger Nudel-Kürbis-Auflauf

4 Portionen
40 Minuten (+ 45 Minuten Backzeit)

Zutaten

  • 500 g Rigatoni (z. B. von DINKEL MAX)
  • 800 g Butternut-Kürbis
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 ml veganer Weißwein
  • 350 ml Gemüsebrühe
  • 200 ml pflanzliche Sahne
  • 150 g veganer Reibekäse
  • 40 g Sojamehl
  • 200 g Räuchertofu
  • Liquid Smoke (optional)
  • Sojasoße (optional)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Olivenöl zum Braten

Zubereitung

  1. Gesalzenes Wasser in einem Topf aufkochen lassen und die Pasta darin kochen, aber schon 1-2 Minuten vor der angegebenen Kochzeit abgießen und beiseitestellen.

  2. Kürbis waschen, in daumengroße Würfel schneiden und in einem großen Topf mit reichlich Olivenöl ca. 5 Minuten scharf anbraten. In der Zwischenzeit Zwiebel würfeln und Knoblauch grob hacken. Beides zum Kürbis geben und weitere 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten. Mit veganem Weißwein, Gemüsebrühe und pflanzlicher Sahne ablöschen und ca. 8-10 Minuten köcheln lassen.

  3. Den Topf vom Herd nehmen und die Kürbismischung fein pürieren. Den Topf erneut auf den Herd stellen und die Soße erhitzen. Veganen Käse hinzugeben und einrühren, bis er komplett geschmolzen ist.

  4. Ofen auf 200 °C (Umluft) vorheizen. Eine Springform (ø 24 cm) mit Olivenöl einfetten und die Nudeln darin senkrecht nebeneinander anordnen. Die Springform sollte komplett gefüllt sein, mit so wenig Lücken zwischen den Nudeln wie möglich.

  5. Das Sojamehl zur Soße geben und gut verrühren. Die Kürbissoße nach und nach über die Nudeln in der Springform geben. Die Soße sollte auch ins Innere der Rigatoni laufen. Dafür die Soße immer wieder mit einem Löffel verstreichen. Je nach Größe der Rigatoni kann es sein, dass etwas Soße übrig bleibt. Die restliche Soße könnt ihr einfrieren oder für bis zu drei Tage im Kühlschrank aufbewahren.

Tipp: Sollte eure Soße zu dickflüssig sein, um in das Innere der Nudeln zu gelangen, gebt einfach noch ein wenig Wasser oder Gemüsebrühe hinzu.

  1. Den Nudelauflauf ca. 45 Minuten bei 200°C im Ofen backen. Danach etwas auskühlen lassen, bevor ihr den Rand der Springform löst.

  2. Während der Nudelauflauf im Ofen ist, Räuchertofu in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit Olivenöl knusprig braten. Mit etwas Sojasoße oder Liquid Smoke ablöschen und mit Salz und Pfeffer würzen.

R772 Veganer Nudel-Kürbis-Auflauf mit Rigatoni
R772 Veganer Nudel-Kürbis-Auflauf mit Rigatoni
R772 Veganer Nudel-Kürbis-Auflauf mit Rigatoni

Mehr Aufläufe

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.