Einfache, vegane Schokoladentorte mit Beeren

Einen sommerlichen Kuchen zu backen scheint meist recht kompliziert zu sein. Wir haben daher für euch eine ganz simple Schokoladentorte gebacken, die gerade mal aus 10 Zutaten besteht. Ihr braucht natürlich dennoch viel Zeit, um den Kuchen vorzubereiten, denn drei Kuchenschichten backen sich eben nicht vor allein.

Der Rest ist aber so simpel, dass ihr wirklich fast nichts falsch machen könnt. Hier noch einmal drei Tipps für die Zubereitung des Kuchens:

  1. Alle drei Kuchen solltet ihr unter exakt den gleichen Bedinungen backen, ansonsten bekommt der eine Kuchen eine gewölbte Oberseite und der andere nicht. Achtet auf eine gleiche Ofentemperatur, eine gleiche Backzeit und die gleiche Kuchenform. Bekommt euer Kuchen doch eine Wölbung, könnt ihr diese am Ende einfach mit einem Messer weg schneiden, sodass der Kuchen wieder flach wird.

  2. Backt die drei Schokoladenkuchen am besten am Tag zuvor. So könnt ihr jedem Kuchen genug Zeit geben zum Abkühlen! Das Schlimmste was euch nämlich passieren kann, ist eine kalte Creme auf einem warmen Kuchen zu verteilen, sodass die Creme einfach weg fließt.

  3. Für die Creme habe ich euch drei Alternativen ins Rezept geschrieben: pflanzlicher Quark, Skyr oder Joghurt. Am besten eignet sich Quark oder Skyr, da diese deutlich „fester“ sind als Joghurt. Wenn ihr pflanzlichen Joghurt verwendet, dann benutzt nur wenig davon, ansonsten wird die Creme zu flüßig.

Einfache Schokoladentorte mit Beeren

12 Stücke
3 Stunden (+Zeit zum Abkühlen)

Zutaten

Kuchenboden (Angaben pro Boden)

  • 200 g Mehl
  • 25 g Kakaopulver (ungesüßt)
  • 150 g Zucker
  • 250 ml Sprudelwasser
  • 50 ml pflanzliches Öl (Raps- oder Sonnenblumenöl)
  • 15 g Backpulver
  • 8 g Vanillezucker

  • 1 EL pflanzliche Butter (zum Einfetten)

Pflanzliche Quark-Creme

  • 200 g pflanzliche Sahne zum Aufschlagen
  • 8 g Sahnesteif
  • 100-200 g pflanzlicher Quark oder Skyr
  • 1-2 EL Agavendicksaft

Toppings

  • 100 g Blaubeeren
  • 100 g Himbeeren
  • 100 g Brombeeren
  • getrocknete Blüten zum Dekorieren

Zubereitung

Kuchen backen

Zu allererst backen wir drei Kuchen, die wir am Ende übereinander stapeln können. Dafür wiederholen wir die folgenden Schritte drei mal. Am Ende erhalten wir schließlich drei identisch aussehende Schokoladenkuchen, die wir komplett abkühlen lassen.

  1. In einer Schüssel Mehl, Kakaopulver, Zucker, Vanillezucker und Backpulver vermischen.
  2. Das Sprudelwassel und das Öl hinzugeben und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig nur so lange rühren, wie nötig.
  3. Eine runde Kuchenform (Durchmesser 22 cm) mit der pflanzlichen Butter einfetten und gegebenfalls den Boden der Form mit Backpapier auslegen.
  4. Den Teig in die Form füllen und bei 180°C etwa 40-45 Minuten backen. Mit einem Stäbchentest kontrollieren, ob er durch ist. Wenn der Teig zu dunkel wird, mit etwas Alufolie bedecken. Anschließend komplett abkühlen lassen.

Creme anrühren

  1. Für die Creme die pflanzliche Sahne mit dem Sahnesteif aufschlagen.
  2. Die aufgeschlagene Sahne nun mit pflanzlichem Quark oder Skyr oder Joghurt verrühren und mit Agavendicksaft etwas süßen. Die Creme sollte gut fest und nicht zu flüßig werden. Im Kühlschrank aufbewahren, bis ihr sie verwendet.

Servieren

  1. Den ersten Schokoladenkuchen auf einem Teller oder einer Kuchenplatte platzieren und mit etwas Creme toppen. Nicht zu viel nehmen! Durch das Gewicht der beiden anderen Kuchen, wird die Creme noch einmal ordentlich zum Rand gedrückt.
  2. So fortfahren, bis alle drei Schokoladenkuchen mit Creme bestrichen wurden.
  3. Die Beeren waschen und den Kuchen am Ende mit vielen Beeren und getrockneten Blüten dekorieren.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.