Gebrannte Linsensuppe mit Wienern

Seitdem ich mich vegan ernähre, gibt es drei Gerichte, die meine Oma immer für mich kocht: Tomatensuppe, Kartoffelknöpfchen und Gebrannte Linsensuppe. Alle drei Gerichte kamen schon immer ohne Milch, Eier und Fleisch aus und müssen daher nicht mal verändert werden für mich - Jackpot!

Ihre gebrannte Linsensuppe besteht aus so wenigen Zutaten, nicht mal Salz und Pfeffer finden sich auf der Liste. Und sie schmeckt dennoch so unfassbar gut, dass sie in unserer Themenwoche nicht fehlen durfte.

Vegane Linsensuppe mit Wienern

4 kleine Portionen
30 Minuten

Zutaten

  • 100 g Tellerlinsen
  • ca 750 ml Wasser
  • 2 EL Mehl
  • 2 EL vegane Butter
  • 100 ml Delikatessbrühe
  • 2 EL Essig
  • 160 g Vegane Wiener Würstchen

Zubereitung

  1. Die Tellerlinsen in einen Topf geben, mit ca. 600 ml oder mehr Wasser bedecken und abkochen. Danach die Linsen abgießen, aber unbedingt das Wasser behalten!
  2. Ein kleinen Topf mit der Butter erhitzen. 2 EL Mehl dazugeben und ganz dunkel einbrennen lassen. Das kann bis zu 10 Minuten dauern, es sollte wirklich fast vor schwarz sein. Die ganze Zeit rühren!
  3. Mit Linsenbrühe ablöschen. Die Linsen wieder dazu geben und mit Delikatessbrühe auffüllen.
  4. Zum Schluss einen Schluss Essig dazugeben.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.