Grillbrote mit Tomaten-Paprika-Aufstrich

Normalerweise ist ein Baguette das klassische Brot bei jedem Grillabend. Es ist auch die Notlösung für alle, die wirklich keine Zeit hatten irgendwas vorzubereiten - über ein Brot freut sich ja eben jeder und nur Gegrilltes essen ist ja irgendwie auch doof und Kohlenhydrate gewinnen halt immer.

Aber jetzt stellt euch vor, wir drehen den Grillspieß um und bringen kein Baguette mit, sondern ein paar vorbereitete Brotfladen, die in wenigen Minuten knusprig und warm vom Grill serviert werden und danach mit einem fruchtigen selbstgemachten Tomate-Paprika-Aufstrich gekrönt werden. Na, was sagt ihr dazu? Besonders toll ist, dass ihr alles zu Hause vorbereiten könnt und nachher nur noch zum Grillen mitbringt. In einem Schraubglas verstaut, ist der Tomaten-Paprika-Aufstrich auch ein toller Dip, also äußerst vielseitig.

Bei diesem Rezept wurden wir von Edeka unterstützt, die eine ziemlich große Auswahl an veganen Produkten für die Grillsaison haben - von Soajoghurt und veganer Mayo für eure Dips bis zu veganem Leberkäse, oha!

Grillbrote mit Paprika-Tomaten-Aufstrich

8 kleine Brote
45 Minuten (+ 1 Std. Ruhezeit)

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1 Würfel Hefe
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 40 ml Olivenöl
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Agavendicksaft

Für den Aufstrich

  • 390 g Tomaten in Stücken, z.B. von Edeka
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 5 getrocknete Tomaten in Öl
  • 1 TL Agavendicksaft
  • 1 TL Sojasauce
  • Chili
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. In einer Schüssel Mehl und Salz vermengen. Die aufgelöste Hefe-Wasser-Mischung dazugeben und beginnen die Zutaten zu verkneten. Das könnt ihr am besten mit einer Küchenmaschine, einem Handrührgerät und zur Not auch mit euren Händen machen.
  2. Wenn die Zutaten zusammenkommen, Olivenöl und Agavendicksaft dazugeben und zu einem glatten Teig kneten – das geht zum Schluss am allerbesten mit den Händen. Den Teig in eine leicht eingeölte Schüssel geben, mit einem Geschirrtuch abdecken und ca. 30 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.
  3. In der Zwischenzeit könnt ihr den Aufstrich vorbereiten. Knoblauchzehen und Zwiebel schälen und fein hacken. Paprikaschote und getrocknete Tomaten in kleine Würfel schneiden. Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Knoblauch ca. 2-3 Minuten anschwitzen, danach Paprikawürfel und getrocknete Tomaten dazugeben und ca. 5 Minuten auf mittlerer Hitze anbraten. Die gestückelten Tomaten dazugeben und ca. 10 Minuten einköcheln lassen. Mit Agavendicksaft, Salz, Pfeffer und Chilipulver würzen und abschmecken. Danach den Aufstrich kühl lagern.
  4. Eure Arbeitsfläche leicht bemehlen und den Teig darauf nochmal verkneten. Anschließend in 8 gleich große Portionen teilen und zu Brotfladen formen. Diese legt ihr auf ein leicht gefettetes Backblech, deckt das ganze mit einem Geschirrtuch ab und lasst sie nochmal ca. 30 Minuten gehen.
  5. Die Brotfladen mit Olivenöl bepinseln und ab auf den warmen Grill und von beiden Seiten ca. 5 Minuten grillen, und bis ein paar Grillstreifen zu sehen sind.
  6. Die Grillbrote mit Tomatenaufstrich bestreichen und mit Rucola belegen.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.