Heute haben wir einen ganz schnellen, einfachen Salat für euch, der „the best of both worlds“ vereint, nämlich Gemüse UND Obst. Die Pfirsichspalten (ihr könnt natürlich auch Nektarinen dafür verwenden) haben wir dafür in Sommerlaune in die Grillpfanne geworfen. Ihr könnt dafür natürlich auch einen richtigen Grill verwenden, wenn ihr einen besitzt, und habt so direkt einen Salat für die nächste Grillparty, der definitiv nicht öde ist. Wer es aber ganz, ganz simpel halten möchte, muss den Pfirsich nicht mal grillen und gibt ihn einfach so dazu.

Wie ihr den Salat anpassen könnt: Beim Gemüse und Salat könnt ihr natürlich auch variieren und nehmen, was euch schmeckt. Allerdings muss man schon sagen, dass der bittere Rucola sehr gut zum süßen Pfirsich passt und die Gurke einen erfrischenden Crunch gibt. Als „cremiges“ Gegengewicht haben wir veganen Fetakäse dazugegeben – den gibt‘s in immer mehr Biomärkten zu kaufen, ihr könnt aber auch unser einfaches Rezept für eingelegten Tofu-Feta vorbereiten. Wer Feta nicht mag, lässt ihn einfach weg oder nimmt veganen Mozzarella (hier geht‘s zum Rezept).

Den Feinschliff gibt‘s dann mit gerösteten Kürbiskernen und Kürbiskernöl. Habe ich das eigentlich schon oft genug gelobt? Kürbiskernöl gehört für mich zu den Zutaten, die vielleicht nicht zur Grundausstattung jeder Vorratskammer gehören, die aber bei mir persönlich nie mehr fehlen darf. Wenn ich mal besonders faul in der Küche bin und kein Salatdressing zubereiten will, reichen mir Salz, Pfeffer und Kürbiskernöl tatsächlich aus. Auch auf Vanilleeis oder einer Suppe schmeckt es einfach fantastisch. Es kostet zwar ein bisschen mehr, schmeckt aber so intensiv, dass ihr auch nicht besonders viel davon benötigt. Beachtet jedoch, dass es kein Kochöl ist, also definitiv nicht zum Braten verwendet werden sollte, sondern immer erst beim Servieren auf eure Gerichte kommt.

Sommersalat mit gegrilltem Pfirsich

4 Personen
25 Minuten

Zutaten

Für den Salat:

  • 3 Pfirsiche
  • 1 Gurke
  • 1 Avocado
  • 150 g Kirschtomaten
  • 50 g Rucola
  • 50 g Feldsalat
  • 50 g Kürbiskerne
  • 200 g veganer Fetakäse (optional)
  • Pflanzenöl zum Braten

Für die Vinaigrette:

  • 3 EL Olivenöl
  • 1 EL Balsamicoessig
  • 1 TL Limettensaft
  • 1 TL Ahornsirup
  • 0.5 TL Senf
  • Salz
  • Pfeffer

Zum Servieren:

  • Kürbiskernöl

Zubereitung

  1. Gurke und Avocado in Scheiben oder mundgerechte Stücke schneiden. Kirschtomaten halbieren, Rucola und Feldsalat waschen und trocknen. Kürbiskerne in einer fettfreien Pfanne rösten.

  2. Für die Vinaigrette Olivenöl, Balsamicoessig, Limettensaft, Ahornsirup und Senf verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  3. Pfirsiche entkernen und in Spalten schneiden. Eine Grillpfanne mit etwas Pflanzenöl einfetten und die Pfirsichspalten von beiden Seiten ca. 3 Minuten anbraten, bis sie Grillstreifen bekommen.

  4. Alle Salatzutaten auf einem großen Servierteller verteilen und mit der Vinaigrette vermengen. Die gegrillten Pfirsichspalten, geröstete Kürbiskerne und nach Wunsch auch veganen Fetakäse über dem Salat verteilen. Zum Schluss mit etwas Kürbiskernöl beträufeln.

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.