R644 Veganes Sandwich mit Peacamole & Radieschen-Salsa

Veganes Sandwich mit Peacamole & Radieschen-Salsa

Für uns geht (fast nichts) über eine Brotzeit: knuspriges Brot, Gemüse, Aufstriche und Toppings ohne Ende. Gerade in Berlin sind wir gesegnet mit so vielen guten Bäckereien, dass wir uns ohne Probleme von morgens bis abends mit Brot vergnügen könnten. Aber auch das beste Brot der Stadt mit einem leckeren Aufstrich wird beim 284628. Mal irgendwie langweilig. Daher zeigen wir euch heute eine kleine, feine neue Idee, wie ihr eure Brotzeit beim nächsten Mal etwas aufpeppen könnt!

Was klingt wie eine Mischung aus „Pikachu“ und „Guacamole“, ist eine Abwandlung der klassischen Guacamole aus Avocado und besteht (wie es der Name schon sagt) aus Erbsen. Die Peacamole hat sich vor allem in den letzten Jahren in Nordamerika etabliert, man kennt „mushy peas“ aber auch aus der englischen Küche, wo es gern zu Fish und Chips serviert wird. Die Grundidee beruht aber natürlich auf der Guacamole, die aus der mexikanischen Küche stammt und dort schon seit über 500 Jahren zubereitet wird. Eine Peacamole wird ähnlich wie die klassische Guacamole zubereitet: Erbsen zerstampfen, Knoblauch und gegebenenfalls Zwiebel hinzugeben, gut würzen und fertig ist der Dip oder Aufstrich! Für einen gewissen Biss haben wir noch Pinienkerne hinzugegeben, aber das ist natürlich Geschmackssache.

Wo wir schon über Geschmackssache reden: Im Jahr 2015 hat die New York Times ein Rezept für Peacamole veröffentlicht und dafür ganz schön viel Gegenwind auf den sozialen Kanälen bekommen. Seitdem teilen auch heute noch Menschen ihre Meinung dazu unter dem Hashtag #guacamolegate. Selbst der damalige Präsident Obama hat in einem Tweet Stellung zum Thema bezogen und schrieb auf Twitter: „respect the nyt, but not buying peas in guac. onions, garlic, hot peppers. classic.“. Wer hätte gedacht, dass eine grüne Erbsencreme ein so kontroverses Thema sein kann? Hier könnt ihr den New York Times-Artikel dazu lesen. Inzwischen haben sich hoffentlich alle an die Peacamole gewöhnt, denn auch wir können euch nur empfehlen, es mal auszuprobieren, egal ob als Dip zu Nachos oder Belag auf eurem Sandwich, so wie wir es gemacht haben.

Da Erbsen von Natur aus leicht süßlich schmecken, haben wir zusätzlich eine Salsa aus scharfen Radieschen und roter Zwiebel zubereitet, die wir mit Zitronensaft abschmecken, sodass ein angenehmer Kontrast entsteht. Das ganze haben wir auf getoastetem Sauerteigbrot serviert. Unser Sandwich haben wir aber nicht nur mit Peacamole und einer Radieschen-Salsa getoppt, sondern auch mit Avocado, Pinienkernen und dem Kräuter Stullen Spice von Just Spices. Mit gerade einmal einem Teelöffel des Gewürzes bringt ihr eine tolle Würze und vor allem Frische auf euer Sandwich! Das Gewürz besteht aus 32 % Kräutern (Dill, Petersilie, Schnittlauch, Bohnenkraut, Estragon), Fleur de Sel-Meersalz, Lauch, Paprikaflocken, Karottenraspeln, Tomatenflocken und Ingwer. Alle Zutaten sind zu 100 % natürlich! Ihr findet die Gewürzmischungen von Just Spices bei REWE und natürlich im Online-Shop von Just Spices.

R644 Veganes Sandwich mit Peacamole & Radieschen-Salsa
R644 Veganes Sandwich mit Peacamole & Radieschen-Salsa

Veganes Sandwich mit Peacamole & Radieschen-Salsa

4 Sandwiches
20 Minuten

Zutaten

Für die Peacamole:

  • 250 g gefrorene Erbsen
  • 25 g Pinienkerne
  • 1 Knoblauchzehe
  • 15 g Minze
  • 2 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Für die Radieschen-Salsa:

  • 200 g Radieschen
  • 0.5 rote Zwiebel
  • 0.25 Zitrone
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem:

  • 4 Scheiben Sauerteigbrot
  • Avocado (optional)
  • Kräuter Stullen Spice von Just Spices
  • geröstete Pinienkerne
  • Kresse und Sprossen

Zubereitung

  1. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die tiefgefrorenen Erbsen ca. 5 Minuten darin köcheln lassen. Im Anschluss abgießen und die Erbsen unter eiskaltem Wasser abspülen, damit sie ihre kräftig grüne Farbe behalten.

  2. Die Pinienkerne für die Peacamole in einer Pfanne ohne Öl rösten, bis sie gebräunt sind und gut duften. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken oder durch eine Knoblauchpresse drücken. Die Minzblätter waschen, trocken schütteln und fein hacken.

  3. Die gekochten Erbsen mit den gerösteten Pinienkernen, Olivenöl und Knoblauch zerstampfen und mit frischer Minze, Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Für die Salsa Radieschen waschen und die rote Zwiebel schälen. Beides in einen Zerkleinerer geben und fein würfeln. Die Salsa danach mit Zitronensaft und -abrieb, Salz und Pfeffer abschmecken.

  5. Das Sauerteigbrot in einem Kontaktgrill oder einer Grillpfanne mit etwas Öl rösten oder ganz einfach toasten. Die Peacamole und Radieschen-Salsa darauf verteilen und mit Kräuter Stullen Spice, noch mehr Pinienkernen und Kresse oder Sprossen bestreuen. Wer mag, kann auch Avocadoscheiben aufs Brot geben.

R644 Veganes Sandwich mit Peacamole & Radieschen-Salsa
R644 Veganes Sandwich mit Peacamole & Radieschen-Salsa
R644 Veganes Sandwich mit Peacamole & Radieschen-Salsa

Mehr Brotzeit

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.