Vegane Pasta mit Pistazienpesto & Pilzen

Pasta-Gerichte werden wahrscheinlich für immer und ewig zu unseren Lieblingsgerichten gehören. Das liegt daran, dass man sie unendlich oft variieren kann, sie aber auch satt, glücklich und meist schnell gekocht sind. Win, Win, Win, wenn man uns fragt.

Heute zeigen wir euch eigentlich eine simple Pasta mit Pesto, die wir allerdings durch ein paar Kniffe besonders gemacht haben. Zum einen haben wir in das Pesto Pistazien gemischt, die zwar etwas teurer sind, als andere Nüsse, aber nun mal einen tollen Geschmack in das Gericht bringen. Außerdem haben wir frische Pilze angebraten und das ganze mit veganem Parmesan getoppt. So erhaltet ihr eine propper-gefüllte Schüssel aus frischen Zutaten und vielen Aromen. Und satt werdet ihr davon garantiert auch noch! Noch mehr Pasta-Gerichte findest du hier.

Vegane Pasta mit Pistazienpesto & Pilzen

4 Personen
30 Minuten

Zutaten

  • 500 g kurze Pasta

Pistaziencreme

  • 125 ml Olivenöl
  • 75 g Pistazien (ohne Schalen, gehackt)
  • 15 g frischer Basilikum
  • 15 g Hefeflocken
  • 50 g Pekannüsse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Zitrone (Saft)
  • Salz & Pfeffer

Pilze

  • 2 EL Olivenöl
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 200 g frische Champignon
  • 100 g frische Shiitake
  • Salz & Pfeffer
  • optional: 2 Zweige Thymian

Servieren

  • frische Tomaten
  • Olivenöl
  • Pekannüsse
  • veganer Parmesan (Rezept auf dem Blog)

Zubereitung

Pistazienpesto zubereiten

  1. Knoblauchzehe schälen, Basilikum waschen, Zitrone halbieren und Saft auspressen.
  2. Alle Zutaten für das Pistazienpesto in einen Zerkleinerer geben und zu einem Pesto verarbeiten. Nach Belieben abschmecken und mehr Olivenöl hinzugeben.
  3. Einen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen und die Pasta nach Packungsanleitung abkochen. Etwas Pastawasser aufbewahren und anschließend das Pesto mit der Pasta vermengen. Nach Belieben mit Olivenöl und Pastawasser cremig rühren.

Pilze braten

  1. Die Pilze mit einem feuchten Tuch gut säubern und die Stiele nach Bedarf zurück schneiden.
  2. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln.
  3. Eine Pfanne mit Olivenöl erhitzen und Zwiebel und Knoblauch darin an schwitzen. Pilze hinzugeben, bis sie schön rösten.
  4. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und gegebenfalls Thymianzweige hinzugeben.
  5. Die Pasta mit Pilzen, frischem Tomaten, Pekannüssen, gehackten Pistazien und veganem Parmesan servieren.

Veganer Parmesan

150 g
5 Minuten

Zutaten

  • 100 g Cashewkerne (Natur)
  • 50 g gehackte Mandeln
  • 3 EL Hefeflocken
  • 1 TL Salz
  • 1/2 TL Knoblauchpulver

Zubereitung

  1. Gib alle Zutaten in einen Mixer. Lass das ganze so lange darin rumspringen, bis alles fein und klein ist. Wenn ein paar größere Stücken übrig bleiben, ist das gar nicht schlimm.
  2. Wenn du deinen Parmesan nicht sofort verwendet, solltest du ihn in einem Einweckglas aufbewahren. Du kannst ihn sofort über deine Pasta streuen oder für ein Pesto verwenden.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.