Es gibt ein paar Zutaten, die äußerst praktisch auf Vorrat sind, weil man sie ratzfatz in unterschiedliche, schnelle und sehr vielseitige Gerichte verwandeln kann. Eine dieser Zutaten sind Tortillas - meistens gibt es die aus Weizen (das ist in der Tex-Mex-Küche verbreitet), aber auch aus Maismehl (das ist die traditionelle mexikanische Option).

Mit ihnen als Grundlage liegt die Welt der schnellen Abendessen aber sowas von in euren Händen: Wraps, Burritos oder Quesadillas – ihr entscheidet. In Mexiko werden die Quesadillas mit Käse, Fleisch, Bohnen oder Gemüse gefüllt und gibt es als „half“ und „full“. Bei „half“ handelt es sich um nur eine Tortilla, die gefüllt und umgeklappt wird, bei „full“ landet die Füllung zwischen zwei Tortillas – genau das machen wir heute.

Heute landen Spinat und eine frische Cashewcreme zwischen den Tortillas, die als Käse-Ersatz dient und dabei hilft, die beiden Tortillas aneinanderkleben zu lassen. In 20 Minuten liegen die Quesadillas bei euch auf dem Tisch – bereit?

Vegane Spinat-Quesadillas

4 Personen
20 Minuten

Zutaten

  • 4 Weizentortillas
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 250 g frischer Spinat
  • 100 g Cashews (eingeweicht für mind. 2 Std.)
  • 50 ml Wasser
  • 3 EL vegane Mayo
  • 50 g Walnüsse
  • 1 EL Hefeflocken
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chiliflocken
  • Muskat
  • Paprika-Tomaten-Dip zum Servieren (das Rezept dafür findet ihr hier

Zubereitung

  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Öl einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel, Knoblauch und Chiliflocken anschwitzen, bis die Zwiebelwürfel glasig werden. Anschließend Blattspinat dazugeben und mit anbraten, bis er zusammenfällt. Das dauert nur wenige Minuten. Nun mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

  2. Eingeweichte Cashews, Wasser, Hefefocken und vegane Mayonnaise in einem hohen Standgefäß mit einem Pürierstab zu einer glatten Mischung pürieren. Bei Bedarf mehr Wasser dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen.

  3. Die Cashewmischung zum Spinat in die Pfanne geben und gut vermengen. Walnüsse hacken und unterrühren. Nach Geschmack nachwürzen.

  4. Öl in einer zweiten großen Pfanne erhitzen. Weizentortilla in die Pfanne legen und die Hälfte der Spinat-Cashew-Mischung darauf verteilen. Eine zweiten Weizentortilla darauflegen und leicht andrücken. Sobald die Unterseite gut gebräunt ist, wenden und von der zweiten Seite goldbraun anbraten.

  5. Aus der Pfanne nehmen und mit den restlichen Weizentortillas und der restlichen Füllung wiederholen. Die Quesadillas ca. 2-3 Minuten abkühlen lassen. Danach in Stücke schneiden und mit Paprika-Tomaten-Dip (oder einem Dip eurer Wahl) servieren.

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.