Veganer Schichtsalat

Heute bleibt die Küche kalt, denn wir tauschen Kochlöffel und Bratpfanne gegen Dosenöffner und Schneidebrett. Bei wohl keiner anderen im Team landen so oft deutsche Klassiker auf dem Tisch wie bei Lina und ihrer Familie. Kürzlich hat Lina uns jedoch ein (selbst für ihre Verhältnisse) sehr ungewöhnliches Gericht vorgestellt: den sogenannten Schichtsalat. Man kann sich das Ganze in etwa wie eine Kombination aus Toast Hawaii und Eiersalat vorstellen. Klingt komisch? Das dachten wir zuerst auch. Aber nachdem wir das Rezept von Linas Tante veganisiert und probiert hatten, wurden wir eines Besseren belehrt. Obwohl wir bei der Umsetzung etwas geschummelt haben. Wir haben zum Beispiel das (ganze!) Glas Miracel Whip durch veganen Joghurt ersetzt und die Fleischwurst durch Tofu. Das Prinzip des Gerichts bleibt jedoch dasselbe:

In einer großen Schale schichten wir Selleriesalat aus dem Glas, gefolgt von Mais, Räuchertofu, einer Dose Ananas, rohem Porree, Käse und veganen Eiern. Mit Salatblättern, Karottenraspeln und Paprikawürfeln tarnen wir das Ganze dann noch als Salat. Wir verwenden diesmal Naturtofu als Ersatz für Eier und färben Joghurt mit Kala Namak, um ein Eigelb zu imitieren. Im Salat schmecken die Eier so ziemlich authentisch. Wer etwas mehr Zeit hat, kann auch unser Rezept für vegane Eier aus Seidentofu verwenden. Der Look ist dann natürlich deutlich authentischer.

Wir haben bei der Soße Mayo mit veganem Joghurt ersetzt, aber sonst sind wir Linas Rezept treu geblieben. Das Wasser aus der Ananas-Dose, Abtropfflüssigkeit des Selleriesalats und frischer Schnittlauch. Den Karotten- und Selleriesalat findet ihr übrigens in der Konservenabteilung größerer Supermärkte.

R887 - Veganer Schichtsalat
R887 - Veganer Schichtsalat

Veganer Schichtsalat

4–6 Portionen
20 Minuten (+ über Nacht ziehen lassen (optional))

Zutaten

Für den Salat:

  • 1 Romana Salat
  • 1 Stange Porree
  • 1 Paprika
  • 1 Glas Selleriesalat (320 g)
  • 1 Dose Ananas (490 g)
  • 1 Dose Karottensalat (190 g)
  • 1 Dose Mais (330 g)
  • veganer Streukäse (nach Belieben)

Für das Dressing:

  • 400 g veganer Joghurt
  • Saft einer Dose Ananas
  • Saft eines Glas Selleriesalats
  • 3 EL Senf
  • 2 TL Knoblauchpulver
  • 20 g Schnittlauch
  • Salz
  • Pfeffer

Für die veganen Eier:

  • 1 großer Tofu Block (200 g)
  • 1 EL Joghurt
  • 1 Prise Kala Namak
  • gelbe Lebensmittelfarbe

Zubereitung

  1. Salat, Porree und Paprika gründlich waschen. Salat und Porree anschließend in feine Streifen schneiden, Paprika würfeln. Den Räuchertofu in circa ein Zentimeter dicke Würfel schneiden. Selleriesalat und Ananas abtropfen lassen und den Saft auffangen. Dieser wird später für das Dressing verwendet. Mais abgießen.

  2. Für das Dressing veganen Joghurt (zwei Esslöffel für das Eigelb beiseitestellen), Ananassaft, Selleriesaft, Senf, Knoblauchpulver und fein gehackten Schnittlauch verrühren, salzen und pfeffern.

  3. In einer großen Schale nun nacheinander Salat, Räuchertofu, Karottensalat, Porree, Paprika, Selleriesalat, Ananas und Mais schichten. Das Dressing über den Salat geben und den veganen Käse darüberstreuen.

  4. Für die veganen Eier den restlichen Joghurt mit Kala Namak verrühren und mit gelber Lebensmittelfarbe einfärben. Aus dem Tofublock vier „Eierhälften“ ausschneiden und in der Mitte eine Vertiefung für das „Eigelb“ hinzufügen. Das „Dotter“ in die Vertiefung geben und die veganen Eier mit dem Salat servieren.

R887 - Veganer Schichtsalat
R887 - Veganer Schichtsalat
R887 - Veganer Schichtsalat

Mehr Vegane 20-Minuten-Rezepte

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.