Wünsch Dir Was: In unserer Serie „Wünsch dir was“ entwickeln wir Rezepte, die ihr euch von uns gewünscht habt. Egal ob vegane Schokobons, Arme Ritter oder vegane Mettbrötchen. Du hast auch ein Wunschrezept? Dann schick uns eine Mail an hello@zuckerjagdwurst.com. Bis dahin findest du alle bisherigen Wunschrezepte hier.

Toffifee sind für mich eine wahre Kindheitserinnerung. Kaum eine andere Süßigkeit habe ich so gerne gegessen. Umso härter ist es, wenn man durch eine Ernährungsumstellung oder eine Unverträglichkeit verzichten muss. Anscheinend fehlt jedoch nicht nur mir die kleine Süßigkeit aus Karamell und Schokolade, sondern auch euch! Wir haben für unsere Serie „Wünsch Dir Was“ nach euren Rezeptwünschen gefragt und immer wieder sind vegane Toffifee darin aufgetaucht.

Für die Umsetzung des Rezepts habe ich allerdings einige Anlaufversuche gebraucht. Die Krux des Rezepts ist es ein Karamell-Körbchen hinzubekommen, das nicht zu weich (also flüßig), aber auch nicht steinhart wird. Das beste Ergebnis habe ich schlussendlich mit veganen Karamell Bonbons (Karamellen) erhalten. Dass es diese nicht überall zu kaufen gibt, ist mir durchaus bewusst. Jedoch ist diese Variante dem Originalgeschmack einfach am nähesten gekommen. Ihr bekommt vegane Karamellen in veganen Supermärkten oder in Online-Shops. Der Rest des Rezepts ist hingegen kinderleicht! Ihr solltet nur darauf achten, dass ihr die einzelnen Bestandteile immer wieder gut kalt werden lasst, bevor es weiter geht.

Wir haben uns online eine Silikonform bestellt, damit wir die perfekte Größe erhalten und die Toffifee auch gut herauslösen können. Googelt das einfach mal, dann kommt ihr zu verschiedenen Anbietern und Modellen.

Vegane Toffifee selber machen

18 Toffifee
30 Minuten (+ min. 60 Minuten Kühlzeit)

Zutaten

  • 165 g vegane Caramel Bonbons
  • 18 Haselnusskerne
  • 70 g vegane Nuss-Nougat-Creme
  • 50 g Zartbitterschokolade

Zubereitung

  1. Die Caramel Bonbons in einen kleinen Topf geben und langsam erhitzen, bis sie komplett geschmolzen sind.
  2. Jede Mulde der Toffifee-Form bis zur Hälfte mit dem Karamell füllen und in den Kühlschrank stellen. Nach 10 Minuten die Form wieder herausnehmen und vorsichtig mit den Fingern das Karamell in jeder Mulde festdrücken, sodass ein Rand entsteht und sich „Körbchen“ formen. Nochmals für 10 Minuten im Kühlschrank aufbewahren.
  3. In der Zwischenzeit die vegane Nuss-Nougat-Creme in einem kleinen Topf erhitzen, sodass diese schön flüßig wird.
  4. Die Form wieder aus dem Kühlschrank nehmen und in jede Mulde einen Haselnusskern legen.
  5. Mit der Nuss-Nougat-Creme aufgießen und erneut 30 Minuten kalt stellen.
  6. In der Zwischenzeit die vegane Zartbitterschokolade in einem kleinen Topf erhitzen, sodass diese flüßig wird und in eine Tüte oder in eine Saucenflasche gießen.
  7. Die Form wieder aus dem Kühlschrank nehmen und auf jeden Toffifee einen kleinen Klecks Schokolade geben. Nochmals 30 Minuten kalt stellen. Die Toffifee bei Zimmertemperatur servieren, frisch aus dem Kühlschrank sind die recht hart.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.