R615 Veganer Frühlings-Brotsalat

Veganer Frühlings-Brotsalat

Heute besucht uns ein italienischer Klassiker in der Küche: Brotsalat! Wer dabei an einen staubtrockenen Salat denkt, der ausschließlich aus Brot besteht, hat weit gefehlt. Denn Brotsalat (auch wenn es etwas verwirrend ist) besteht nicht nur aus Brot, sondern aus Brot und Salat. Das Brot wird allerdings nicht einfach so hinzugegeben, sondern zuvor in einer Pfanne knusprig angebraten. Damit ist Brotsalat nicht nur eine gute Idee, wenn ihr einen Salat zum Picknicken, Grillen oder als Abendessen auf dem Balkon vorbereiten wollt, sondern auch, wenn ihr noch Brot vom Vortag übrig habt.

Ursprünglich kommt Brotsalat (im italienischen Panzanella) nämlich aus der Toskana. Dort war es ein „Arme-Leute-Essen“, weil man altes Brot weiterverarbeiten konnte. Heute erfreut sich der Salat aber wieder großer Beliebtheit – auch bei uns! Im Winter fallen uns zwar viele Ideen ein, wie wir altes Brot verarbeiten können (Knödel, Knödel, Knödel), weshalb die Idee, das Brot im Salat zu verstecken, eine wirklich cleverer Gedanke für den Sommer ist. Wir haben mit Absicht Gemüse wie Tomaten und Gurken in unserem Rezept weggelassen, da wir den Salat im Frühjahr zubereitet haben. Im Sommer könnt ihr diese natürlich dazugeben und je nach Saison den Salat mit unterschiedlichen Zutaten füllen. Die Kombination aus getrockneten Tomaten, Oliven, Rucola, veganem Feta und Weintrauben ist aber wirklich spitzenmäßig und können wir euch nur ans Herz legen!

Die Brotwürfel haben wir mit dem „nativen und milden Olivenöl“ von Byodo angebraten. Es wird schonend kaltgepresst aus 100% Bio-Oliven und hat einen leicht-fruchtigen Geschmack. Byodo ist ein Naturkostunternehmen aus Oberbayern, das ausschließlich Bio-Produkte herstellt und dabei auf nachhaltiges Handeln und eine umweltbewusste Herstellung der Produkte achtet. Für das Dressing haben wir übrigens nicht nur das milde Olivenöl verwendet, sondern auch den Apfel Balsam, der aus ökologischem Apfelessig und Apfelsaftkonzentrat hergestellt wird, und das Kräutersalz, das aus 100% Bio-Kräutern und reinem Meersalz besteht. Für den Apfelessig und das Apfelsaftkonzentrat im Apfel Balsam werden übrigens ausschließlich alte Apfelsorten aus Streuobstwiesen in Baden Württemberg verwendet. Ihr findet die Produkte von Byodo in Biomärkten und im eigenen Online-Shop.

R615 Veganer Frühlings-Brotsalat
R615 Veganer Frühlings-Brotsalat

Veganer Frühlings-Brotsalat

4 Portionen
20 Minuten

Zutaten

Für den Salat:

  • 125 g Rucola
  • 100 g Oliven (Abtropfgewicht)
  • 150 g getrocknete Tomaten (Abtropfgewicht)
  • 1 rote Zwiebel
  • 200 g grüne und rote Trauben
  • 150 g veganer Fetakäse (Abtropfgewicht, optional)
  • 50 g Pinienkerne
  • 5 g Basilikum

Für die Brotwürfel:

  • 1 Ciabatta (oder Baguette)
  • 50 - 100 ml mildes Olivenöl (z.B. von Byodo)
  • 1 Knoblauchzehe

Für das Dressing:

  • 25 ml Apfel Balsam (z.B. von Byodo)
  • 75 ml mildes Olivenöl (z.B. von Byodo)
  • 5 g Agavendicksaft
  • 1 Prise Kräutersalz (z.B. von Byodo)
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Zuerst bereiten wir alle Zutaten für den Salat vor: Rucola waschen, Oliven und getrocknete Tomaten zerkleinern, Zwiebel schälen, halbieren und in Scheiben schneiden und Trauben waschen und halbieren. Alle Zutaten in eine Schüssel geben und vermengen. Optional: veganen Fetakäse zerbröseln.

  2. Für das Dressing Apfel Balsam, mildes Olivenöl, Agavendicksaft, Kräutersalz und Pfeffer in einer kleinen Schüssel vermischen und kurz pürieren. So verbinden sich die Zutaten zu einem cremigen Dressing.

  3. Für die Brotwürfel das Brot in mundgerechte Würfel schneiden. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Öl rösten und im Anschluss in eine kleine Schüssel geben. Die Pfanne wieder auf den Herd stellen und auf mittlerer Stufe mit mildem Olivenöl erhitzen. Die Brotwürfel darin für 4-5 Minuten von allen Seiten kross anbraten. Nach 3-4 Minuten eine Knoblauchzehe mithilfe einer Knoblauchpresse hinzugeben. Der Knoblauch sollte nicht länger als 2 Minuten mitangebraten werden, sonst wird er bitter. Nach Bedarf mehr Olivenöl dazugeben. Sobald die Brotwürfel von allen Seiten schön kross sind, vom Herd nehmen.

  4. Das Dressing zum Salat geben und gut vermischen. Mit frischen Basilikumblättern, Pinienkernen, Brotwürfeln und optional dem veganen Fetakäse servieren.

R615 Veganer Frühlings-Brotsalat
R615Veganer Frühlings-Brotsalat
R615 Veganer Frühlings-Brotsalat

Mehr Brotzeit

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.