R666 Gefüllte Aubergine mit Linsen-Walnuss-„Hack“

Gefüllte Aubergine mit veganem Linsen-Walnuss-Hack

Die häufigsten und beliebtesten Gemüsesorten zum Befüllen sind wahrscheinlich Zucchini und Paprika – und zwar absolut gerechtfertigt! Wir haben euch daher natürlich auch schon mit Rezepten für gefüllte Paprika und gefüllte Zuchhini versorgt. Aber heute geht es um eine andere Gemüsesorte, die sich ebenfalls bestens zum Füllen eignet, aber oft vergessen wird: Auberginen! Sie haben von August bis Oktober Saison. Wenn ihr das Rezept zu einer anderen Jahreszeit findet, tauscht ihr sie einfach durch eine andere saisonale Gemüsesorte aus.

Zu Beginn haben wir die Auberginen ca. eine Stunde im Ofen gebacken, sodass sie butterweich werden. Die Schale könnt ihr somit einfach mitessen! Wenn ihr das allerdings nicht wollt, zieht sie einfach nach dem Backen ab – das geht nach so einer langen Backzeit prima. Gewürzt werden die Auberginen mit einer Mischung aus Öl, Agavendicksaft, Kreuzkümmel und Knoblauch. Gemüse mit (veganem) Hack zu füllen und mit Käse zu überbacken, ist wahrscheinlich der Klassiker, aber um euch mal eine andere und neue Kreation zu zeigen, füllen wir die Auberginen heute mit einem Linsen-Paprika-Walnuss-„Hack“. Diese Zutaten können natürlich auch ersetzt werden, wenn euch etwas davon nicht schmeckt, nicht vertragt oder einfach Lust auf etwas anderes habt. Die Paprika-Linsen-Mischung haben wir kräftig mit Kreuzkümmel und Harissa gewürzt – schmeckt aber immer nach eurem eigenen Geschmack ab, damit es euch nicht zu scharf wird.

Serviert wird das Ganze auf einem frischen veganen Quark-Dip mit frischen Kräutern und karamellisierten Walnüssen. Für mich ist die Kombination aus scharfen Gemüse-Mix, pikanter Aubergine, leicht säuerlichem Dip und knusprigen, karamellisierten Walnüssen DIE perfekte Kombi. Also ab in die Küche mit euch!

R666 Gefüllte-Aubergine-mit-Linsen-Walnuss-„Hack“
R666 Gefüllte-Aubergine-mit-Linsen-Walnuss-„Hack“

Gefüllte Aubergine mit Linsen-Walnuss-„Hack“

4 Portionen
70 Minuten

Zutaten

Für die Auberginen mit Füllung:

  • 2 Auberginen
  • 100 g Belugalinsen
  • 1 rote Paprika
  • 60 g Walnüsse
  • 2 TL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1-2 TL Harissa
  • 1 EL Tahin
  • 0.5 Zitrone (Saft)
  • Olivenöl zum Anbraten
  • Salz
  • Pfeffer

Für die "Marinade":

  • 30 ml (3 EL) Olivenöl
  • 10 ml (1 EL) Agavendicksaft
  • 1-2 TL gemahlener Kreuzkümmel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • Salz
  • Pfeffer

Für den veganen Quark-Dip:

  • 10 g Minze
  • 200 g veganer Quark
  • 0.5 Zitrone (Saft)
  • Salz
  • Pfeffer

Außerdem:

  • 40 g Walnüsse
  • 20 g Zucker
  • frische Kräuter (Minze, Koriander) zum Servieren
  • Zitronenspalten zum Servieren

Zubereitung

  1. Zu Beginn den Ofen auf 200°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Auberginen waschen, auf ein Backblech mit Backpapier legen und ca. 45-60 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit einmal wenden.

  2. In der Zwischenzeit Belugalinsen in einem Topf mit gesalzenem Wasser nach Packungsanweisung kochen.

  3. Für die Auberginen-Marinade Olivenöl, Agavendicksaft, gemahlenen Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer in einer Schüssel verrühren. Die Knoblauchzehen entweder fein hacken oder mit einer Knoblauchpresse zerdrücken und ebenfalls hinzugeben.

  4. Für den veganen Quark-Dip Minzblätter waschen, fein hacken und in eine Schüssel geben. Veganen Quark und Zitronensaft dazugeben und verrühren. Den Dip mit Salz und Pfeffer abschmecken und kaltstellen.

  5. Für die weitere Füllung die Paprika waschen und fein würfeln und die Walnüsse hacken. Olivenöl in eine große Pfanne geben und Paprikawürfel, Walnüsse und gekochte Belugalinsen darin ca. 5 Minuten scharf anbraten. Edelsüßes Paprikapulver, gemahlenen Kreuzkümmel und Harissa hinzugeben und weitere 2-3 Minuten anbraten. Anschließend Tahin und Zitronensaft hinzugeben und die Füllung mit Salz und Pfeffer abschmecken und vom Herd nehmen.

  6. Die Auberginen aus dem Ofen holen und halbieren. Mit der Marinade beträufeln und die angebratene Linsen-Walnuss-Mischung draufgeben und erneut für ca. 5 Minuten in den Ofen stellen.

  7. In der Zwischenzeit Zucker in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen, bis er geschmolzen ist. Dabei immer gut umrühren, damit nichts anbrennt. Sobald der Zucker geschmolzen ist, die Walnüsse hinzugeben und solange rühren, bis sie von Zucker umgeben sind. Danach vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

  8. Den veganen Quark-Dip auf Serviertellern verteilen und die gebackenen Auberginen darauf setzen. Mit karamellisierten Walnüsse und frischen Kräuter bestreuen und ein paar Zitronenspalten dazu servieren.

R666 Gefüllte-Aubergine-mit-Linsen-Walnuss-„Hack“
R666 Gefüllte Aubergine mit Linsen-Walnuss-„Hack“

Mehr Hauptgerichte

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.