Grillgemüsesalat mit Belugalinsen und Sesamdressing

Grillgemüse ist wahrscheinlich DAS Gericht, an das jeder denkt, wenn es um veganes Grillen geht. Allerdings kann gegrilltes Gemüse auch ziemlich schnell ziemlich langweilig werden. Einfach nur alles auf den Grill zu werfen reicht eben tatsächlich nicht – es sollte entweder gut gewürzt, mit einem interessanten Dip kombiniert oder einfach mal ganz anders serviert werden, zum Beispiel in Form dieses Salats.

Denn wer sagt, dass Grillgemüse das Ende der Fahnenstangen sein soll? Viel mehr kann es der Ausgangspunkt für ein neues Gericht werden. In diesem Fall kombinieren wir es mit Belugalinsen und krönen das Ganze mit einem Tahini-Dressing (hatte ich schon oft genug erwähnt, WIE sehr ich Tahini liebe?).

Glaubt uns, diesen Salat wird jeder lieben und falls ihr bei Freunden eingeladen seid, bereitet ihr einfach das Dressing und die Linsen vor, grillt das Gemüse vor Ort und werft dann alles gemeinsam in die Salatschüssel. Wer keinen Grill hat (oder falls es auf einmal regnet), kann das Gemüse natürlich auch in einer Grillpfanne, sogar in einer normalen Pfanne grillen oder im Ofen backen.

Grillgemüsesalat mit Belugalinsen und Sesamdressing

4
45 Minuten

Zutaten

  • 250 g Belugalinsen*
  • 500 ml Wasser
  • 2 rote Zwiebeln
  • 5 Kirschtomaten
  • 1 rote Paprika
  • 100 g Zuckerschoten
  • 1 roter Mangold
  • 10 Radieschen
  • 2 Möhren
  • 0.5 Zucchini
  • 100 g Haselnüsse
  • 20 g Petersilie
  • Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Für das Dressing

Zubereitung

  1. Belugalinsen und Wasser in einen Topf geben und aufkochen. Danach die Hitze herunterdrehen und mit Deckel ca. 20-25 Minuten köcheln lassen, das Wasser sollte dann komplett eingesogen sein. Die Linsen erst nach dem Kochen salzen, damit sie nicht auseinanderfallen.

  2. Zwiebeln schälen und vierteln, Tomaten und Radieschen halbieren, Paprika in Streifen schneiden, Zuckerschoten ggf. putzen, Möhren längs halbieren, Zucchini in Scheiben schneiden. Das Gemüse in eine Schüssel geben, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit Salz und Pfeffer würzen. In eingeölten Grillschalen oder direkt auf dem Rost von beiden Seiten grillen, bis das Gemüse weich ist, aber noch Biss hat und natürlich schöne Grillstreifen bekommt.

  3. Haselnüsse und Petersilie hacken. Roten Mangold klein schneiden. Pflanzlichen Joghurt, Tahini und Knoblauchpulver fürs Dressing zusammenrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Das Grillgemüse, die gekochten Belugalinsen, gehackte Petersilie, Haselnüsse und Mangold in einer großen Schüssel vermengen. Das Sesamdressing darüber verteilen und alles schnell aufessen.

*Bei diesem Link handelt es sich um einen Affiliate-Link.

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.