Superknusprige Ofenkartoffeln mit drei veganen Dips

Ausnahmsweise will ich heute mal nicht über meine Liebe zu Kartoffeln und Quark reden. Wobei... streng genommen hat mich vielleicht genau diese Liebe zum heutigen Rezept gebracht. Gefühlt haben wir es bei diesen „Smashed Potatoes“ aus dem Ofen mit Kartoffeln und Quark auf Level 100 zu tun. Die Inspiration dazu kam mir durch ein Rezept auf Bon Appetit. Nachdem die Kartoffeln vorgekocht werden, kommen sie auf ein Backblech und werden „zerdrückt“. Das könnt ihr mit einem Kartoffelstampfer, einer Gabel oder einer Tassenunterseite machen – oder direkt alle Kartoffeln auf einmal mit einem zweiten Backblech zerdrücken. Anschließend bin ich jedoch „vom Weg abgekommen“, denn ich mochte die Idee, die Kartoffeln bereits vor dem Backen mit einer Vinaigrette zu bestreichen. Sie zieht im Ofen in die vorgekochten Kartoffeln ein und gibt ihnen ein bisschen mehr Geschmack. Ich will’s mal so sagen: Ich kenne Menschen, die Kartoffeln&Quark absolut langweilig finden. Doch selbst sie haben dieses Rezept probiert und gesagt, dass es einer ihrer Favoriten der ganzen Kartoffelwoche war. Alles ist möglich!

Zu den knusprigen Kartoffeln servieren wir nicht nur einen, sondern gleich drei Dips. Wie gesagt, wir spielen heute auf Kartoffel&Quark Level 100! Ihr könnt natürlich einen klassischen Kräuterquark vegan zubereiten, wir haben uns dieses Mal aber für einen Sesam- , einen Knoblauch- und einen Harissadip entschieden. Die könnt ihr einfach so zu den Kartoffeln servieren, ODER einen richtigen Hingucker zaubern, der sich auf jeder Familienfeier, auf jedem WG-Partybuffet, generell auf JEDEM Tisch gut macht. Für „Loaded Smashed Potatoes“ verteilt ihr den Dip direkt auf die knusprigen Ofenkartoffeln (ich empfehle euch, dafür nur einen Dip zu nehmen) und bestreut das ganze mit frischen Kräutern, Kresse, Sesam und eingelegten roten Zwiebeln. Zum Schluss gebt ihr eine Extraportion Leinöl und die restlichen Dips zum Eintunken dazu. Aber egal, für welche Variante ihr euch entscheidet – ich bin mir sicher, dass ihr dieses Rezept lieben werdet!

Superknusprige Ofenkartoffeln mit drei veganen Dips

1 Backbleck
45 Minuten (+ 40 Minuten Backzeit)

Zutaten

  • 1 kg festkochende Kartoffeln
  • Olivenöl
  • Salz
  • Kresse zum Servieren
  • Schnittlauch zum Servieren
  • eingelegte rote Zwiebeln zum Servieren
  • Leinöl zum Servieren

Für die Vinaigrette:

  • 4 EL Olivenöl
  • 2 EL Apfelessig
  • 1 EL Senf
  • 1 TL Ahornsirup
  • 1 TL getrockneter Rosmarin
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Sesamquark:

  • 200 g veganer Quark
  • 2 EL Tahini
  • 3 EL Zaatar
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Knoblauchquark:

  • 200 g veganer Quark
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Bund Dill
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Harissaquark:

  • 200 g veganer Quark
  • 3 EL Harissa
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln in einen Topf geben und mit kaltem Wasser auffüllen und salzen. Über mittlerer Hitze ca. 20 Minuten köcheln, bis ihr gerade so mit einer Gabel in die Kartoffeln stechen könnt. Sie sollten nicht zu weich werden.

  2. Parallel dazu den Backofen auf 220°C vorheizen und ein Backblech mit etwas Olivenöl einfetten. Sobald die Kartoffeln gar sind, abgießen und auf das Backblech geben. Mit einem Kartoffelstampfer (oder einer Gabel, oder Tassenunterseite) jede Kartoffel einzeln zerdrücken, damit sie aufplatzt. Keine Sorge, wenn das nicht perfekt wird. Selbst wenn euch die Kartoffel mal auseinanderfällt, wird das nachher alles wunderbar knusprig!

  3. Für die Vinaigrette Olivenöl, Apfelessig, Senf, Ahornsirup, getrockneten Rosmarin, Salz und Pfeffer verrühren. Die Vinaigrette auf den Kartoffeln verteilen und mit einer kleinen Extraportion Olivenöl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen ca. 35 - 40 Minuten rösten, bis die goldbraun und knusprig sind.

  4. In der Zwischenzeit die drei Quarkmischungen jeweils in einer Schüssel anrühren und abschmecken. Für den Sesamquark den veganen Quark mit Tahini, Zaatar, Salz und Pfeffer anrühren. Für den Knoblauchquark Dill fein hacken und zum veganen Quark geben. Knoblauchzehen schälen und direkt in die Schüssel reiben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Und für den Harissaquark so viel Harissa, Salz und Pfeffer in den veganen Quark geben, bis er scharf genug ist.

  5. Sobald die Kartoffeln knusprig sind, entweder die Dips dazu servieren, damit sich jeder so viel nehmen kann wie er mag oder direkt „Loaded Smashed Potatoes“ zubereiten. Dafür einen oder mehrere der Dips direkt auf den noch warmen Kartoffeln verteilen und mit frischen Kräutern (z. B. Kresse, Schnittlauch) und eingelegten roten Zwiebeln belegen und zum Schluss mit etwas Leinöl beträufeln.

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.