Veganer Leberkäse

Leberkäse mit Sauerkraut gab es in meiner Familie früher immer an Neujahr. Leider mochte ich den Fleischkäse nie so besonders gerne, aber der wichtige Teil war an diesem Tag sowieso der Sauerkraut. Die Tradition in meiner Familie besagt nämlich, dass die Finanzen des Jahres gut laufen, wenn man viel davon am ersten Tag des Jahres isst. Mein Teller war ausschließlich voller Sauerkraut – gut für mich, würde ich mal sagen. Aber das soll sich ab jetzt ändern! Ich habe eine laaaange Testphase hinter mir und kann nun mit Stolz sagen, dass alle im Büro sehr zufrieden mit diesem Rezept sind. Sogar die ehemaligen Leberkäsefans in der Runde konnt ich überzeugen. Yay!

Im Internet findet man nicht sonderlich viele vegane Rezepte für Leberkäse, aber meistens ist die Hauptzutat Tofu. Das wollte ich ändern und recherchierte, wie der originale Leberkäse zubereitet wird. Ein paar Videos und Rezepte später wusste ich folgendes: Laut Wikipedia besteht Leberkäse aus magerem, sehnenarmem Schweinefleisch, Speck oder anteilig auch aus Rindfleisch. Das Fleisch wird stark zerkleinert (gekuttert) und danach mit Pökelsalz, Pfeffer, Macis, Koriander und Ingwer gewürzt. Beim Durchschauen von anderen Rezepten wird klar, dass die Gewürze bei allen etwas variieren. Soweit also die Theorie, jetzt geht’s ans Veganisieren.
Als Fleischersatz entscheide ich mich für veganes Hackfleisch, da es dem Ganzen wohl am nächsten kommt. Zur veganen Fleischmasse kommen noch jede Menge Gewürze. Ich habe dafür eine eigene Gewürzmischung kreiert, die uns so am besten geschmeckt hat. Hier könnt ihr jedoch variieren, wenn ihr ein paar der Gewürze nicht so gern mögt oder euch welche fehlen. Im Original-Leberkäse findet man auch häufig noch Pökelsalz, wodurch er eine noch rötlichere Farbe bekommen soll. Das machen wir mit ein paar Tropfen Rote-Bete-Saft. Nach dem Pürieren der Zutaten habe ich mich dazu entschieden, die Masse zu sieben, da der originale Leberkäse sehr weich und fein ist. Ohne Pürieren blieben immer ein paar Stückchen zurück. Wenn man allerdings keine Lust auf den Mehraufwand hat, kann dieser Schritt auch weggelassen werden.

Ihr könnt zu eurem Leberkäse natürlich sämtliche Beilagen machen, die euch am liebsten sind: veganen Kartoffelsalat, vegane Spiegeleier, Sauerkraut oder ihr macht es wie wir und serviert es im Brötchen mit Krautsalat, Radieschen und Senf. Egal wie – es wird herrlich schmecken!

R748 Veganer Leberkäse
R748 Veganer Leberkäse

Veganer Leberkäse

1 veganer Leberkäse (20x11 cm)
30 Minuten (+ 50 Minuten Backzeit)

Zutaten

Für den veganen Leberkäse:

  • 1250 g veganes „rohes” Hackfleisch
  • 350 ml Wasser
  • 25 ml Rote-Bete-Saft
  • 2.5 TL gemahlenes Piment
  • 1.25 TL gemahlener weißer Pfeffer
  • 2.5 TL gemahlene Muskatnuss
  • 2.5 TL Knoblauchpulver
  • 1.25 TL Zwiebelpulver
  • 2.5 TL getrockneter Liebstöckel
  • 2.5 EL Speisestärke
  • 2.5 TL Backpulver

Außerdem:

  • Radieschen
  • Laugenbrötchen
  • Senf
  • Krautsalat
  • Öl zum Einfetten

Zubereitung

  1. Wasser in ein Gefäß geben und ca. 10 Minuten in das Gefrierfach stellen, bis es eiskalt ist. Den Ofen auf 180°C (Ober-Unterhitze) vorheizen.

  2. Für den Leberkäse das vegane Hack in eine Schüssel geben und pürieren. Den Rote-Bete-Saft einrühren und anschließend nach und nach das eiskalte Wasser hinzugeben und weiter pürieren. Die Masse sollte eine cremige, rosafarbene Konsistenz haben.

  3. Die Masse im Anschluss durch ein Sieb direkt in eine Schüssel pressen. Gemahlenen Piment, weißen Pfeffer, Muskat, Knoblauch- und Zwiebelpulver, getrockneten Liebstöckel, Speisestärke und Backpulver hinzugeben und alles gut vermengen.

Tipp: All das, was im Sieb zurückbleibt, könnt ihr für ein anderes Gericht weiterverwenden.

  1. Eine Backform (20x11 cm) mit Öl einfetten und die Masse in die Form streichen. Nun könnt ihr eure Hände etwas nass machen und die Oberfläche damit einstreichen, sodass eine kleine Wasserschicht entsteht. Dadurch entsteht beim Backen die typische obere Leberkäse-Kruste, die etwas dunkler und knuspriger ist als der Rest. Die Form in den Ofen schieben und bei 180°C (Ober-Unterhitze) ca. 45 Minuten backen. Im Anschluss den Leberkäse aus der Form nehmen und noch ca. 5 Minuten bei 250°C im Backofen grillen, bis er gebräunt ist. Danach aus dem Ofen nehmen und vor dem Anschneiden noch kurz abkühlen lassen.

  2. In der Zwischenzeit die Radieschen in Scheiben schneiden. Die Laugenbrötchen mit Senf, veganem Leberkäse, Krautsalat und Radieschen belegen.

R748 Veganer Leberkäse
R748 Veganer Leberkäse

Mehr Hausmannskost

Aktuelle Beiträge

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.