Limetten-Reis mit Tempeh und Mango-Avocado-Salsa

Wenn ich bei 30°C richtig Hunger habe, esse ich entweder 3 Wassermelonen oder diese Kombination: Reis + x + Salsa. Das „x“ kann man ganz nach Laune auswählen, z. B. Gemüse, Hülsenfrüchte, Tofu, Soja-Saté-Spieße oder, wie heute, Tempeh.

Dieser Mix schmeckt nicht nur hervorragend, sondern macht auch satt ohne dabei schwer im Magen zu liegen. Der warme Reis wird mit Limette und Koriander verfeinert und schmeckt dadurch selbst frisch und locker. Wer mag, kann auch noch Chiliöl oder Chiliflocken zum Schluss darauf verteilen. Die Salsa ist das fruchtige Gegengewicht dazu. Wer keine Mango mag, kann sie auch mit Avocado, Pfirsichen oder klassisch mit Tomaten machen.

Tempeh sind fermentierte Sojabohnen, für das die Bohnen erst gekocht und dann mit Pilzen „geimpft“ werden. Das kann man zu Hause sogar selber machen, aber fürs Austesten gibt es ihn natürlich auch im Bioladen zu kaufen. Und wem die Naturvariante zu oll ist, der findet Tempeh in Geschmacksrichtungen wie Knoblauch-Koriander, Kräuter oder Curry. Da wir ihn heute mit einer kleinen Mandelbutterschicht ummanteln, ist Naturtempeh für dieses Rezept jedoch keine schlechte Wahl. Wer mag, kann stattdessen aber auch Erdnussbutter, Cashewmus, oder ähnliche Nussbutter verwenden.

Limettenreis mit Tempeh und Mango-Avocado-Salsa

4 Personen
40 Minuten

Zutaten

Für die Salsa:

  • 1 Mango
  • 1 Avocado
  • 1 rote Zwiebel
  • 0.5 Gurke
  • 10 g Koriander
  • 0.5 Limette (Saft)
  • Salz
  • Pfeffer

Für den Tempeh:

  • 300 g Tempeh
  • 1.5 TL Sojasauce
  • 2 EL Wasser
  • 1.5 EL Mandelmus (oder Erdnussbutter, Cashewmus, ...)
  • 1.5 TL Limettensaft
  • Kokosöl zum Braten

Für den Reis:

  • 300 g Reis
  • 700 ml Wasser
  • 5 g Koriander
  • 5 g Minze
  • 1 Limette (Abrieb)
  • Salz

Zubereitung

  1. Beginnt mit dem Reiskochen. Reis und Wasser in einen Topf geben und salzen. Einmal aufkochen lassen und anschließend abgedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis das Wasser aufgesogen und der Reis gar ist. Anschließend vom Herd nehmen. Koriander und Minze fein hacken und zusammen mit dem Abrieb einer Limette unter den Reis geben.

  2. Während der Reis kocht, Mango, Avocado und rote Zwiebel schälen und in feine Würfel schneiden. Gurke halbieren, die Kerne auslöffeln und das Fruchtfleisch fein würfeln. Koriander fein hacken.

  3. Mango, Avocado, Zwiebel, Gurke und Koriander in einer Schüssel verrühren und mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

  4. Tempeh mit den Händen in mundgerechte Stücke brechen. Kokosöl in einer großen Pfanne erhitzen und den Tempeh darin ca. 7-8 Minuten kross anbraten. Nach Bedarf mehr Kokosöl dazugeben.

  5. Währenddessen Mandelmus, Wasser, Limettensaft und Sojasauce in einer kleinen Schüssel anrühren. Die Mischung zum Tempeh geben und gut durchschwenken, bis er mit der Mandelmischung ummantelt ist. Noch ein paar Minuten einköcheln lassen.

  6. Limettenreis mit Tempeh und Mango-Avocado-Salsa servieren.

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.