Vegane herzhafte Waffeln aus Kartoffeln

Nachdem ihr unser Basic-Rezept für süße, vegane Waffeln so sehr mochtet, haben wir beschlossen, dass euer Waffeleisen noch mehr Aufmerksamkeit verdient! Waffeln kann man schließlich nicht nur süß, sondern auch herzhaft machen.

Und auch dafür gibt es unendlich viele Möglichkeiten – wir haben uns heute für die knusprige Rösti-Variante entschieden, für die ihr nur Kartoffeln, Reismehl und Gewürze braucht. Wer mag, kann jedoch noch geriebene Zucchini und Möhren, oder klein gewürfelte Zwiebeln in den „Teig“ geben. Den Trick mit dem Reismehl haben wir übrigens von KRAUTKOPF, denen wir an dieser Stelle nochmal herzlichst Dankeschön sagen möchten (nicht nur für den Reismehl-Trick, sondern auch sowieso).

Ihr habt kein Waffeleisen? Kein Grund zur Sorge - macht den Teig wie angegeben und bratet die Kartoffelrösti einfach in der Pfanne! Danach könnt ihr die knusprigen Kartoffelwaffeln natürlich ganz nach eurem Geschmack belegen, wir zeigen euch zwei unserer Lieblingstoppings im Rezept.

Vegane herzhafte Waffeln aus Kartoffeln

4 Waffeln
30 Minuten

Zutaten

  • 600 g Kartoffeln
  • 75 g Reismehl
  • 0.25 TL Knoblauchpulver
  • 0.25 TL Paprikapulver
  • 0.25 TL Muskat
  • Salz
  • Pfeffer
  • optional: Zucchini, Karotte oder Zwiebel
  • Pflanzenöl zum Braten

Für die grüne Variante:

  • Gurke, Avocado, Salsa Verde, pflanzlicher Joghurt und Kresse

Für die rote Variante:

  • Tomaten, rote Zwiebeln, getrocknete Tomaten, Radieschen, veganes Pesto Rosso, pflanzlicher Joghurt und Schnittlauch

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln schälen, grob reiben und in ein sauberes Geschirrtuch geben. Kräftig auswringen, damit so viel Flüssigkeit wie möglich aus den Kartoffeln kommt. Wenn ihr noch weitere Gemüsesorten verarbeiten wollt, z. B. Zucchini, dann raspelt ihr sie direkt mit und gebt sie ebenfalls ins Geschirrtuch zum Auswringen. Zwiebeln kannst du einfach fein würfeln und später mit in die Schüssel geben.

  2. Gebt die geriebenen Kartoffeln in eine Schüssel zusammen mit Reismehl, Knoblauchpulver, Paprika und Muskat. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut mit den Händen vermengen.

  3. Euer Waffeleisen vorheizen und mit etwas Pflanzenöl bestreichen. Eine große Portion der geriebenen Kartoffeln aufs Waffeleisen geben, so dass ihr sie richtig zusammendrücken müsst, um das Waffleisen zu schließen. So bekommt ihr kompakte, dickere, knusprige Waffeln. Die Waffeln nun goldbraun rösten und anschließend herausnehmen und mit den restlichen geriebenen Kartoffeln wiederholen.

  4. Zum Schluss die knusprigen Kartoffel-Waffeln mit Toppings eurer Wahl belegen. Für die grüne Variante belegten wir die Waffeln mit Gurke, Avocado, Salsa Verde, pflanzlichen Joghurt und Kresse. Für die rote Variante kamen Tomaten, rote Zwiebeln, getrocknete Tomaten, Radieschen, Pesto Rosso, pflanzlicher Joghurt und Schnittlauch auf die Waffeln.

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.