Vegane Lettuce Wraps mit Reis & Pilzen

Lettuce Wraps sind eine tolle Idee, wenn ihr nach einem leichten, aber dennoch sättigendem Essen im Sommer sucht. Wie auch normale Wraps, werden Lettuce Wraps mit den unterschiedlichsten Zutaten gefüllt und als Fingerfood gegessen. Allerdings tauscht man den Weizen-Wrap mit Salatblättern aus und bekommt so eine tolle Frische in das Gericht. Ihr könnt die Wraps natürlich auch mit anderem Gemüse füllen oder statt der Pilze zum Beispiel Brokkoli oder Zucchini anbraten. Lasst eurer Fantasie also freien Lauf!

Wir haben für unsere Füllung Pilze in einer Hoisin Sauce zubereitet. Falls ihr die dunkle, dickflüssige Sauce noch nicht kennt: Sie kommt aus der chinesischen (Kanton-Küche) und vietnamesischen Küche und schmeckt süßlich und herzhaft zugleich. In Deutschland wird Hoisin-Sauce oft zu Sommerrollen oder Pekingente serviert. Wir benutzen die Sauce wirklich sehr gerne beim kochen und haben immer ein Glas zu Hause. Ihr findet Hoisin-Sauce in fast jedem asiatischen Supermarkt, aber auch in größeren „normalen“ Supermärkten.

Wenn das Rezept glutenfrei sein soll, dann achtet beim Kauf der Hoisin- und Sojasauce unbedingt auf die Zutatenliste. Die Walnüsse könnt ihr natürlich auch weglassen, dann wird das Gericht nussfrei. Allerdings sorgen die Nüsse für den gewissen „Biss“ im Gericht - ihr könntet sie aber auch austauschen mit Cashewkernen (wenn das eine Alternative darstellt) oder am Ende einfach ein paar frische Karottenstreifen untermischen. Sojafrei ist das Rezept leider nicht zuzubereiten, da Sojasauce, aber auch Hoisin-Sauce zu großen Teilen aus Sojabohnen hergestellt werden.

Vegane Lettuce Wraps mit Reis & Pilzen

10 - 12 Wraps
30 Minuten

Zutaten

  • 1 Romana Salatherz
  • 100 g Reis
  • 100 g Rotkraut
  • 1 Frühlingszwiebel
  • 1 frische Chili
  • 1 Limette

Pilze

  • 2 Knoblauchzehen
  • 20 g frischer Ingwer
  • 200 g Champignons
  • 100 g Walnüsse
  • 3-4 EL pflanzliches Öl
  • Salz&Pfeffer
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 3 EL Sojasauce
  • 3 EL Hoisin Sauce
  • 1 EL Reisessig
  • 2 EL Sriracha

Zubereitung

  1. Den Reis nach Packungsanleitung zubereiten.

Pilze

  1. Die Knoblauchzehen und den Ingwer schälen und fein hacken.
  2. Die Champignons mit einem feuchten Tuch reinigen, die Stiele etwas entfernen und ebenfalls klein schneiden. Die Walnüsse fein hacken.
  3. Eine große Pfanne auf mittlerer Stufe mit pflanzlichem Öl erhitzen und den Knoblauch und Ingwer für 1 Minute darin anschwitzen. Dann die Pilze und die Walnüsse hinzugeben und für 5-10 Minuten anbraten, bis die Pilze zusammengeschrumpft und schön braun sind. Gut salzen und pfeffern.
  4. Agavendicksaft, Sojasauce, Hoisin Sauce, Reisessig und Sriracha hinzugeben und unterrühren. Abschmecken und vom Herd nehmen.

Wraps

  1. Die Salatblätter vom Strunk lösen, waschen und zur Seite legen.
  2. Die äußeren Schichten vom Rotkraut entfernen (da diese oft ledrig sind), waschen und in feine Streifen schneiden.
  3. Die Frühlingszwiebel und Chili waschen und in Ringe schneiden.
  4. Die Salatblätter mit Reis, den Pilzen und Rotkraut füllen und mit Chili, Frühlingszwiebeln und frischen Limetten servieren.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.