Vegane Pfirsichtorte mit Schmandcreme

Wer an einen üppigen Oster-Brunch denkt, der hat sicherlich schnell folgende süße Rezepte im Kopf: Karottenkuchen, Hefezopf und Waffeln – die Klassiker eben! In meinem Kopf gehört aber auch eine frische Obsttorte dazu, die bei uns in der Familie oft aus einem fluffigen Teig und einer frischen Quark-, Joghurt- oder Schmandcreme bestand.

Ich habe mich also an ein Rezept gesetzt, das der klassischen Schmandtorte von früher so nah wie möglich kommt. Für die Schmandcreme habe ich einen Mix aus pflanzlichem Quark und pflanzlicher Schlagsahne verwendet, die eine tolle geschmeidige Konsistenz bekommt, aber dennoch schnittfest ist durch die Hinzugabe von Agartine, einem pflanzlichen Gelatine-Ersatz. Falls ihr euch also auch die Cremetorte von früher zurück wünscht, probiert das Rezept unbedingt aus! Ich habe die Torte mit Pfirsichen ergänzt, die eine fruchtige Süße mit in die Torte bringen. Ihr findet alle Zutaten für dieses Rezept im Biomarkt, ein paar Anmerkungen gebe ich euch aber dennoch mit:

Die Früchte: Ihr könnt natürlich auch Mandarinen, Beeren, Nektarinen oder jegliche andere Obstsorte verwenden, die ihr mögt. Ebenfalls könnt ihr die Früchte auch oben auf der Creme platzieren, klein schneiden und unter die Creme heben oder so wie ich, auf den Biskuitboden legen.

Die Creme: Zum Festwerden der Creme habe ich Agartine aufgekocht und unter die Creme gerührt. Achtet bei der Zubereitung unbedingt darauf, dass ihr die Agartine wirklich 2 Minuten kocht, bevor ihr sie weiter verwendet. Die Agartine, die ich verwendet habe beinhaltet 25 % Agar Agar. Achtet darauf, dass ihr eine Agartine findet mit einem ähnlichen Gehalt an Agar Agar, denn mit weniger Agar Agar wird die Creme nicht schnittfest und mit zu viel Agartine wird sie zu fest und ist somit nicht mehr cremig.

Das Topping: Ich habe die Torte mit gehackten Pistazien getoppt. Ihr könnt aber auch Fruchtscheiben, Nüsse oder etwas Kakaopulver nutzen.

Bei diesem Rezept wurden wir von Byodo unterstützt. Byodo ist ein Naturkostunternehmen aus Oberbayern, das ausschließlich Bio-Produkte herstellt und dabei auf nachhaltiges Handeln und eine umweltbewusste Herstellung der Produkte achtet. Um einen herrlich fluffigen Teig zu erhalten, haben wir das Back-Öl Klassik in unseren Kuchenteig gegeben. Das Back-Öl besteht aus 100% Bio-Sonnenblumenöl und ist durch die Verwendung bestimmter Sonnenblumensorten besonders hitzebeständig und reich an wertvollen, mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Zudem macht es euren Kuchen länger frisch, luftig & saftig! Auf jeder Flasche findet ihr eine Tabelle, die als Butter-Öl-Umrechner dient. So könnt ihr das Back-Öl als simple Butter-Alternative für alle Teigarten verwenden. Ihr findet die Produkte von Byodo in Biomärkten und im eigenen Online-Shop. Mehr Informationen zu den Back-Ölen findet ihr hier.

Vegane Pfirsichtorte mit Schmandcreme

12 Stücken
60 Minuten (+ 30 Minuten Backzeit & Kühlzeit über Nacht)

Zutaten

Biskuitteig

  • 225 g Mehl
  • 170 g Zucker
  • 250 ml Sprudelwasser
  • 50 ml Back-Öl Klassik (z.B. von Byodo)
  • 8 g Backpulver
  • 8 g Vanillezucker

Pfirsiche

  • 1 kg halbierte Pfirsiche (aus der Dose)

Creme

  • 400 ml vegane Schlagsahne
  • 16 g (2 Beutel) Sahnesteif
  • 16 g (2 Beutel) Vanillezucker
  • 200 ml Saft aus der Pfirsich-Dose
  • 30 g Agartine
  • 100 g Zucker
  • 800 g pflanzlicher Quark

Topping

  • 50 g gehackte Pistazien (alternativ Nüsse)

Zubereitung

Biskuitboden backen

  1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. In einer großen Schüssel Mehl, Zucker, Vanillinzucker und Backpulver verrühren.
  3. Anschließend das Öl und das Mineralwasser dazugeben und nur noch kurz unterrühren.
  4. Eine runde Springform (24 cm Durchmesser) einfetten und den Teig hineingeben. Auf mittlerer Stufe für 25-30 Minuten backen. Mit einem Stäbchen testen, ob der Teig durch ist und komplett abkühlen lassen.
  5. Nachdem der Kuchen abgekühlt ist den Ring der Backform entfernen und den Deckel des Kuchens mit einem scharfen Messer abschneiden, sodass ein „gerader“ Kuchen entsteht. Nun auch den Boden der Kuchenform entfernen (ggf. auch das Backpapier) und den Kuchenboden auf einer Tortenplatte platzieren. Einen Tortenring um den Kuchen fixieren. Wer keinen Tortenring hat, lässt den Kuchen in der Kuchenform.
  6. Die Pfirsiche auf dem Kuchenboden verteilen.

Creme zubereiten

  1. Die vegane Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker aufschlagen und direkt kalt stellen.
  2. In einem großen Topf den Aprikosensaft und Agar Agar mit Hilfe eines Schneebesens vermischen und aufkochen lassen. Die Masse sollte mindestens 2 Minuten stark kochen. Dabei durchgängig mit dem Schneebesen rühren.
  3. Nun den Topf vom Herd nehmen und den Zucker und den veganen Quark mit dem Schneebesen unterrühren.
  4. Wenn die Masse etwas erkaltet ist, kann die geschlagene Sahne vorsichtig untergehoben werden.
  5. Die Masse auf den Pfirsichen verteilen (der Biskuitboden sollte in einem Tortenring fixiert sein, sodass die Creme nicht herunterlaufen kann) und glatt streichen. Über Nacht kalt stellen.
  6. Den Kuchen vor dem Servieren aus dem Tortenring lösen und mit gehackten Pistazien dekorieren.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.