Salat-Bowl mit Tofu und Möhrengrün-Dressing

Na, habt ihr den Rezepttitel gelesen und euch kurz gefragt: „Wie, Isa und Julia essen auch Salat?“ Zwar sagt man uns nicht unbedingt nach, dass wir der gesündeste vegane Foodblog der Welt sind, aber wir essen tatsächlich sehr viel Salat.

Isa studiert, Julia arbeitet – beim Thema Meal Prep kennen wir uns also gut aus. Eine Salat-Bowl, mag sie noch so sehr als „Trend“ belächelt werden, ist wirklich eines der besten Gerichte zum Vorbereiten, Mitnehmen und Sattwerden. Statt ein bisschen Blattsalat und Tomaten zusammenzuwerfen, solltet ihr euch jedoch auf Vielseitigkeit konzentrieren: kombiniert so viele Farben und Konsistenzen wie möglich – ein weiches Salatbett, knackiges Gemüse und knusprige geröstete Nüsse klingen doch ganz verlockend, oder? Versucht außerdem, so viel wie möglich von eurem Gemüse zu verwenden. In unserem Rezept kommen Mangoldblätter und -stiele als auch Möhren und ihr Möhrengrün zum Einsatz. Eine Salatschüssel ist wirklich eine der bequemsten Rezepte in Sachen Resteverwertung!

Abgerundet wird das Ganze dann mit den Gewürzen. Wir freuen uns daher sehr, dass wir bei diesem Rezept von Just Spices unterstützt werden. Statt den ganzen Salat mit Salz und Pfeffer abzuschmecken, lohnt es sich, ein paar Zutaten mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Die Kichererbsen werden in diesem Rezept zum Beispiel in Zatar gewälzt – einer köstlichen Gewürzmischung, u.a. aus Thymian, Sumach, Sesam und Salz.

Das Tofugewürz ist perfekt für alle, die nicht so richtig wissen, wie sie Tofu würzen sollen. Die Mischung enthält 14 Zutaten, unter anderem Bockshornklee, Knoblauch, Koriander, Kurkuma, Ingwer, Rosmarin und Zitronengras. Volle Power also für euren Tofu! Mit ein bisschen Olivenöl angerührt habt ihr so in Nullkommanix eine geschmackvolle Marinade. Übrigens: Mit dem Code „justjagdwurst“ bekommt ihr bei eurer Bestellung im Online-Shop ein Tofugewürz einfach so kostenlos geschenkt (der Mindestbestellwert beträgt 20 Euro) Klingt gut? Klingt fantastisch!

Salat-Bowl mit Tofu und Möhrengrün-Dressing

4 Personen
45 Minuten

Zutaten

  • 150 g Dinkel
  • 300 ml Wasser
  • 1 Mangold
  • 200 g Brokkoli
  • 2 Möhren
  • 1 Dose Kichererbsen (ca. 400 g)
  • 300 g Naturtofu
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Zatar (z. B. von Just Spices)
  • 3 EL Tofugewürz (z. B. von Just Spices)
  • 200 g Cocktailtomaten
  • 50 g Mandeln
  • 4 Radieschen
  • Salz
  • Pfeffer

Für das Dressing

  • 50 g Möhrengrün
  • 100 ml Wasser
  • 1.5 EL Olivenöl
  • 4 EL pflanzlicher Joghurt
  • 0.5 EL Apfelessig
  • 1 TL Senf
  • 1 TL Agavendicksaft
  • Salz
  • Pfeffer

Zubereitung

  1. Dinkel in der doppelten Menge Wasser in einen Topf geben und salzen. Ca. 10 Minuten bei hoher Hitze kochen, dann abdecken und ca. 30 Minuten über kleiner Hitze quellen lassen.

  2. In der Zwischenzeit die Mangoldblätter von den Stielen schneiden. Die Blätter gut waschen, trocknen und klein schneiden. Die Mangoldstiele ebenfalls waschen. Brokkoli und Möhren klein schneiden, die Kichererbsen abtropfen und mit einem Küchentuch gut trocken reiben. Naturtofu in Würfel schneiden.

  3. Den Backofen auf 180°C vorheizen. Gebt Brokkoli und Möhren auf das Backblech, beträufelt sie mit etwas Olivenöl und würzt sie mit Salz und Pfeffer. Die Kichererbsen ebenfalls mit Olivenöl beträufeln, aber zusätzlich mit Salz, Pfeffer und Zatar würzen. 1 EL Olivenöl mit dem Tofugewürz verrühren und nach Geschmack noch ein bisschen nachsalzen. Die Tofuwürfel mit der Mischung einreiben und ebenfalls aufs Backblech geben. Gemüse und Tofu ca. 25 Minuten im Backofen rösten.

  4. In der Zwischenzeit etwas Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen und zunächst die Mangoldstiele anbraten, dann aus der Pfanne nehmen und die Tomaten in die heiße Pfanne geben. Die Tomaten wenige Minuten anbraten, bis sie gebräunt und weich sind.

  5. Die Mandeln in einer fettfreien Pfanne anrösten, bis sie gebräunt sind. Danach grob hacken.

  6. Für das Dressing Möhrengrün, Wasser, Olivenöl, pflanzlichen Joghurt, Apfelessig, Senf und Agavendicksaft mit einem Pürierstab glatt mixen. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  7. Dinkel, Ofengemüse, Tofu und die restlichen Zutaten sollten jetzt alle fertig sein. Radieschen waschen und in Scheiben schneiden und alle Salatkomponenten entweder direkt in Schüsseln anrichten oder zum Mitnehmen in Dosen oder Gläsern verstauen. Den Salat mit gerösteten Nüssen bestreuen und mit dem Möhrengrün-Dressing beträufeln.

Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.