Den typischen „Chicken-Salat“ kennen wir hier in Deutschland eher weniger. In den USA hingegen wird der etwas farblose Mayo-Salat auf gefühlt alles gepackt, was nicht bei drei in der Lunch-Box versteckt ist. Ob pur, im Sandwich, im Wrap oder auf einem Burger!

Wir haben versucht den amerikanischen Klassiker ganz ohne tierische Produkte umzusetzen. Als Hühnchen-Ersatz eignen sich Jackfrucht oder vegane Hühnchenstreifen. Wir bevorzugen letzteres, da sie sehr, sehr nah an den Hühnchen-Geschmack kommen. Wenn ihr allerdings kein „Ersatzprodukt“ nutzen wollt, funktioniert die Jackfrucht auch prima. Allerdings schmeckt diese etwas neutraler und bringt weniger den „typischen“ Hühnchengeschmack mit. Je nach Geschmack könnt ihr natürlich entscheiden, welchen Ersatz ihr nutzt. Bei der Mayonnaise haben wir einfach eine pflanzliche Alternative genommen, klaro! Die restlichen Toppings sind schnell zusammen gemixt: Nüsse, Trauben, Sellerie und Gurke.

Veganer Chicken-Salat

4 Portionen
30 Minuten

Zutaten

  • 350 g veganes Hühnchenfleisch oder 2 Dosen Jackfrucht
  • 2 EL Senf
  • Salz&Pfeffer
  • 1 TL Muskat
  • 3 EL pflanzliches Öl

  • 1/2 Stängel Sellerie

  • 1/4 Salatgurke
  • 4 saure Gurken
  • 1/2 rote Zwiebel
  • 10 g frischer Dill

  • 150 g pflanzliche Mayonnaise

  • 2 TL Senf
  • 1/2 Zitrone
  • 2 TL Knoblauchpulver
  • Salz & Pfeffer
  • 50 g Nüsse (Pekannüsse, Walnüsse)
  • 1 Frühlingszwiebeln

Optional

  • Toastbrot
  • Weintrauben
  • frische Paprika & Gurke
  • Cherrytomaten

Zubereitung

  1. Zuerst bereiten wir das „Chicken“ vor. Wenn ihr (fertiges) veganes Hühnchen nutzt, dann bratet dieses für 3-4 Minuten knusprig in der Pfanne an. Je nach Geschmack etwas würzen.
  2. Wenn ihr Jackfrucht nutzen wollt, dann lasst die Flüßigkeit der Dosen abgießen.
  3. In einer Schüssel die Jackfruchtstücken mit Senf, Muskatnuss, Salz und Pfeffer einreiben.
  4. In einer großen Pfanne das Pflanzenöl erhitzen und die Jackfrucht darin gut anbraten. Vom Herd nehmen.
  5. Sellerie und Salatgurke waschen und in feine Stücken schneiden.
  6. Die sauren Gurken ebenfalls in feine Scheiben schneiden. Dill waschen und fein hacken, rote Zwiebel schälen, halbieren und in Ringe schneiden.
  7. Alles in einer großen Schüssel vermischen.
  8. Mayonnaise, Senf, Saft einer halben Zitrone, Knoblauchpulver, Salz und Pfeffer hinzugeben und vermischen.
  9. Frühlingszwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Chicken-Salat mit Nüssen und Frühlingszwiebeln toppen.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.