Veganes Dutch Baby mit Rhabarberkompott

Ein veganes Dutch Baby zuzubereiten ist tatsächlich nicht einfach. Ich habe insgesamt fünf Anläufe gebraucht, bis ich einen fluffigen Pancake aus dem Ofen geholt habe. Aber was ist eigentlich das Problem? Ein „Pancake aus dem Ofen“ klingt ja erstmal nicht sonderlich schwierig.

Versuchen wir das Problem mal kurz zu erklären: Normalerweise benutzt man für den Teig 2-3 Eier. Diese schlägt man schaumig, sodass ein ebenfalls schaumiger Teig entsteht, der dann toll im Ofen „aufpufft“. An sich kann man Eier auch problemlos pflanzlich ersetzen, allerdings ist es sehr schwierig die gleiche „Masse“ zu erhalten, die aufgeschlagene Eier eben haben. Somit geht die eigentlich wichtige, fluffige Konsistenz verloren, die ja das Dutch Baby erst besonders macht und eben das „Aufpuffen“ des Pancakes ermöglicht.

Wir haben daher Backpulver mit in den Teig gebeben (was man normalerweise nicht macht), damit der Teig etwas aufgeht und ihn am Ende mit zwei Gabeln etwas außeinander gerissen, damit auch der „Look“ stimmt. Wir waren mit dem Endergebnis sehr zufrieden (vor allem in Kombination mit Rhabarberkompott) und können euch das Rezept für einen Sonntagmorgen sehr empfehlen – am „aufpuffen“ des Teiges arbeiten wir aber noch!

Veganes Dutch Baby mit Rhabarberkompott

1 Dutch Baby für 2 Personen
40 Minuten

Zutaten

Teig

  • 125 g Mehl
  • 7 g Backpulver
  • 10 g Vanillezucker
  • 25 g weißer Zucker
  • Prise Salz
  • 1 TL Apfelessig
  • 200 ml pflanzliche Milch

  • 1 EL pflanzliche Butter

Rhabarberkompott

  • 1 Stange frischer Rhabarber
  • 1 Prise Kardamom
  • 5 EL Wasser
  • 2 EL weißer Zucker
  • 1 TL Stärke (+ 2 EL Wasser)

  • 1-2 EL Puderzucker

Zubereitung

  1. Den Ofen vorheizen auf 180°C Umluft und die gusseiserne Pfanne hineinstellen.
  2. Alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel oder in einem Mixer zu einem glatten Teig vermischen: Mehl, Backpulver, Vanillezucker, weißer Zucker, eine Prise Salz, Apfelessig und pflanzliche Milch.
  3. Sobald die Pfanne im Ofen sehr heiß geworden ist, sie vorsichtig aus dem Ofen nehmen und 1 EL pflanzliche Butter hineingeben und schwenken. Die Pfanne sollte so heiß sein, dass die Butter zu blubbern anfängt und schnell zerfließt.
  4. Sobald sich die Butter aufgelöst hat, den Teig in die Pfanne füllen und im Ofen für 20-30 Minuten backen.
  5. In der Zwischenzeit den Rhabarber waschen und in 1 cm dicke Stücken schneiden.
  6. In einem kleinen Topf den Rhabarber, den Zucker, Kardamom und das Wasser erhitzen.
  7. In einer kleinen Schüssel die Speisestärke mit dem Wasser verrühren und mit in den Topf geben. Gut verrühren, kurz aufkochen lassen und nach etwa 5 Minuten bei Seite stellen.
  8. Das Dutch Baby vorsichtig aus dem Ofen nehmen, in der Pfanne umdrehen (da die Unterseite die Knusprigere ist, zumindest bei einem Gasofen) und mit zwei Gabeln den Teig etwas zerreissen und aufklockern.
  9. Mit Puderzucker bestreuen und direkt mit Rhabarberkompott servieren.
Zucker ↦ Jagdwurst Donut
Hej, wir sind Julia&Isa!

Zucker&Jagdwurst ist unser veganer Foodblog.
Schön, dass du da bist! Mehr über uns.